text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Was nicht gesagt ist Berliner Rede zur Poesie von Egger, Oswald (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.09.2016
  • Verlag: Wallstein Verlag
eBook (PDF)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Was nicht gesagt ist

Die "Berliner Literaturwerkstatt' feiert im September 2016 ihr 25jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wird sie umbenannt in "Haus für Poesie'. Der Dichter Oswald Egger hält anlässlich dieser Namensänderung im Festsaal des Berliner Rathauses die erste "Berliner Rede zur Poesie'. Seine Rede begründet im Wallstein Verlag die neue Reihe "Berliner Rede zur Poesie', in der die vom "Haus für Poesie' initiierten, jährlich von einem renommierten internationalen oder deutschsprachigen Dichter gehaltenen Reden veröffentlicht werden. Oswald Egger, geboren 1963 in Lana/Su?dtirol, lebt bei Du?sseldorf auf der Raketenstation Hombroich; seit 2011 ist er Professor fu?r Sprache und Gestalt an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart 1996, Writer in Residence: Chinati-Foundation, Texas 2000, Villa Aurora, Los Angeles 2001, Gastprofessor fu?r Poetik, Cornell University, Ithaca, New York 2003, Thomas-Kling-Poetik-Dozentur, 2013. Mondsee-Lyrikpreis 1999, Clemens-Brentano-Preis 2000, Lyrikpreis Meran 2002, Christian Wagner-Preis 2006, Peter-Huchel-Preis 2007, H. C. Artmann-Preis 2008, Karl-Sczuka-Preis 2010 und 2013, Oskar Pastior Preis 2010, Das schönste deutsche Buch, 2010, Villa Massimo-Stipendium, 2014, Outstanding Artist Award, Wien 2014.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 48
    Erscheinungsdatum: 19.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783835340640
    Verlag: Wallstein Verlag
    Größe: 412 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen