text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

A single night Roman von Andrews, Ivy (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.05.2020
  • Verlag: Blanvalet
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

A single night

Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern ... Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen - genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist ... Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet: Band 1: A single night (Libby & Jasper) Band 2: A single word (Oxy & Henri) Band 3: A single touch (Val & Parker) Band 4: A single kiss (Ella & Callum) Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove. Ivy Andrews alias Viola Plötz, geboren 1979, machte sich nach ihrem Studium im Fach Kommunikationsdesign als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 beschloss sie schließlich, ihren Traum von einem eigenen Buch zu verwirklichen. Was darauf folgte, waren mehrere erfolgreiche Romane als Selfpublisherin und nun die "L.O.V.E."-Reihe bei Blanvalet. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern im Taunus - viel zu weit entfernt vom Meer, das sie so liebt. Doch sie kann sich nicht nur für das Wasser und Wellenreiten begeistern, sondern auch für Musik, Yoga und nicht zuletzt für prickelnde Geschichten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 480
    Erscheinungsdatum: 01.05.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641253059
    Verlag: Blanvalet
    Größe: 4937 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

A single night

1

Libby

"Dieser Jasper Chase ist ein wirklich heißer Bengel", murmelt eine Frau hinter mir. "Ich will ein Baby von diesem Kerl. Wobei, was rede ich? Ich nehme gleich ein Dutzend."

"Darf ich dich daran erinnern, meine Liebe, dass deine Eierstöcke bereits vor einem Vierteljahrhundert den Dienst quittiert haben?", fragt eine nasale Stimme.

Schockiert presse ich meine Lippen aufeinander. Wie unhöflich!

"Hugh!", rügt ihn seine Begleiterin auch prompt empört.

"Ach bitte, Sylvia, wir wissen beide, dass der Knabe dein Enkelsohn sein könnte."

"Und wenn schon!", faucht die Dame.

Klammheimlich riskiere ich einen Blick über die Schulter, um mir ein Bild zu verschaffen. Sylvias knallrote, aufgespritzte Lippen bieten einen derart prominenten Anblick, dass es mir schwerfällt, den Rest von ihr wahrzunehmen. Blondierte, stark toupierte Haare, die Figur einer Zwölfjährigen - was nicht meinen Neid weckt, sondern den Impuls, sie füttern zu wollen.

"Abgesehen davon, für einen wie ihn würden meine welken Eierstöcke ihren Dienst auch wieder aufnehmen", sagt sie. "Und wer könnte mir in diesem Kleid widerstehen?"

Ich verkneife mir gerade noch so ein ungläubiges Blinzeln. Die Frage müsste eher lauten: Wer schafft es nicht, ihr in diesem Kleid zu widerstehen? Sie trägt nämlich eine Art hautfarbenen Latex-Ganzkörperschlauch, der mit jeder Menge Strasssteinen verziert ist.

"Das ist natürlich auch wieder wahr, meine Liebe", flötet Hugh. Er selbst ist ein kleiner, hagerer Mann, der aussieht, als hätte er sein halbes Leben auf der Sonnenbank verbracht. Der Matrosenlook, bestehend aus weißer Schlaghose, einem marineblauen Ringelhemd und der dazu passenden Mütze, ist eindeutig eine Hommage an Jean Paul Gaultier.

Als Hugh in meine Richtung blickt, drehe ich mich rasch wieder um und krame geschäftig in meiner Handtasche. Keinesfalls will ich den Eindruck erwecken, ich würde lauschen.

Allerdings kann ich auch unmöglich weghören, als Hugh sagt: "Und was Jasper Chase angeht, hast du ebenfalls recht, meine Teure. Der Kleine ist ein wahr gewordener feuchter Traum. Ich glaube, ich möchte auch ein Baby von ihm."

"Und weißt du, was das Beste ist? Er ist Brite", wispert Sylvia verzückt. "Erinnerst du dich daran, was man über Briten sagt?"

Ich nicht, aber ich glaube, ich will es auch gar nicht wissen, denn so wie Hugh lacht - sehr laut und sehr schrill -, ist es etwas wirklich Schmutziges. Allein dieses Geräusch treibt mir die Röte ins Gesicht, und mir drängt sich die Frage auf, was die hier in New York wohl ins Trinkwasser mischen. Das kann unmöglich gesund sein.

Leider fehlt von dem Typen, wegen dem die beiden exzentrischen Paradiesvögel hinter mir so aus dem Häuschen sind, jede Spur. Unruhig starre ich auf das Display meines Handys. Noch fünf Minuten. Ich atme tief durch und versuche, mich zu entspannen. Das hier sollte eine tolle, einmalige Erfahrung werden, stattdessen habe ich ständig das Gefühl, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Die Verleihung des Junior Fashiondesigner of the Year Awards wollte ich mir unter keinen Umständen entgehen lassen, doch nun hat sich durch die Verzögerungen bei der vorangegangenen Show der gesamte Zeitplan verschoben.

Melde mich etwas später , tippe ich in den Chat und hoffe, dass das okay ist. Ist es natürlich nicht.

Was ist los? Ist alles in Ordnung?

Nur mühsam gelingt es mir, den genervten Seufzer, der sich aus meiner Kehle bahnen will, zu unterdrücken. Ja, Mom, es geht mir gut. Ich kann bloß von hier aus nicht telefonieren.

Wo steckst du denn?

Vermutlich stellt sie sich gerade vor, wie ich völlig betrunken auf einer After-Show-Party abhänge.

Auf einer Preisverleihung , tippe ich.

Und wie ist es?

Ich warte drauf, dass es losgeht. Hinter

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen