text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Aber bitte für immer Romantische Komödie von Cabot, Meg (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2019
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Aber bitte für immer

Endlich: Jane Harris fliegt das erste Mal nach Europa. Und dann auch noch nach Italien zur Hochzeit ihrer besten Freundin Holly. Jane ist ihre Trauzeugin. Am Flughafen lernt sie den Trauzeugen des Bräutigams kennen und ist alles andere als begeistert. Cal ist ein arroganter Typ und ein Womanizer. Die Aussicht auf eine Woche mit ihm in einer italienischen Villa stimmt sie nicht gerade fröhlich. Doch dann müssen sie sich wohl oder übel zusammenraufen, denn plötzlich ist die Hochzeit ihrer besten Freunde in Gefahr. Dabei machen beide eine erstaunliche Entdeckung. "Wer einmal ein Buch von Meg Cabot gelesen hat, wird alle verschlingen." Freizeit Express "Charmant erzählt Autorin Meg Cabot eine Liebesgeschichte auf Umwegen." Closer Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana. Nach dem Studium zog sie nach New York und schrieb ihren ersten Roman. Inzwischen hat Meg Cabot zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter auch die von Hollywood verfilmte Plötzlich-Prinzessin-Serie. Ihre Bücher werden in über 30 Sprachen übersetzt und haben sich weltweit millionenfach verkauft. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Key West.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 416
    Erscheinungsdatum: 01.03.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955768843
    Verlag: MIRA Taschenbuch
    Originaltitel: Every Boy's Got One
Weiterlesen weniger lesen

Aber bitte für immer

Ich hoffe, dir und Dad geht es gut!

Ciao, bis später!

J

Von: Cal Langdon
An: Jane Harris
Betreff: Zeit zu reden

Da Sie sich vor einem persönlichen Gespräch scheuen, sehe ich keine andere Alternative, als unsere Unterhaltung per E-Mail fortzusetzen. Ich glaube, Sie haben neulich gesagt, ich soll mich um meinen eigenen Kram kümmern und mich aus Marks Herzensangelegenheiten heraushalten, worauf ich erwiderte, dass ich es für meine Pflicht halte als ein loyaler Freund, ihn vor der emotionalen und finanziellen Gefahr zu warnen, in die er sich begeben wird. Haben Sie sich weitere Gedanken gemacht in dieser Sache, oder sind Sie immer noch von der ganzen Romantik geblendet?

Cal

Von: Jane Harris
An: Cal Langdon
Betreff: AW: Zeit zu reden

O mein Gott, ich kann nicht glauben, dass Sie mir schon wieder E-Mails vom Beifahrersitz schicken. Lassen Sie das!

J

Von: Cal Langdon
An: Jane Harris
Betreff: AW: AW: Zeit zu reden

Habe ich eine andere Wahl, wenn Sie nicht mit mir persönlich sprechen wollen? Mein Standpunkt lautet immer noch, dass die zwei einen Riesenfehler begehen. Können Sie sich inzwischen vielleicht meiner Meinung anschließen? Mir ist nämlich aufgefallen, dass Sie nur widerwillig den Pool verlassen haben, als Ihre Freundin Holly uns für die Fahrt nach Castelfidardo aufgescheucht hat ...

Cal

Von: Jane Harris
An: Cal Langdon
Betreff: AW: AW: AW: Zeit zu reden

Es war verdammt nett am Pool! Zumindest bis Sie auftauchten.

Und nein, ich habe meine Meinung nicht geändert. Holly und Mark gehören zusammen, und ich verstehe nicht, wie man anders darüber denken kann.

Und ich bin auch nicht "geblendet von der ganzen Romantik", wie Sie es ausdrücken. Das mit den beiden ist süß, mehr nicht. Und sollten Sie irgendeinen Versuch wagen, die Sache zu ruinieren, sind Sie ein mieser Widerling!

J

Von: Cal Langdon
An: Jane Harris
Betreff: AW: AW: AW: AW: Zeit zu reden

Ein mieser Widerling?

Cal

Von: Jane Harris
An: Cal Langdon
Betreff: AW: AW: AW: AW: ... Zeit zu reden

Sie haben richtig verstanden. Beziehungsweise richtig gelesen. Ein WIDERLING. Nur ein Widerling würde seinem besten Freund ausreden, die Frau seiner Träume zu heiraten. Erzählen Sie mir nicht, dass Sie das gestern nicht den ganzen Abend versucht haben.

J

Von: Cal Langdon
An: Jane Harris
Betreff: AW: AW: AW: AW: ... Zeit zu reden

Woher wollen Sie wissen, was ich gestern Abend gemacht habe? Sie sind doch um zehn ins Bett gegangen.

Cal

Von: Jane Harris
An: Cal Langdon
Betreff: AW: AW: AW: AW: ... Zeit zu reden

Zufällig bin ich noch mal aufgestanden, um mir was zu trinken zu holen, und da habe ich Sie d

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen