text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Bright Side Ein Moment für immer von Holden, Kim (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2018
  • Verlag: Bastei Lübbe AG
eBook (ePUB)

4,99 €1

1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Bright Side

Jeder hat Geheimnisse. Manche können heilen. Andere können dich auch zerstören. Kate Sedgwicks junges Leben war bisher alles andere als einfach. Sie musste eine Tragödie nach der anderen ertragen, doch trotz der Umstände blieb sie stets optimistisch und fröhlich. Kein Wunder, dass ihr bester Freund sie 'Bright Side' nennt. Kate ist willensstark, lustig, klug und musisch talentiert. Gleichzeitig hat sie jedoch noch nie an die Liebe geglaubt. Und so ist das Letzte, was Kate erwartet, als sie aufs College geht, sich Hals über Kopf zu verlieben ... Sie fühlen es beide - und kämpfen doch dagegen an. Denn beide haben ein Geheimnis. Und wenn Geheimnisse gelüftet werden, können sie heilen ... ... oder auch zerstören. EBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 601
    Erscheinungsdatum: 01.03.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783732543274
    Verlag: Bastei Lübbe AG
    Größe: 953 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Bright Side

Montag, 22. August

Kate

"Alles klar, Alter?"

"Ach, weißt du, ich bin grad ungefähr dreißig Stunden am Stück durchgefahren, hab seit - wie viel? - zwei, drei Tagen nicht geschlafen und ungefähr zwei Dutzend Red Bull und fünfzig Liter Kaffee intus. Also fit wie immer, schätze ich."

Er lacht. "Alter, in dir fließt wahrscheinlich ein bisschen Trucker-Blut."

"Für dich immer noch Mother Trucker."

Er lacht wieder. "Das ist genial! Ich werd Bright Side in Rente schicken müssen und dich ab sofort nur noch Mother Trucker nennen."

Bis jetzt läuft die Unterhaltung gut, ungezwungen, wie ich gehofft hatte. Denn so wie Gus und ich vor ein paar Tagen in San Diego auseinandergegangen sind, wusste ich nicht, was ich von seinem Anruf zu erwarten hatte.

Dann folgt das peinliche Schweigen.

Zwischen uns gab es noch nie peinliches Schweigen. Nicht in den gesamten neunzehn Jahren, seit ich ihn kenne.

"Also. Minnesota, hm?"

"Jepp."

"Dann bist du bei Maddie?"

"Ja."

"Wie läuft das so?"

"Es läuft." Gott, das hier wird nicht besser. Er klingt beinahe gelangweilt, aber ich merke, dass er verdammt nervös ist. Ich wundere mich, warum ich noch nicht gehört habe, dass er sich eine Zigarette anzündet. Und genau in diesem Moment höre ich sein Feuerzeug klicken und das vertraute Geräusch dieses ersten langen Zugs. "Du solltest ..."

Er fällt mir ins Wort. "Ich sollte besser auflegen, Bright Side. Ich bin grad bei Robbie angekommen, und wie's aussieht, sind alle schon da für eine Bandprobe, und ich bin wie üblich zu spät dran. Sie warten schon auf mich."

Ich bin enttäuscht, aber ich weiß, dass das Leben anderer Leute nicht anhalten oder auf Standby geschaltet werden kann, nur weil Kate es so will. Also setze ich mein bestes Lächeln auf und antworte: "Ja. Klar. Bist du morgen Abend erreichbar? Dann rufe ich dich da an."

"Ich hab vor, morgen nach der Arbeit surfen zu gehen, aber ich bin erreichbar." Sein Atem hat sich beruhigt, aber ich weiß, das kommt daher, dass er sich so stark auf diese Zigarette konzentriert und die Ruhe zusammen mit dem Rauch und dem Nikotin zurück in seinen Körper saugt.

"Okay. Ich liebe dich, Gus." Wir sagen einander immer Ich liebe dich . Das haben wir schon immer getan. Er ist damit aufgewachsen, es alle fünf Minuten von seiner Mom zu hören, weil sie es so meinte. Das war ganz natürlich. Ich bin damit aufgewachsen, es von meiner Mutter nie zu hören. Nie, genau so, wie sie es meinte. Ihr war es mit der Gleichgültigkeit ernst. Ich spürte sie jeden Tag. Bis ins Mark. Ich schätze, deshalb habe ich es immer so gern von Gus und seiner Mom Audrey gehört. Es wäre komisch, eine Unterhaltung mit ihnen zu beenden, ohne es zu sagen.

"Liebe dich auch, Bright Side."

"Bye."

"Bye."

Ich wohne bei Maddie. Maddie ist meine Tante, die viel jüngere Halbschwester meiner Mutter, von deren Existenz sie gar nichts wusste, bis sie sich vor drei Jahren bei der Beerdigung meines Großvaters (ihres gemeinsamen Vaters) begegneten. Mein Großvater hatte im Leben meiner Mutter größtenteils durch Abwesenheit geglänzt. Er ging fort, als sie zehn oder so war. Verschwand einfach und hatte anscheinend eine andere Familie und alles, dann kehrte er, ein paar Jahre bevor er starb, wieder in ihr Leben zurück. Ich bin ihm ein paarmal begegnet und mochte ihn. Ich konnte ihn nicht für das verurteilen, was er getan hatte. Ich wusste nicht, wie sein Leben gewesen war. Jedenfalls taucht Maddie auf der Beerdigung auf, und meine Mutter bekommt einen Anfall, als Maddie verkündet, dass sie ihre Halbschwester ist. Ich meine, meine Mutter hat lange darauf gewartet, meine Schwester Grace und mich zu bekommen. Gewartet ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Grace war ein Unfall, und ich war ein schwacher Versuch, einen Mann zu halten, der weder sie noch uns wollte. Sie war neununddreißig, als Grace ge

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.