text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Collection Baccara Band 0248 Nie mehr ohne deine Liebe / Dieser Mann ist viel zu sexy / Heisses Spiel mit dem Feuer / von MARIE WINSTON, ANNE (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 18.08.2011
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
5,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Collection Baccara Band 0248

NIE MEHR OHNE DEINE LIEBE von WINSTON, ANNE MARIE
Ganz cool gibt sich Celia, als sie den attraktiven Millionär Reese Barone wiedertrifft. Dabei steht ihr Körper in Flammen, brennt vor Verlangen nach ihm. Aber er hat sie schon einmal enttäuscht. Kann sie ihm diesmal vertrauen?

DIESER MANN IST VIEL ZU SEXY von TURNER, LINDA
Ein flackerndes Lagerfeuer, funkelnde Sterne - mit allen Sinnen genießt Phoebe die heiße Liebesnacht in Taylors starken Armen. Aber in den leidenschaftlichsten Momenten spürt sie seine Zurückhaltung. Was verbirgt er vor ihr?

HEISSES SPIEL MIT DEM FEUER von KENDALL, KAREN
Alles unter Kontrolle! Das ist das oberste Gebot für die selbstbewusste Psychologin Jane - bis sie auf Dominic trifft. Der neue Patient erweckt in ihr die wildesten erotischen Fantasien. Und ihr Herz schlägt völlig unkontrolliert nach ihm ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 384
    Erscheinungsdatum: 18.08.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783863491239
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 808 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Collection Baccara Band 0248

1. KAPITEL

"Hallo, Herzchen. Ich hoffe, ich störe dich nicht. Falls du dich gerade für ein Rendezvous zurechtmachst, sag's ruhig. Wie hieß noch mal der Typ, mit dem du zusammen bist? Mick? Ich hab glatt seinen Namen vergessen. Ich habe deiner Mutter schon vor drei Jahren gesagt, dass er nicht der Richtige für dich ist, aber sie war ja ganz hin und weg von ihm."

Phoebe Chandler lächelte in sich hinein. Das war mal wieder typisch für ihre Großmutter. Myrtle Chandler konnte einfach nicht anders - sie hielt nie mit ihrer Meinung hinterm Berg. Das war einer der Gründe, weswegen Phoebe sie so sehr liebte. "Er heißt Marshall, Gran, und wir haben uns vor sechs Monaten getrennt. Habe ich dir das nicht erzählt?"

"O doch, natürlich. Jetzt erinnere ich mich. Sagtest du nicht, er wäre mehr an dem Erbe interessiert, das dein Dad dir hinterlassen hat, als an dir?"

Myrtle hatte recht. Das war einer der Gründe gewesen. "Ich habe ihn vor die Tür gesetzt, als er versuchte, sich Geld von mir zu leihen. Aber was gibt's bei dir Neues? Mom meinte, du planst eine Reise mit deinen alten Highschool-Freundinnen."

Myrtle lachte gut gelaunt. "Und ich dachte schon, alle außer Sara McBride und mir wären tot. Übrigens, ich wünschte, sie wäre hier. Sie würde sich riesig darüber freuen, unsere alte Gang wiederzusehen."

"Wann kommt sie denn von der Hochzeitsreise zurück?"

"Das kann noch ein paar Wochen dauern. Sie haben sich nicht genau festgelegt."

"Und wann wollt ihr dann losfahren? Du fährst doch mit, oder?"

"Klar! Du kennst mich doch. Meine Koffer sind immer gepackt. Obwohl - da gibt es ein kleines Problem."

"Deinen Antiquitätenladen, stimmt's?", vermutete Phoebe. "Du brauchst eine Vertretung."

"So ist es - aber da ist noch etwas anderes. Das Geschäft lief in der letzten Zeit nicht so gut, da habe ich mein Haus in eine Frühstückspension umgebaut und in ein paar Reisezeitschriften inseriert. Das war offensichtlich eine gute Idee, denn für die nächsten Wochen sind jede Menge Anmeldungen eingegangen."

"Sag bloß! Das ist ja fantastisch."

"Es wäre fantastisch", erwiderte Myrtle mit leisem Bedauern, "wenn ich nicht gerade jetzt verreisen würde. Schließlich kann ich nicht an zwei Orten gleichzeitig sein. Ich habe schon hin und her überlegt, wie ich das Problem lösen könnte. Wie steht's mit dir? Hättest du nicht im Juni Zeit, nach Liberty Hill zu kommen und mich zu vertreten?"

Phoebe überlegte keine Sekunde. "Das wäre super! Ich wollte zwar die Ferien nutzen, um mein Haus zu streichen, aber das kann warten. Sag deine Reise ruhig zu. Ich werde den Laden schon schmeißen, solange du weg bist."

"Und wer kümmert sich um dein Geschäft, während du hier Wirtin spielst?"

"Jason. Er wollte mir sowieso den Sommer über helfen. Er verdient sich gern in den Ferien etwas dazu."

Jason Chandler, Phoebes Cousin zweiten Grades, stand kurz vor seinem Highschool-Abschluss. Er hatte sie schon in den vergangenen Sommerferien unterstützt, und Phoebe wusste, dass sie sich hundertprozentig auf ihn verlassen konnte.

"Also, wann soll ich kommen?"

"Am achten Juni", entgegnete ihre Großmutter wie aus der Pistole geschossen. "Das wird ein Riesenspaß, Herzchen, für uns beide. Du wirst die Gäste bestimmt mögen. Zwei Hochzeitspaare haben sich angemeldet. Ein Paar kommt aus Florida. Im Juli feiern beide ihren achtzigsten Geburtstag."

"Ihren achtzigsten?", wiederholte Phoebe ungläubig.

"Ich war auch überrascht", schmunzelte Myrtle. "Als ich mit der Braut telefonierte, wirkte sie mindestens dreißig Jahre jünger."

"Tja, was die Liebe so alles bewirken kann." Phoebe lächelte versonnen. "Sara McBride ist doch das beste Beispiel dafür. Wer weiß, Gran, vielleicht bist du ja die Nächste, die es erwischt. Es würde mich gar nicht wundern, wenn du auf deiner Reise einen tollen Mann kennenlernst."

Ihre Großmutter lachte ausgelassen. "Da k

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen