text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Bild in der Küche und drei weitere Erzählungen von Reiham, Sebastian (eBook)

  • Verlag: neobooks Self-Publishing
eBook (ePUB)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Bild in der Küche und drei weitere Erzählungen

1. Erzählung: Ein junger Mann begibt sich auf die Suche nach dem Schicksal seines Vaters in seinen letzte sechs Lebensmonaten. Er kannte seinen Vater nur aus Erzählungen seiner Mutter. Er will das Konzentrationslager Mauthausen besichtigen und sich einmal den Ort ansehen, wo sein Vater ermordet wurde. Er kommt dabei mit einem Mann ins Gespräch, der anbietet Näheres über das Schicksal seines Vaters in Erfahrung zu bringen. Der schreibt ihm tatsächlich und schildert darin das Schicksal des Mannes. Woher hatte er diese detaillierten Informationen? Erst als dieser Mann schwer krebskrank ist erfährt er mehr dessen Rolle dabei. 2. Erzählung: Ein Mann, Insulinpatient und dement wird von einer slowakischen Pflegerin rund um die Uhr betreut. Durch Zufall erfährt sie, dass dieser Mann der ehemalige SS-Kommandant ist der vor 50 Jahren bei einer Geißelerschießung ihre Mutter, Bruder, Großeltern töten lies oder selbst tötete. Sie war damals ein fünfjähriges Mädchen und versteckte sich beim Herannahen der SS-Gruppe im Keller hinter Brettern. Den Kommandanten, dessen Gesicht sie noch ganz deutlich sah, prägte sie sich ganz genau ein. Auf einem Foto bei ihrer Pflegeperson sah sie nun zufällig diesen Mann. Ist wirklich der Mann den sie pflegte, der, der ihr Schicksal so negativ beeinflusste? Durch nachfragen gewinnt sie immer mehr Sicherheit über die Person. Wie kann sie noch weiterpflegen? Was sollte und was konnte sie tun? 3. Erzählung: Ein Mann trifft auf der Straße zufällig den ehemaligen Sanitäter, der ihn als Kind im Konzentrationslager Auschwitz gequält hat. Außerdem hat er dort viele Menschen eigenmächtig ermordet. Der Mann betreibt ohne ein Studium, also illegal mit gefälschten Dokumenten eine psychotherapeutische Praxis. Da das ehemalige Opfer keine Beweise, sondern nur Kenntnisse darüber hat, ist es mit einer Anzeige auch nicht so leicht. Zu viele Fälle kennt er, wo Aussage gegen Aussage stand, die einfach eingestellt wurden oder mit Freispruch endeten. Er will sich an ihm rächen und beschließt, ihn mit vorgetäuschten Beweisen zu erpressen. Gelingt dies? 4. Erzählung: Ein knapp 13-jähriger Bub hütet auf einer österreichischen Alm eine Schafherde. Einmal beobachtet er einen Mann der sich etwas eigenwillig verhält. An einer Stelle gräbt er ein Loch aus, dem er kurz darauf eine schwere Kiste mit zwölf großen Goldbarren entnimmt. Er konnte nur vier Barren in seinem Rucksack tragen und gräbt die Kiste mit dem Rest wieder ein. Als sich der Mann entfernte suchte der Bub die Kiste und sieht, dass sich noch 8 Goldbarren und eine Pistole darinnen befinden. Er nimmt sich einen Barren heraus, legt die Kiste wieder zurück und verschließt das Loch. Den Goldbarren bringt er zur Gendarmerie, damit man ihm glaubt. Der Postenkommandant beschließt mit ihm am nächsten Tag dem Täter aufzulauern. Wie kommt der Mann zu den Barren? Woher sind sie? Wer ist der Mann?

Ich bin in der Nachkriegszeit geboren. Hörte, las und diskutierte mit vielen Leuten die den Zeiten Weltkrieg mitmachten. Erlebte das Verhalten ehemaliger SS-Leute nüchtern und betrunken. Jetzt als pensionierter Techniker fand ich Zeit diese Infos kritisch weiterzugeben oder wie in diesem Buch ihre Charaktere in Erzählungen einzubinden.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 122
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783738073409
    Verlag: neobooks Self-Publishing
    Größe: 666kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen