text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Geheimnis der Kastanienvilla Roman von Varley, Jane Elizabeth (eBook)

  • Verlag: dotbooks GmbH
Das Geheimnis der Kastanienvilla -66%1
eBook

5,99 €1

1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Geheimnis der Kastanienvilla

Schöne Fassade - dunkle Wahrheiten? Der Familiengeheimnisroman »Das Geheimnis der Kastanienvilla« von Jane Elizabeth Varley als eBook bei dotbooks. Eine viktorianische Villa mit düsterer Vergangenheit ... Beginnt nun das Leben, das sie sich immer gewünscht hat? Zusammen mit ihrem Mann Edward investiert die Schriftstellerin Sally die gesamten Ersparnisse, um ihr Traumhaus im Süden Londons zu kaufen. Eigentlich sollte sie jetzt glücklich sein - aber dass ihr Mann noch immer Kontakt mit seiner Exfrau hat, belastet Sallys Ehe zunehmend. Auf der Suche nach Ablenkung taucht sie tief in die Geschichte der Villa ein - und stößt auf ein düsteres Geheimnis: ein Verbrechen, das vor hundert Jahren begangen und nie aufgeklärt wurde ... Nach und nach deckt Sally die Wahrheit auf - aber sollten einige Rätsel besser ungelöst bleiben? »Ein großartiger Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann und der an die Bestseller von Joanna Trollope erinnert.« Daily Express Jetzt als eBook kaufen und genießen: Der gefühlvolle Schicksalsroman »Das Geheimnis der Kastanienvilla« von Jane Elizabeth Varley. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Jane Elizabeth Varley hat in Oxford studiert und ist Juristin. Sie hat als Dozentin für Jura an der Kingston University gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane sind inspiriert von ihrem eigenen Leben und ihrem leidenschaftlichen Interesse für komplexe Familienbeziehungen. Sie lebt mit ihrer Familie in Enon, Ohio. Jane Elizabeth Varley veröffentlichte bei dotbooks bereits ihre Romane »Die Sehnsucht der Schwestern« und »Das Geheimnis der Kastanienvilla«.

Produktinformationen

    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 457
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783966551786
    Verlag: dotbooks GmbH
    Größe: 1964 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Geheimnis der Kastanienvilla

Kapitel 1

Sally Kirwan-Hughes war sich bewusst, was für ein großes Glück sie hatte, dass sie einen Teil des Nachmittags damit verbringen konnte, in aller Ruhe die Einladungen für das Geburtstagsfest zu schreiben. Diesen Einladungskarten in ihrer enteneierblauen Schachtel, mit einem Band zusammengehalten und am Rand mit Luftballons verziert, hatte sie in Village Voices, einer kleinen Papeterie, die erst vor kurzem in der Church Road aufgemacht hatte, einfach nicht widerstehen können. Sie hatte die Karten auf dem Küchentisch neben einem linierten DIN-A4-Block aufgestapelt, auf dem sie sich mit ihrem Mont-Blanc-Füllfederhalter die Namen der Gäste notiert hatte, die zur Feier von Louis' zweitem Geburtstag eingeladen werden sollten.

Sie hakte die Namen ihrer Eltern ab, sah den nächsten auf der Liste und legte den Stift zur Seite. Sie blickte auf. Die schwache Februarsonne schien durch die bleiverglasten Verandatüren herein und fiel auf den blaugrünen Schieferboden und die Ecke des Küchentischs. Der Garten versprach schön zu werden, obwohl der Bauträger den Rasen und die Beete nur provisorisch angelegt hatte. Edward hatte fast den ganzen letzten Sonntag damit verbracht, Blätter zusammenzurechen und die Beete umzugraben, und er hatte auf die Stellen gedeutet, an denen Rhododendren, Azaleen, Funkien und andere Pflanzen eingesetzt werden sollten, von denen sie gar nicht sicher war, ob sie sie überhaupt identifizieren konnte. Das Grundstück endete an einem morschen Lärchenholzzaun, und dahinter erhob sich majestätisch die Platane des Nachbarn.

Bald würde Louis aufwachen, denn er schlief mittags selten länger als eine Stunde. Deshalb wandte sie sich entschlossen wieder ihrer Aufgabe zu, griff nach ihrem Stift und schrieb den Namen ihrer Stieftochter rechts oben auf die Karte - Hope. Dabei verspürte sie einen Anflug von Verärgerung, gegen den sie einfach machtlos war. Nichts konnte Sallys anhaltenden Groll darüber mindern, dass ihr Sohn am gleichen Tag im März Geburtstag hatte wie ihre Stieftochter - beziehungsweise, dass Hope in diesem Jahr ihren einundzwanzigsten feierte. Sie wusste, dass das lächerlich war. Es war nun einmal nicht zu ändern. Und ihr Mann Edward sah die Sache ganz anders. An dem Tag, als Louis geboren wurde, hatte Edward unbekümmert festgestellt, der gemeinsame Geburtstag sei doch etwas, was die beiden, Louis und Hope, miteinander verbinde. Ihr war nichts eingefallen, was sie darauf hätte antworten können, und nach zwei Jahren hatte sie noch immer Schwierigkeiten, ein gutes Wort für das zu finden, was bestenfalls verdammt unpraktisch war und schlimmstenfalls eine ständige Erinnerung an Edwards Ex-Frau Pia darstellte.

Edward äußerte sich über Hopes Pläne für ihren einundzwanzigsten Geburtstag aufreizend vage. Sally hatte ihren Mann letzten Sonntag wieder darauf angesprochen, als er hinten die Rabatte umgrub.

»Bist du sicher, dass Hope nichts gesagt hat? Sie gibt doch bestimmt eine Party?«

Er hatte weitergegraben. »Nein.« Er hatte innegehalten, sich auf den Spaten gestützt und dann zu den Ästen des Nachbarbaums hinaufgeblickt, der über ihnen aufragte. »Platanen entziehen dem Boden Wasser. Der Rasen braucht einen nassen Sommer.«

»Edward! Was ist mit Pia? Hast du mit ihr geredet?«

Er schüttelte den Kopf. »Nein.« Dann machte er sich wieder ans Graben. »Warum rufst du sie nicht an?«, fügte er sinnigerweise hinzu.

Da hatte Sally auf dem Absatz kehrtgemacht. Sie hatte nie an sogenannte Freundschaften zwischen früheren und jetzigen Ehefrauen geglaubt. Am Anfang hatte sie gedacht, dass es möglich sei, mit Pia zurechtzukommen - wenn sie sich als zivilisierte, durchaus erwachsene Menschen zum Wohl der Kinder zusammenrissen und sich Mühe gaben -, und eine Zeit lang hatte es höfliche Kontakte und steife Telefongespräche gegeben. Aber nach den Ereignissen letztes Jahr an Weihnachten war das vorbei gewesen: Wie war es nur möglich, dass sich zwei

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen