text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Paradies zu dritt Eine erotische Erzählung von Böttcher, Irena (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.05.2012
  • Verlag: Augenscheinverlag
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Paradies zu dritt

Eine erotische Geschichte über den Sex zu dritt. Mit einem Artikel in einem Sex-Magazin versucht er Daniela seine Fantasie vom Sex zu dritt schmackhaft zu machen. Doch Daniela hat es faustdick hinter den Ohren und selber schon einmal etwas eingefädelt: Einen flotten Dreier mit ihrer besten Freundin Kathrin unter der Dusche.

Irena Böttcher war schon mit 14 begeisterte Schreiberin, die aber erst sehr viel später den Weg von der Anwältin zur Autorin gefunden hat. Einen Namen als Erotik Autorin hat sie sich durch zahlreiche Internet- und Buchveröffentlichungen (Marterpfahl Verlag), sowie als Kolumnistin bei den Schlagzeilen und mit ihrem Workshop für erotisches Schreiben gemacht. Neben ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, engagiert sie sich mit ihrer Internetseite für Menschen, die sich mit ihrer sadomasochistischen Neigung outen müssen - oder wollen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 12
    Erscheinungsdatum: 21.05.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783942546256
    Verlag: Augenscheinverlag
    Größe: 303kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Paradies zu dritt

"Und?", fragt er ungeduldig. "Wie ist es denn nun damit?"
Sie blickt von ihrem Magazin auf und sieht ihn mit großen, unschuldigen Augen an. "Womit, mein Schatz? Es tut mir leid, ich habe dir nicht richtig zugehört. Ich war so in diesen Artikel vertieft, den du mir gegeben hast."
Er holt tief Luft. Ruhig bleiben muss er jetzt, sich beherrschen, sonst erreicht er gar nichts bei ihr. Immerhin liest sie den Artikel und ist augenscheinlich sehr fasziniert von seinem Inhalt. Das ist doch schon einmal der erste Schritt.
Apropos Schritt - ob sich in ihrem Schritt gerade jetzt wohl dasselbe abspielt, wie in seinem, als er die zwei Seiten gelesen und vor allem die Bilder dazu betrachtet hat? Maßlose Erregung!
Zu gerne würde er ihr unter ihren aufreizend kurzen Rock fassen, der bei jeder Bewegung noch weiter nach oben zu rutschen scheint. Jetzt schlägt sie die Beine übereinander, und er glaubt einen Augenblick lang, den dunklen, versteckten Ort seiner Begierde zu sehen. So wie in dem Film 'Basic Instinct'.
Der hat ihr gar nicht gefallen. Aber das aufreizende, weibliche Lock-Verhalten musste sie auch gar nicht erst von Sharon Stone übernehmen. Seit ihrer ersten Begegnung vor etwa sechs Monaten hat sie es immer verstanden, ihn um den Finger zu wickeln.
Nur jetzt will er das erste Mal etwas von ihr, und er hat nicht die geringste Ahnung, wie sie darauf reagieren wird. Dass es nicht so ganz einfach würde, sie zu überreden, hatte er allerdings von Anfang an vermutet. Er darf jetzt nur nicht die Nerven verlieren.
Auch er schlägt die Beine übereinander. Halt, nein - er macht die Bewegung gleich wieder rückgängig. Das passt jetzt nicht unbedingt, das enge Aneinanderreiben seiner Schenkel reizt ihn nur noch mehr an einer Stelle, die ohnehin geradezu überreizt ist.
Sie ist schon wieder mit ihrem Artikel beschäftigt. Oder vielmehr mit seinem Artikel. Verdammt, warum sagt sie nichts?
So sehr zu missfallen scheint der Gedanke ihr nicht, sonst hätte sie ihm das Magazin empört an den Kopf geworfen. Aber wenn es sie auch interessiert, was dort beschrieben wird, weshalb äußert sie dann nicht wenigstens ein bisschen Zustimmung?
Er kommt sich vor, wie ein Schüler vor dem Zimmer zum Direktor. Wie ein Angeklagter vor dem Richterstuhl. Er wartet auf sein Urteil. Das Urteil, das darüber entscheiden wird, ob sich sein größter Traum erfüllt, oder eben nicht.
Schon immer, bereits als Teenager, hatte er diese Fantasie: Einmal einen erotischen Abend mit zwei Frauen gleichzeitig zu erleben. Erwachsen geworden hat er sich mit seiner Sexualität immer an das Konventionelle gehalten. Missionarsstellung im Dunkeln sozusagen. Bis er Daniela kennen gelernt hat. Daniela, den rothaarigen Wirbelwind mit den üppigen Brüsten und dem unnachahmlichen Hüftschwung. Daniela, die jedes Gespräch in einen Flirt verwandelt. Daniela, die seinen Schwanz mit einem Blick, einem Lächeln oder einem Wort zum Stehen bringen kann.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen