text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Deep Instinct von Both, Don (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.05.2016
  • Verlag: A.P.P. Verlag
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Deep Instinct

Ein unerschütterliches Selbstbewusstsein und die pure Verführung - das ist Jesse Porter. Als er auf der Hochzeit seines Bruders die scheue Adriana Flores beim Nacktbaden im Meer beobachtet, ist für ihn klar: Diese atemberaubende Nixe wird seine nächste Beute. Leider reagiert sie aber keineswegs so wie die anderen Frauen, die sich ihm scharenweise vor die Füße werfen. Sie geht auf Abstand, obwohl sie ihn spürbar begehrt. Damit bringt sie ihn so durcheinander wie keine jemals zuvor, denn was zu Beginn allein dem Jagdtrieb geschuldet ist, wird nach und nach durch seinen Beschützerinstinkt ersetzt. Als Adriana den attraktiven Jesse Porter das erste Mal sieht, ist sie sich sicher: Er ist ein Engel - wunderschön und absolut atemberaubend, herabgestiegen, um ihr zu zeigen, was der Himmel auf Erden ist. Er ist keine Bestie, so wie die anderen Männer. Denn er rettet sie vor ihrem gewalttätigen Ehemann, will sie aus der tristen Welt entführen, die zu einem Gefängnis für ihre Seele und ihren geschundenen Körper geworden ist. Doch wie hoch ist der Preis, den sie zahlen muss? Denn Jesse Porter tut niemals etwas ohne Gegenleistung, und er macht ihr ein Angebot, das ihr Verstand sofort abschlagen will: Am Tag soll sie auf seiner Ranch arbeiten. Schön und gut, doch in der Nacht soll sie ihm dienen - mit ihrem Körper. Wird er es schaffen, der gebrochenen Frau zu zeigen, wie schön es sein kann, sich der Lust hinzugeben? Und wird es ihr gelingen, seine harte Schale zu knacken und ihm zu zeigen, dass Liebe noch viel besser ist als Lust? Werden beide erfahren, dass Sex so viel mehr sein kann als nur eine Befriedigung der Körper? Oder werden sie sich bei dem Versuch, den anderen zu heilen, gegenseitig zerstören? Wenn der Cowboy seine weiche Seite zeigen muss, um das Herz seiner Nixe zu erobern. Wenn aus brennendem Verlangen die einzig wahre Liebe wird ... Die Dark Love Reihe - Liebe ohne Hard Limits. Romantisch/erotische Geschichten über Dominanz und Unterwerfung, Grenzüberschreitungen, falsche Motive, die einzig wahre Liebe und wie sich Menschen für diese ändern können. Alle Teile handeln von anderen Protagonisten und sind in sich abgeschlossen. ca. 260 Buchseiten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Erscheinungsdatum: 04.05.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783946222392
    Verlag: A.P.P. Verlag
    Größe: 605 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Deep Instinct

Kapitel 1

Das Wasser perlt träge über ihren Rücken, schimmert leicht im Mondschein, läuft ihre Wirbelsäule hinab bis zu ihrem festen, runden Hintern.

Sie steht mitten im Meer, die anmutigen Arme hängen locker hinab, und blickt auf zum Mond. Schließlich dreht sie sich um ... offenbart mir ein wunderschönes Gesicht. Ein Gesicht, das ich sonst nur beim Lesen des Penthouse oder des Playboys zu sehen bekomme. Aus der Entfernung kann ich es nicht genau ausmachen, aber ich weiß, dass die Lippen voll und die Augen groß sind, die Nase klein und fein und die Wangenknochen hoch. Und ihr natürlicher Körper steht dieser Perfektion in nichts nach.

Wie eine Nixe steigt sie aus den Fluten.

Ihr Körper ist lang gezogen, wirkt aber dennoch weiblich und anmutig. Kleine, kecke Brüste sitzen an genau der rechten Stelle, teilweise verdeckt durch dunkles dickes Haar, während aus den Spitzen noch mehr kühles Nass tropft, das über ihren flachen Bauch rinnt ... direkt zwischen ihre glatt rasierten Beine, wo es ihren Venushügel so umschmiegt, wie ich es mit meiner Hand tun will. Ein paar ganz wagemutige Tropfen gleiten weiter ihre langen Beine hinab, um sich dann mit den Fußspuren zu vermischen, die sie im kühlen Sand hinterlässt.

Sie wirkt wie ein Traum. Kurz möchte ich mich kneifen, obwohl ich mir sicher bin, dass dies die Realität ist.

Sie badet tatsächlich völlig nackt und alleine im Meer.

Alle anderen Zimmer der Villa, in der ich mich befinde, liegen im Dunkeln, alle Bewohner schlafen tief und selig. Nur ich nicht - so wie immer -, stattdessen bin ich rastlos, wo andere schön schlummern, und aufgestanden, um ein wenig hinaus in die heiße Nacht zu schauen.

Dann habe ich sie erblickt, ein schwarzer Punkt, der einsam durchs Wasser schwamm und immer näherkam. Ich konnte meine Augen nicht mehr von ihr nehmen.

Wer ist sie? Zu wem gehört sie? Ist sie alleine hier? Wie kann ich sie bekommen?

Dass ich sie will, steht außer Frage.

Zwischen meinen Beinen wird es ziemlich deutlich, während ich sie weiter dabei beobachte, wie sie zu dem strahlend weißen Handtuch geht und sich damit leicht abtrocknet. Ich will dieses Tuch sein.

Ein heiseres Stöhnen entkommt mir, und ich lehne meine Hand gegen die Scheibe, balle sie zur Faust - irgendwie muss ich verhindern, dass ich hinuntergehe und sie mir hole. Schließlich könnte es ja tatsächlich sein, dass sie zu jemandem gehört, der David Porter - meinem zweieiigen Zwilling - wichtig ist.

Verdammt, das hier ist die Hochzeit meines Bruders, die auf einer malerischen Insel in der Nähe von Mexiko stattfindet, und ich kann an nichts anderes denken, als diese Nixe zu vögeln. Was total normal ist, schließlich vergeht kaum eine Woche, in der ich keinen Sex habe und eine Frau wild kreischend unter mir liegt. Jetzt bin ich bereits drei Tage hier und habe immer noch nicht die Passende gefunden - bis jetzt.

Aus einem Impuls heraus entscheide ich mich dazu, meinem Schwanz nachzugeben und sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.

Also drehe ich um, gerade als sie auf die Villa zugeht, und verlasse dieses Zimmer, trete hinaus in den dunklen Flur, mache allerdings kein Licht an, und schlendere in nichts weiter als meinen Shorts die Treppen hinab, um im ausschweifenden Wohnraum auf sie zu warten.

Denn eins ist so sicher wie das verdammte Amen in der Kirche.

Sie wird mir gehören.

Noch heute Nacht.

SIE

Das hat gut getan! Mir endlich den Schweiß des Tages vom Körper zu waschen, endlich abzuschalten, in den Wellen zu schwimmen und an nichts zu denken. Ich liebe das Meer - besonders bei Nacht, wenn kei

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen