text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Träume der Sommerfrauen Roman von Flegel, Sissi (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.11.2018
  • Verlag: dotbooks
eBook (ePUB)

4,99 €1

1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Träume der Sommerfrauen

Vier Freundinnen und die große Liebe: Der turbulente Roman "Die Träume der Sommerfrauen" von Sissi Flegel jetzt als eBook. bei dotbooks Im idyllischen Hinterremsingen geht es drunter und drüber - das große Winzerfest steht kurz bevor... Und nicht nur das: Claudia hat alle Hände voll zu tun, sich einen aufdringlichen Verehrer vom Hals zu halten - nur weil sie eine gemeinsame Tochter haben, muss schließlich noch lange nicht von Liebe die Rede sein ... Das sehen ihre drei besten Freundinnen Magret, Simone und Heiderose allerdings ganz anders und werfen ihre vereinten Kupplerkünste in die Waagschale. Dabei ist eines sicher: Bevor das rauschende Weinfest beginnen kann, warten auf die Sommerfrauen noch jede Menge Abenteuer und delikate Geheimnisse! Spritzig, bissig und humorvoll: Nach dem Bestseller "Die Geheimnisse der Sommerfrauen" der neue Roman über die vier Freundinnen, die jedes Leserherz im Sturm erobern. "Hier verbindet sich Lebenserfahrung mit purer Lebenslust." Rhein-Neckar-Zeitung über Bestsellerautorin Sissi Flegel Jetzt als eBook kaufen und genießen: Der erfrischende Roman "Die Träume der Sommerfrauen" von der Autorin des Bestsellers "Die Geheimnisse der Sommerfrauen". Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag. Sissi Flegel hat neben ihren Romanen für erwachsene Leser sehr erfolgreich zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in 14 Sprachen erschienen sind und mehrfach preisgekrönt wurden. Die Autorin ist verheiratet und lebt in der Nähe von Stuttgart. Die Autorin im Internet: www.sissi-flegel.de Bei dotbooks veröffentlichte Sissi Flegel ihre Bestseller-Reihe "Die Geheimnisse der Sommerfrauen" und "Die Träume der Sommerfrauen" sowie ihre Romane "Roter Wein mit Brombeernote" und "Der Geschmack von Wein und Liebe" und mehrere Kinder- und Jugendbücher.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 301
    Erscheinungsdatum: 02.11.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783961483259
    Verlag: dotbooks
    Größe: 773 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Träume der Sommerfrauen

Kapitel 1

In einer Weingegend ist der Herbst eine ganz besondere Zeit. Der süße Duft reifer Trauben hängt in der Luft, ein Traktor nach dem anderen tuckert durch die engen Straßen, bei den Winzern herrscht Hochbetrieb: Bei der Lese wird jede Hand gebraucht. Fast überall gibt es jetzt Traubenmost zu kaufen, jeder Weingärtner bietet Trauben an, jeder Bäcker stellt Bleche mit Zwiebelkuchen ins Fenster, und Sandra Fischle, unsere Meisterbäckerin, hat sogar ein Brot mit Traubenkernmehl im Angebot: Im Herbst befindet sich Hinterremsingen im Schlaraffenland.

Wie es der Name vermuten lässt, liegt die Kleinstadt an einem Flüsschen. Ganz unspektakulär entspringt die Rems am Albtrauf nahe Aalen, schlängelt sich zuerst durch ein dichtes Waldgebiet, nimmt nach und nach das Wasser etlicher Bäche und Nebenflüsschen auf, wird geradezu stattlich und mündet schließlich nach rund 80 Kilometern in der Nähe von Stuttgart in den Neckar.

Auf der Alb sind die Winter lang und kalt, und nicht viel anders ist das Klima am Trauf. Doch da, wo das Tal immer breiter und sonniger wird, bauen Winzer seit Generationen an den Hängen Wein an - wohin der Blick auch fällt, überall gedeihen die Reben.

Hinterremsingen liegt mitten in einem der größten Weinbauzentren der Region, hier reifen hervorragende Tropfen, und hierher, nach Hinterremsingen, bin ich zu meinem Jörg gezogen.

Ich stamme aus Süddeutschland, habe in Tübingen Anglistik und Geschichte studiert, geheiratet, einen Sohn bekommen und mich nach sechs Jahren scheiden lassen: Zu spät habe ich erkannt, dass sich die Interessen meines Mannes auf Sport beschränkten - er langweilte mich. Damals wohnte ich mit meinem Kind in einem Dorf, unterrichtete meine Fächer am Gymnasium der nahen Kreisstadt und war recht zufrieden mit meinem Leben.

Dann lernte ich Margret kennen. Margret ist mit Heiner verheiratet, dem Bürgermeister von Hinterremsingen. Sie haben eine Tochter, Johanna, die gerade ihr erstes Kind erwartet, und einen Sohn, Andreas, der sich selbstständig gemacht hat und daher kaum von sich hören lässt, so wenig Zeit hat er gerade.

Dann stieß Heiderose zu uns. Sie besitzt das Optikergeschäft Durchblick im Ort und hat so fantastische Brillen im Angebot, dass ihre Kunden sogar aus Stuttgart anreisen. Im vergangenen Jahr wurde der Wettbewerb Hinterremsingens schönster Garten ausgeschrieben, und Heiderose gewann - mit unserer seelischen Unterstützung und trotz etlicher Hindernisse - den ersten Preis. Sie lebt für ihren Garten und ihre Brillen; der einzige Wermutstropfen in ihrem Leben ist ihr Mann Karlheinz, den sie als vielversprechenden Steuerberater kennengelernt hat. "Er startete als Adler und landete als Bettvorleger", sagt Heiderose manchmal über ihn. Etwas unfreundlich, aber passend, denn leider hielt er nicht, was er versprach: Er liebte zwar ihr Geld, aber er hasste harte Arbeit und, das war das Ärgerlichste, er hatte kein Verständnis für ihre Visionen. "Was das kostet!", sagte er immer. "Also das geht gar nicht." Schon längst setzt sie sich über seine Bedenken hinweg und nimmt ihn, wie er ist: ein netter Kerl, aber ein rechter Bremsklotz am Bein. Als sie meinte, das Schlimmste überstanden zu haben, zog ihre Schwiegermutter Else ins Haus. Da lief für Heiderose das Maß über, da hatte sie die Nase aber so richtig gestrichen voll. Doch das ist eine andere Geschichte. Nur so viel: Inzwischen sind die Zeiten ruhiger und Heiderose gelassener geworden.

Die Vierte in unserem Bund ist Claudia. Vor ein paar Jahren bewirtschaftete sie zusammen mit ihrem Mann das Weingut Zweig, doch gerade, als immer mehr ihrer Weine prämiert wurden, starb ihr Mann an einem Aneurysma. Das war ein herber Schlag, aber sie fasste sich und stellte einen tüchtigen Kellermeister ein. Sie trauerte um ihren Mann, doch dann kniete sie sich in ihre Arbeit, feierte weitere Erfolge mit ihren Weinen und wurde wieder glücklich. Bis sie nach einem Fest zu Ehren ihres preisgek

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen