text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Dresdens verlorener Sohn von Kopta, Ruth (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.06.2014
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
4,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Dresdens verlorener Sohn

Anhand einer deutsch - englischen Familientragödie werden die Kriegsfolgen des 20. Jahrhunderts aufgegriffen. Die Botschaft des Werkes zeigt den Machtkampf der unterschiedlichen Regime und deren Unversöhnlichkeit, darunter die Aggression des Hitlerregimes gegen die Rüstungsindustrie, die 1940 in Coventry auf Hochtouren arbeitete. In einem deutschen Blitzangriff wurden die Stadt Coventry und die Kathedrale zerstört. Am 13.Februar 1945 zerstörten britische und amerikanische Bomber nur in 20 Minuten die historische Innenstadt von Dresden. Angeblich waren diese Angriffe den Russen, die bereits vor den Toren von Dresden standen, in Jalta versprochen worden, wofür die Beweise bis heute fehlen. Churchill gab später zu, mit der völligen Zerstörung der Stadt, den Russen die Kampfkraft der westlichen Alliierten dokumentiert zu haben. Strategisch war der Angriff sinnlos, alle Eisenbahnbrücken blieben unzerstört. Dafür starben im Bombenhagel unschuldige Bürger der Stadt, Tausende von Flüchtlingen und unschätzbare Kulturgüter. Die Kathedrale von Coventry wurde mit deutscher Hilfe 'Aktion Sühnezeichen' von 1956 , nur innerhalb von 16 Jahren wieder aufgebaut und gehört zu den legendären Stätten der Menschheit. Hingegen der Aufbau der Dresdner Frauenkirche erfolgte erst nach dem Fall der Mauer. Mit dem Aufsetzen des Turmes im Jahr 2004 gehörte das Elbtal um Dresden zum Weltkulturerbe, das die Stadt durch den Bau der Waldschlösschenbrücke 2009 wieder verlor. Ruth Kopta, geb. 1927 in Dresden. 1945 erlebte R. Kopta den Bombenangriff auf Dresden. Als Trümmerfrau räumte sie die Trümmer weg und baute ihre Heimatstadt wieder mit auf. Hobbys: Camping, Reisen und Malerei Von 1999 bis 2003 leitete sie den Dresdner Verein 'Projekt 2000 - Alt hilft Jung Dresden e.V.' Im Literaturverlag Frankfurt, erschien 2005 ihr Zeitzeugenbericht 'Reisefreiheit - Flucht aus dem Alltag der DDR', für die Reihe 'Ich habe es erlebt ' Es erschienen unzählige Reiseberichte, Erzählungen und 2014 bei BOD die Kinderbücher; 'Familie Langohr in Not', 'Bärengeschichten' und 'Gute Nacht Geschichten'

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 112
    Erscheinungsdatum: 13.06.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783735765697
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 698 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen