text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ein Abenteurer zum Verlieben Ein Romantic-Kiss-Roman - Band 23 von Wallon, Isabelle (eBook)

  • Verlag: dotbooks GmbH
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ein Abenteurer zum Verlieben

Wenn ein Kuss so heiß ist wie der Wüstenwind: Der Romantic-Kiss-Roman 'Ein Abenteurer zum Verlieben' von Isabelle Wallon jetzt im eBook bei dotbooks. Tausche kleines Büro gegen die weite Welt ... Für Wendy Kilborne geht ein Traum in Erfüllung, als sie von London nach Ägypten geschickt wird. Im sagenumwobenen Tal der Könige soll sie die Assistenz des Archäologen Dr. Steve Norton übernehmen. Der ist alles andere als begeistert davon, und auch Wendy hat ihre Probleme mit seiner rüpelhaften Art. Doch steckt unter der rauen Schale des Wissenschaftlers ein weicher Kern? Ehe sie recht weiß, wie ihr geschieht, beginnt Wendy sich zu verlieben. Dabei weiß sie genau, dass es kein Happy-End für sie und Steve geben kann - denn einen so besessenen Jäger verlorener Schätze und freiheitsliebenden Abenteurer kann keine Frau zähmen ... Jetzt als eBook kaufen und genießen: der Romantic-Kiss-Roman 'Ein Abenteurer zum Verlieben' von Isabelle Wallon. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verla

Isabelle Wallon, geboren 1957, schreibt seit 20 Jahren Romane in den unterschiedlichsten Genres. Sie lebt und arbeitet in Hessen. Bei dotbooks erscheinen ihre folgenden Romantic-Kiss-Romane: 'Urlaub - Liebe inbegriffen' / 'Der Geliebte aus Texas' / 'Zu viel Liebe - gibt es das?' / 'Immer wenn ich von dir träume' / 'Verführung in Caracas' / 'Liebe, so stürmisch wie das Meer' / 'Ein total verrücktes Wochenende' / 'Halt mich fest in deinen Armen' / 'Bleib heute Nacht bei mir' / 'Mit dir in meiner Hängematte' / 'Traumfrau ohne Trauschein' / 'Paris-New York mit Turbulenzen'

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 127
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955207366
    Verlag: dotbooks GmbH
    Größe: 2994kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ein Abenteurer zum Verlieben

Kapitel 1

Die Hitze schlug ihr wie aus einem Backofen entgegen, als Wendy Kilborne das Flugzeug verließ und sich auf den Weg zur Abfertigungshalle machte. Zwar hatte sie bei ihrer Ankunft in Kairo heute Morgen schon einen Vorgeschmack auf die Temperaturen bekommen, die sie in Ägypten erwarteten, aber gegen die Hitze hier im Landesinneren war das Wetter in Kairo geradezu angenehm gewesen.

Schweißtropfen hatten sich auf ihrer Stirn gebildet, als sie das Abfertigungsgebäude erreichte und Ausschau nach ihrem Gepäck hielt. In Kairo war die Abfertigung mitsamt den Kontrollen schon langsam vor sich gegangen, aber hier in Luxor machten die Angestellten eine Wissenschaft daraus. Niemanden schien es zu kümmern, dass Wendy es eilig hatte, dass sie so schnell wie möglich ans Ziel ihrer Reise wollte. Sie musste sich genau wie die anderen in einer größeren Schlange anstellen und die Formalitäten über sich ergehen lassen.

Endlich kam sie an die Reihe. Sie spürte die Blicke des Flughafenangestellten auf sich gerichtet, als sie ihre Koffer aufs Band legte, um sie von ihm inspizieren zu lassen. Sein größtes Interesse schien jedoch nicht dem Gepäck, sondern vielmehr seiner Besitzerin zu gelten. Kein Wunder, denn das blonde Haar, die schlanke Figur und die unergründlichen blauen Augen Wendys waren schon mehr als nur einen flüchtigen Blick wert. In den Augen des Ägypters war die junge Frau so etwas wie eine blonde Göttin ...

Wendy atmete auf, als der Mann die Koffer durchwühlt und nichts gefunden hatte. Er stellte umständlich ein schmieriges Formular aus, drückte es Wendy in die Hand und deutete ihr mit einer Geste an, ihr Gepäck an sich zu nehmen und Platz für den Nächsten zu machen - und das war eine ältere, sehr britisch wirkende Lady, die eine Art Zwergpudel mit sich an der Leine führte, dem die ganze Warterei auch nicht gefiel. Er kläffte nämlich pausenlos, und die Frau hatte sichtlich Mühe, das Tier zu beruhigen.

All das nahm Wendy jedoch nur am Rande wahr. Stattdessen richtete sich ihr Augenmerk auf die Ankunftshalle. In London hatte man ihr mitgeteilt, dass jemand zum Flughafen von Luxor kommen würde, um sie abzuholen und dann direkt zum Tal der Könige zu bringen. Schließlich war Wendy das erste Mal in Ägypten und kannte sich daher überhaupt nicht aus.

Sie wirkte ziemlich hilflos, als sie sich in der Halle umsah und Ausschau nach irgendjemandem hielt, der gleich auf sie zukommen würde, um ihr endlich das schwere Gepäck abzunehmen. Aber alles, was sie sah, waren Einheimische in langen wallenden Gewändern, die ihr misstrauische Blicke zuwarfen. Wendy seufzte. So wie es aussah, würde sie sich doch selbst darum kümmern müssen, irgendwie nach Luxor zu kommen. Wahrscheinlich hatte man im Camp einfach vergessen, jemanden zu schicken, um sie abzuholen.

"Das kann ja heiter werden", murmelte sie, "erst die Hitze und dann dieser überaus freundliche Empfang."

"Miss Wendy Kilborne?"

Wendy hielt inne und drehte sich um. Sie blickte in das lächelnde Gesicht eines braungebrannten Mannes, der sehr sportlich gebaut war. Schwarze Haare und männlich-markante Züge. Er sah gut aus, unter normalen Umständen sogar ein Mann, den sie sicherlich interessant finden würde.

"Das wurde aber auch Zeit", meinte Wendy kühl. Die Strapazen des langen und anstrengenden Fluges hatten sie nicht gerade in Hochstimmung versetzt.

"Hat der gute Dr. Norton doch noch daran gedacht, jemanden zu schicken, um mich abzuholen! Ich hatte schon gedacht, dass der Herr im Zuge seiner Ausgrabungen mich schlichtweg vergessen hat. Was schauen Sie mich so entgeistert an, Mister? Wollen Sie mir nicht beim Gepäckschleppen helfen?"

Sie registrierte ein kurzes erstauntes Aufleuchten in seinen Augen.

"Aber selbstverständlich, Miss Kilborne", beeilte sich der Mann zu sagen und bemächtigte sich sofort des schwersten Koffers. Wendy atmete ostentativ auf.

"Sie entschuldigen bitte, wenn ich etwa

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen