text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Für immer in meinem Herzen Liebesroman von Wiggs, Susan (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2019
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Für immer in meinem Herzen

Als die angehende Ärztin Reese Powell ihn zum ersten Mal sieht, ist sie fasziniert. Denn Caleb Stoltz ist groß, blond und sehr sexy. Ohne darüber nachzudenken, steht Reese ihm nach dem Unfall seines Neffen bei. Mit Caleb kann sie reden wie mit sonst niemandem. Statt wie ihre Eltern Forderungen zu stellen, weckt er ihre Lebensfreude neu und zeigt echtes Interesse an ihr als Mensch. Doch Caleb macht nur für die Genesung seines Neffen einen Ausflug in die moderne Welt, bevor er zurückkehrt in seine Amish-Gemeinde. Damit ihre Liebe eine Chance hat, muss Reese kämpfen. "In ruhigem Erzählstil, flüssig lesbare, gute Unterhaltung." EKZ Bibliotheksservice "Eine unvergessliche Geschichte über Liebe, Verlust, Familie und Freundschaft, die lange nach dem Umblättern der letzten Seite im Leser nachklingt." Booklist über "Was mein Herz dir sagen will" "Klug, kreativ und genial, hier hat sich Susan Wiggs selbst übertroffen. Ich habe das Buch verschlungen und so schnell umgeblättert, dass ich mich am Papier geschnitten habe." SPIEGEL-Bestsellerautorin Debbie Macomber über "Dich im Herzen" Im Leben von Susan Wiggs dreht sich alles um Familie, Freunde und Fiktion. Sie wohnt auf einer Insel im Puget Sound direkt am Wasser, und bei gutem Wetter fährt sie mit einem kleinen Motorboot zu ihrer Schreibgruppe. Sie hat in den Botschaften von Buenos Aires und Montevideo Vorlesungen gehalten und ist sowohl national als auch international eine beliebte Rednerin. Von Anfang an haben Susans Romane die alltäglichen Dramen ganz normaler Menschen beleuchtet, die sich ungewöhnlichen Umständen gegenübersehen. Ihre Bücher feiern die Macht der Liebe, die zeitlose Verbundenheit von Familien und die faszinierenden Nuancen der menschlichen Natur. Heute ist sie eine internationale, mit Preisen ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Bücher millionenfach in vielen verschiedenen Ländern und Sprachen veröffentlich worden sind. Laut Publishers Weekly schreibt Wiggs mit "erfrischend ehrlichen Gefühlen". Das Statesman Journal aus Salem ergänzt, dass sie "eine unserer besten Beobachterinnen von Geschichten des Herzens ist, die genau weiß, wie man die Gefühle auf nahezu jeder Seite ihrer Bücher einfängt". Booklist charakterisiert ihre Romane als "wahr und unvergesslich". Susans Romane haben auf Platz eins der New York Bestseller-Liste gestanden und die Herzen der Leser auf der ganzen Welt erobert. Sie wurden in mehr als zwanzig Sprachen in dreißig Ländern übersetzt. Susan Wiggs ist dreifache Gewinnerin des RITA Award. Ihr Roman Der Duft von Apfelblüten wird derzeit verfilmt, und die Lakeshore-Chronicles sind für die Adaption als Fernsehserie optioniert. Susan Wiggs hat einen Harvard-Abschluss, geht gerne wandern, ist Amateurfotografin, eine gute Skiläuferin und dagegen aber eine schreckliche Golferin. Doch ihre Lieblingsbeschäftigung ist es, sich mit einem guten Buch zurückzuziehen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 400
    Erscheinungsdatum: 01.03.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955768997
    Verlag: MIRA Taschenbuch
    Originaltitel: Between You and Me
    Größe: 3711 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Für immer in meinem Herzen

2. Kapitel

"Ach, fick dich doch", murmelte Reese Powell, als ihr Arbeitshandy wie ein kleiner Elektroschocker an ihrer Seite vibrierte. Guter Gott. Sie hatte gerade die Augen für ein dringend benötigtes Nickerchen geschlossen. Mit einem Blick aufs Display sah sie, dass es Mel war, ihr Vorgesetzter in der Notaufnahme. Seufzend stand sie auf, zog mit kurzen, mechanischen Bewegungen ihren weißen Arztkittel über, schlang sich das Stethoskop um den Hals und verließ den Pausenraum.

Der lange, glänzende Korridor war mit Ausrüstungen und Tragen vollgestellt. Hier und da saß ein Patient zusammengesackt in einem Rollstuhl, dazwischen standen rollbare Tonnen für den anfallenden Sondermüll. Krankenschwestern und Pfleger huschten auf dem Weg zu ihrem nächsten Einsatz eilig vorbei.

Reese blinzelte die restlichen Fetzen des abgebrochenen Nickerchens weg und atmete tief durch. Ich werde mich meinen Patienten gegenüber untadelig verhalten. Das war ihr Mantra, das sie sich im vierten Studienjahr zu eigen gemacht hatte. Ich werde mich meinen Patienten gegenüber untadelig verhalten. Sie hatte drei Jahre studiert, ihren Kopf mit Wissen angefüllt, auswendig gelernt, beobachtet, doch in diesem Jahr, dem Jahr, in dem sie ihren Doktortitel bekäme, hatte sie sich nur ein einziges, kraftvolles Ziel gesetzt: das Richtige zu tun.

Was sie an der Arbeit in der Notaufnahme besonders mochte, war das Überraschungselement. Man wusste nicht, was als Nächstes durch die Tür kommen würde. Ihre Eltern waren entsetzt gewesen, als sie ihnen von ihrem Interesse an der Arbeit in der Notaufnahme erzählt hatte. Sie hatten sie in Richtung Kinderärztin gedrängt oder erwartet, dass sie sich wenigstens für ein damit verbundenes Fach entschied. Aber zum ersten Mal hatte sie es gewagt, ein wenig von dem von ihnen vorgeschlagenen Weg abzuweichen. Sie wollte noch weitere Erfahrungen in der Notfallmedizin sammeln. Und Mercy Heights hatte das beste Trauma-Zentrum in ganz Philadelphia.

Patienten, Familienmitglieder und Personal standen um den Tresen in der Aufnahme, der zugleich den Mittelpunkt der Ambulanz bildete. Als sie den Blick auf der Suche nach Mel umherschweifen ließ, streckte eine Krankenschwester den Kopf aus einem Untersuchungszimmer.

"Ah, gut, Sie sind da", sagte sie. "Wir brauchen jemanden, der Spanisch spricht. Hier drin tobt eine Ein-Frau-Shitshow."

Reese eilte in den kleinen Raum. "Was haben wir denn ... oh." Für eine Sekunde stand sie nur da und nahm die Szene in sich auf. Die Patientin war eine junge, dunkelhaarige Frau in einem befleckten Kleid. Sie hockte in defensiver Haltung auf der Liege, und in ihren Augen schimmerten Angst und Misstrauen. Jemand fragte sie, was sie genommen hatte, wann sie es genommen hatte, aber sie schüttelte nur schweigend den Kopf.

"Sie haben sie auf der Straße aufgelesen, wo sie ziellos umhergewandert ist", erklärte die Schwester. "Wir wissen bisher nur, dass sie schwanger ist. Und womöglich etwas genommen hat. Sie sagte den Rettungssanitätern, dass sie high sei. Wir versuchen herauszufinden, was sie genommen hat."

Ein Sicherheitsmann stand mit Handschellen bereit. Mel winkte abwehrend mit der Hand. Reese wusste, er fürchtete, dass die Situation eskalieren könnte, wenn sie versuchen würden, die Frau ruhigzustellen.

"Das hier ist kein Ort der Heilung", sagte die Frau in schnellem Spanisch. "Es ist ein Ort des Todes, ein Ort des ewigen Fluchs." Dann verfiel sie in ein gemurmeltes Gebet.

Reese sprach Spanisch, weil sie es von Juanita, ihrer früheren Kinderfrau, gelernt hatte. Während ihrer Kindheit hatte sie mehr Zeit mit Juanita verbracht als mit ihren stets beschäftigten, übererfolgreichen Eltern. Mit einem warmen, professionellen Lächeln ging sie langsam auf die Frau zu. "Hola, Señora" , sagte sie sanft. "¿Qué pasa?"

Als sie ihre Muttersprache hörte, verstummte die Frau und funkelte Reese

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen