text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Haven Brotherhood: Wild & Sweet von Morgan, Rhenna (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2019
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Haven Brotherhood: Wild & Sweet

Zeke Dugan ist kein Mann, der den bequemen Weg wählt. Als Unfallchirurg mag er einen Eid geleistet haben, aber er hat keine Skrupel, seine medizinischen Kenntnisse auch außerhalb des Krankenhauses zum Vorteil seiner Familie einzusetzen. All das ändert sich, als die schüchterne Gabrielle in sein Leben stolpert. Motoren sind der Mechanikerin Gabrielle lieber als Männer. Nicht immer war ihr Leben so ruhig und wohlgeordnet, aber nun gibt ihr die Einsamkeit inneren Frieden. Als ein Einbruch in der Nachbarschaft sie dazu zwingt, ihr Schneckenhaus zu verlassen, hätte sie nie erwartet, dass ausgerechnet ein gefährlicher, großspuriger Unfallchirurg mehr als ihre äußeren Wunden heilt. Zeke hält sich an keinerlei Regeln, und ist trotzdem genau das, was Gabrielle in ihrem Leben braucht. Er gibt ihr den wilden und kompromisslosen Schutz eines Mannes, der sein Eigentum brandmarkt und bewacht. Niemand darf Gabrielle verletzen - auch wenn er dadurch ausgerechnet die Männer, die sein Leben gerettet haben, in Gefahr bringt ... Die aus Oklahoma stammende Mutter zweier hübscher Töchtern ist attestierte Liebesromansüchtige. Ihr bisheriger Lebenslauf spiegelt ihre Leidenschaft für alles Neue wider: Rhenna Morgan arbeitete u.a. als Immobilienmaklerin, Projektmanagerin sowie beim Radio. Wie bei den meisten Frauen ist ihr Alltag von morgens bis abends vollgepackt mit allerlei Verpflichtungen. Um ihrem anstrengenden Alltag zeitweise zu entkommen, widmet sie sich in ihrer Freizeit dem Liebesromangenre. Egal, ob zeitgenössisch oder übersinnlich - in Rhenna Morgans Liebesgeschichten stecken stets neue aufregende Welten und starke Helden, die um die Frauen ihres Herzens kämpfen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 651
    Erscheinungsdatum: 01.03.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864953279
    Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Haven Brotherhood: Wild & Sweet

Kapitel 1

Freitagabende waren wirklich eine Ironie. Gabrielle Parker ging nie aus. Sie könnte zwar so lange aufbleiben, wie sie wollte, und am nächsten Tag bis in die Puppen schlafen, aber es gab nie einen Grund, der es wert gewesen wäre, bis spät in die Nacht hinein aufzubleiben. Zumindest hatte sie ein paar Überstunden in der Werkstatt machen können. Natürlich war das Herumschrauben an alten Autos, die schon vor Jahren hätten verschrottet werden sollen, kein Vergleich mit einem heißen Date, aber sie brauchte nur noch einen Gehaltscheck und dann konnte sie sich endlich den Computer kaufen, auf den sie so lange sparte.

Sie wich einem fiesen Schlagloch auf der dunklen Landstraße aus und lenkte ihren getunten '71er Chevy C-10 Truck zu ihrer winzigen Einfahrt. Oh Gott, sie liebte die Gegend, in der sie lebte. Große Vorgärten, ein wunderschöner See weniger als hundert Meter hinter ihrem Garten, keine Zäune und die Leute waren alle bodenständig. Dallas und seine Vororte mochten im Trend liegen, aber Elk Run hielt weiter an dem Charme der Sechziger und Siebziger fest. Es war sogar die einzige Gemeinde in Rockwall und um Lake Ray Hubbard herum, in der man noch Grundstücke bekommen konnte. Es waren sonst keine Anwesen mit Seeblick mehr zu haben. In den letzten zehn Jahren war das Land rund um den See entweder von großen Unternehmen erworben worden, damit sie dort Gebäude für ihre riesigen Geldmaschinen errichten konnten, oder schnöselige Menschen hatten sie gekauft, die ihre atemberaubenden Villen hingesetzt hatten.

Sie fuhr die große Kurve entlang, die sich am Ende der Einbahnstraße befand, und das Licht ihrer Scheinwerfer glitt über den Bungalow im Ranch-Stil, der ihr Zuhause war. Der einfache rechteckige Grundriss mit dem grauen Teerflachdach und dem buttergelben Anstrich mochte nicht besonders attraktiv auf andere Menschen ihres Alters wirken, doch sie würde es um nichts auf der Welt eintauschen wollen. Auf die leere Auffahrt könnte sie allerdings verzichten. Es war keine Überraschung, dass das Auto ihres Bruders nicht da war; schließlich ging Danny viel aus. Aber in den zwei Jahren, seit ihr Dad gestorben war und ihnen das Haus, in dem sie aufgewachsen waren, hinterlassen hatte, hatte sie sich immer noch nicht daran gewöhnen können, dass das Auto ihres Pops nicht mehr auf dem dritten Parkplatz stand, wenn sie nach Hause kam.

Sie stellte den Schaltknüppel auf Parken, machte den Motor aus und schnappte sich ihre Handtasche von der Rückbank. Vielleicht war es ganz gut, dass Danny unterwegs war. Wenn kein älterer Bruder im Haus war, gab es auch niemanden, der sie wegen ihrer Filmauswahl aufziehen konnte. Sie könnte sich die ganze Nacht lang Pretty Woman anschauen und hätte immer noch nicht genug davon. Vielleicht gab sie heute Abend aber auch Troja eine Chance. Es war schwer, Nein zu Brad Pitt in seinen besten Zeiten zu sagen.

Sie hatte die glänzende indigofarbene Motorhaube ihres Trucks gerade zwei Schritte hinter sich gelassen, als sie plötzlich stehen blieb. Das Licht auf der Veranda von Mrs. Wallaby war nicht an. Sie hätte schwören können, dass sie es am Morgen eingeschaltet hatte, als sie die Katze der Nachbarin, die gerade im Urlaub war, gefüttert hatte. Aber zu dem Zeitpunkt war sie auch schon eine halbe Stunde zu spät für die Arbeit gewesen und hatte noch keinen Kaffee gehabt. Angesichts dieser Kombination war es ein Glück gewesen, dass sie nicht ohne Hose in der Werkstatt aufgetaucht war.

Gabe lief zu dem Nachbarhaus und die Schlüssel in ihrer Hand klirrten laut in der ansonsten ruhigen Frühlingsnacht. Sie konnte genauso gut auch jetzt die Post aus dem Briefkasten holen und sichergehen, dass Astrid genug zu essen hatte. Der Himmel hatte einen tiefen samtigen saphirblauen Farbton und keine einzige Wolke zeigte sich. Die Menschen in der Stadt wussten nicht, was sie in einer solchen Nacht verpassten. Ab und zu mochte es schön sein,

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen