text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Inked Love - Noch immer wir von Hawkins, J. D. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.05.2019
  • Verlag: LYX
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Inked Love - Noch immer wir

Sein Schweigen könnte ihre Liebe erneut zerstören ... Tattoo Artist Teo fällt aus allen Wolken, als seine Jugendliebe Ash in seinen Laden kommt. Sofort ist die alte Anziehung wieder da. Ash und er waren unzertrennlich, füreinander geschaffen. Doch sie stammte aus einem reichen Elternhaus, während er in einem illegalen Trailer mit seinem kriminellen Vater wohnte. Über Nacht verschwand Teo vor sieben Jahren aus Ashs Leben, ohne Erklärung, ohne sich je wieder zu melden. Dieser Schmerz sitzt tief in der jungen Frau, die gerade beginnt, sich in der rauen Medienmetropole L.A. hochzuarbeiten. Doch Teo ist auch jetzt nicht bereit, ihr die Wahrheit zu sagen ... um sie zu beschützen, so redet er sich ein. Doch so intensiv ihre Begegnungen auch sein mögen, wirklich zueinander finden, können sie nur, wenn zwischen ihnen nichts als die Wahrheit steht ... 'J. D. Hawkins Bücher sind super heiß und seine Helden einfach anbetungswürdig' MUSINGS OF THE MODERN BELLE

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 333
    Erscheinungsdatum: 01.05.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783736310933
    Verlag: LYX
Weiterlesen weniger lesen

Inked Love - Noch immer wir

1

Ash

Heute ist es so weit. Ich weiß genau, was ich will, wo ich es machen lasse und wer es machen soll.

Das Tattoo-Studio im südlichen Echo Park sticht exzentrisch, fast bedrohlich hervor aus der Reihe der Ladengeschäfte an diesem sonnigen Morgen. Die düstere Fassade wirkt dramatisch neben den Eingangsschildern und sauberen Schaufenstern der Cafés und Vintage-Geschäfte drumherum. Die Fenster des Ladens sind mit Schädeln und Rosen dekoriert und verbergen, was dahinter geschieht. Der Anblick erinnert an den finsteren Blick eines ungezogenen Kindes, das einen herausfordert, sich mit ihm anzulegen. Mein Puls beschleunigt sich, während ich mich dem Studio nähere.

Als ich gerade davor parke, sehe ich, wie eine tätowierte Person eintritt und eine andere, schwarz gekleidete Person geht. Mandala Ink ist nicht das größte Tattoo-Studio in Los Angeles - vielleicht nicht einmal das mit den meisten Kunden -, aber es ist bei Weitem das beste. Vielleicht sogar in ganz Kalifornien. Jeder weiß, dass man sich nur mit dem zweitbesten zufriedengibt, wenn man sich woanders tätowieren lässt. Selbst ich weiß das, und ich besitze noch gar kein Tattoo. Aber ich habe monatelang im Internet recherchiert und Tausende Bilder von Tätowierungen verglichen, bevor ich mich für diesen Künstler und dieses Studio entschieden habe. Mit einer sechsmonatigen Warteliste und der strikten Regel, keine Laufkundschaft anzunehmen, die sogar für die größten Rockstars und bekanntesten Schauspieler gilt, fühlt es sich fast wie eine besondere Ehre an, hier einen Termin für mein Tattoo bekommen zu haben. Sechs Monate haben meinen Entschluss nicht ins Wanken gebracht, aber die lange Wartezeit hat leider auch nicht geholfen, meine Nerven zu beruhigen, jetzt, wo ich schließlich vor dem Laden stehe.

Ich steige aus, werfe Geld in die Parkuhr und gehe entschlossen auf die dunkle Tür zu. Ich bin ein bisschen nervös, sie aufzudrücken, aber wenn ich nur eine Sekunde zögere, werde ich mich wieder umdrehen und wegfahren. Das Adrenalin rauscht durch meinen Körper. Ich mache das hier wirklich - endlich.

Ich betrete das Studio. In meinen Ohren erklingt das Surren einer Tätowiernadel, und ich rieche Desinfektionsmittel. Wenn die Fassade schon leicht einschüchternd war, ist das Innere überwältigend. Es ist größer, als ich es mir vorgestellt habe. Die Wände sind vom Boden bis zur Decke mit umwerfender, komplexer Tattoo-Kunst bedeckt. Muster, die hypnotisieren, Gesichter, so schön, dass sie fast real wirken, Kreaturen und Charaktere und Kreuze, so plastisch, dass sie unter meinem Blick tanzen. Es gibt ein Vintage-Sofa im Bauhaus-Design, das aus einem Museum stammen könnte und so kunstvoll wirkt, dass man es lieber ansieht, als sich daraufzusetzen. Davor steht ein niedriger, im asiatischen Stil geschnitzter Couchtisch, auf dem Kunstbände liegen. Eine Glastheke teilt den Raum in zwei Hälften, und hinter der Theke gibt es einen Vorhang mit einem indischen Muster in Lila und Rot. Ich hatte mir das Innere ganz anders vorgestellt, und doch ist es perfekt.

Hinter der Theke steht ein großer Kerl und plaudert mit einer Kundin. Ich sehe zu, wie er die Frau mit der Punkfrisur verabschiedet, indem er seine Faust gegen ihre stößt. Dabei streckt er den Arm weit genug aus, dass ich die komplette Flügelspannweite des Drachen sehen kann, der darauf tätowiert ist.

Nachdem die Kundin gegangen ist, richten sich die funkelnden Augen des großen Kerls auf mich. Er ist so glatzköpfig wie ein Baby, trägt aber einen roten Bart, der lang und geflochten ist. Ist er das? Lone Wolf? Es arbeiten mehrere Künstler hier, aber der Kundenmagnet des Studios ist sein Besitzer, genannt Lone Wolf - bei ihm habe auch ich meinen Termin gebucht. Die meisten berühmten Tätowierer haben einen Künstlernamen, aber seiner hat dafür gesorgt, dass ich keine Ahnung habe, was ich von diesem Mann zu erwarten habe.

"H

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen