text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Insel der zärtlichen Versuchung von MARSH, NICOLA (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.08.2011
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
2,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Insel der zärtlichen Versuchung

Eine Woche muss sie auf dieser einsamen Insel ausharren - und das auch noch mit ihrem Exverlobten! Kristi ahnt nicht, worauf sie sich einlässt, als sie zustimmt, an der Reality-Show teilzunehmen. Niemand hat ihr gesagt, dass Jared mit von der Partie sein wird. Und sieben Tage mit ihm auf einem unbewohnten Eiland bedeuten auch sieben Nächte unter einem atemberaubenden Sternenzelt, mit Wellen, die leise rauschen - und mit einem Mann, dem sie noch nie widerstehen konnte! Doch er hat ihr schon einmal das Herz gebrochen - ein zweites Mal wird sie das nicht zulassen ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 03.08.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783863491741
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 471 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Insel der zärtlichen Versuchung

1. KAPITEL

Gestrandet. Überlebenstipp Nr. 1:
Die Vergangenheit ist nur einen Telefonanruf entfernt .

Kristi Wilde nahm die rosafarbene Rose und atmete ihren zarten Duft ein. Eigentlich sollte sie sich bei Lars dafür bedanken. Doch dann fiel ihr Blick auf die nichtssagende Karte, die er beigelegt hatte. So ähnliche hatte er vermutlich schon vielen Frauen geschickt. Im hohen Bogen flogen Karte und Blume in den Papierkorb neben dem Schreibtisch.

Sie hatte sich ja nur aus beruflichen Gründen mit Sydneys Topdressman verabredet. Vor Kurzem war es einer konkurrierenden Werbeagentur nämlich gelungen, einen echten Coup zu landen und die "Annabel Modelling Agency" als Klienten zu gewinnen, und Kristi hatte das erste Event der Agentur aus nächster Nähe miterleben wollen.

Die Tatsache, dass Lars ein Bild von einem Mann war, hatte der Sache lediglich einen zusätzlichen Reiz verliehen. Hand in Hand mit ihm ins "Guillaume" zu schlendern hatte ihr Selbstwertgefühl gehoben.

Aber außer seinem umwerfenden Aussehen hatte Lars nicht viel zu bieten. Während sie an jenem Abend die Konkurrenz beobachtete und sich den Champagner und das französische Essen schmecken ließ, sprach er nur über sich selbst.

Trotzdem spielte sie die Interessierte und himmelte ihn an. Sie würde zurzeit alles für eine Beförderung tun - ausgenommen deshalb mit jemandem ins Bett gehen. Doch genau dieses Ziel hatte Lars verfolgt, seit sie am Ende des Abends in den Lift gestiegen waren ...

Vielleicht wollte er sich mit der Rose für sein aufdringliches Verhalten entschuldigen. Eher nicht, dachte Kristi, während sie sich daran erinnerte, wie selbstgefällig und zuversichtlich er zu glauben schien, dass sie das nächste Mal seinem Charme erliegen würde. Vermutlich beabsichtigte er, sie mit der Blume umzustimmen und seine Chancen bei ihr zu erhöhen.

Kristi versetzte dem Papierkorb mit einem ihrer fuchsiafarbenen Designer-Peeptoes einen Stoß. Dann blickte sie in ihren Terminplaner. Es blieb ihr gerade noch Zeit, einen Soy Chai Latte zu trinken, bevor sie zu einer Werbeveranstaltung ins Kricketstadion aufbrechen musste.

Sie nahm ihre Handtasche und eilte zur Tür. Kaum hatte sie sie geöffnet, da stöckelte ihre in einen schwarzen Samtumhang gehüllte Chefin auf Schuhen mit zehn Zentimeter hohen Absätzen an ihr vorbei ins Zimmer.

"Hallo, Ros, ich bin gerade unterwegs ..."

"Du gehst nirgendwohin." Rosanna hielt ihr einen Stoß Papiere unter die Nase und zeigte zum Schreibtisch. "Setz dich, und hör zu."

Kristi verdrehte die Augen. "Dieses herrische Getue beeindruckt mich nicht mehr sonderlich, seit ich dich auf der letzten Weihnachtsfeier mit dem halb nackten Kellner Tango tanzen gesehen habe. Und nach der Sache mit dem Stripper auf Shays Junggesellinnenabschied ..."

"Sei still."

Rosanna war eine enorm engagierte, zielstrebige Geschäftsfrau. Doch sie besaß auch eine wilde Seite, auf die sie stolz war und für die ihre Mitarbeiter sie liebten. Kristi konnte sich nicht vorstellen, mit einem anderen Boss je so zu sprechen wie mit Ros.

"Schau dir das mal an." Rosannas schwarz umrandete Augen blitzten, während sie ihr den Stapel reichte. Dann klatschte sie in die Hände. So aufgeregt hatte Kristi sie zuletzt erlebt, als ihre Firma "Endorse This" einer anderen Werbeagentur einen wichtigen Klienten vor der Nase weggeschnappt hatte. "Du wirst mir dankbar sein."

Was hatte ihre Chefin in solch eine Hochstimmung versetzt? Neugierig überflog Kristi die erste Seite, wurde aber nicht schlau daraus. "Worum geht es bei diesem Realityshow-Dokumentarfilm?" Das Ganze klang interessant. Zumindest wenn man verrückt genug war, freiwillig eine Woche mit einem fremden Mann auf einer einsamen Insel zu verbringen. "Sollen wir die Werbung dafür machen?"

Rosanna schüttelte den Kopf mit der rot gesträhnten Lockenmähne. "Nein, noch besser."

Kristi blätterte die Seiten dur

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen