text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich von Reid, Penny (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 07.04.2016
  • Verlag: LYX
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich

Suspendiert von seinem Team, flieht Ronan Fitzpatrick in seine Wohnung nach Manhattan, um sich von einem Medienskandal zu erholen. Doch dort gerät der irische Rugby-Superstar ins Visier von Annie Catrel, Social-Media-Expertin und angesagteste Celebrity-Bloggerin New Yorks. Als sie eines Morgens Ronan Fitzpatrick in einem hässlichen Trainings-Outfit erspäht, gelingt ihr der erfolgreichste Post seit Bestehen ihres Blogs. Mit Ronans dreisten Beschwerde-Emails hat sie allerdings nicht gerechnet - und noch weniger damit, ihm am nächsten Tag in ihrem Büro gegenüberzustehen ...

L.H. Cosway lebt in Dublin und hat so gut wie jedes geisteswissenschaftliche Fach studiert, das es gibt. Die beste Inspiration zum Schreiben zieht sie aber aus Musik und den vielen verschrobenen Persönlichkeiten, die ihren Weg kreuzen - denn die erzählen einfach die besten Geschichten! Penny Reid schreibt nebenberuflich humorvolle Frauenromane. Im wahren Leben unterrichtet sie an einer Universität im Süden der USA, managt ihre zwei kleinen Kinder und forscht im Bereich der Biomedizin.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 480
    Erscheinungsdatum: 07.04.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783736301443
    Verlag: LYX
    Serie: New York's Finest Bd.1
    Originaltitel: The Hooker and the Hermit
    Größe: 1891 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich

1

Der E-Mail-Checker : Wenn man so tut, als würde man auf dem Smartphone seine Mails checken, aber in Wirklichkeit eine oder mehrere Personen direkt vor sich fotografiert.

Ideal für : Situationen, in denen Mails checken okay ist, z.B. in Cafés, während man allein in einem Restaurant isst oder auf die Bahn wartet.

Lieber lassen : An Orten ohne Mobilfunk- oder Internetempfang.

Annie

Ich werde nicht so tun, als hätte ich durchweg edle Absichten gehabt. Aber als er das Restaurant betrat, las ich wirklich gerade meine Mails.

Eigentlich sah ich erst von meinem Smartphone auf, als ich das Geschrei und Gequietsche aufgeregter Frauen hörte. Diese Laute - Kichern, Kreischen, Ohhhhhhs , Flüstern, Oh mein Gott! und Ist er das wirklich? - sind für gewöhnlich zu vernehmen, wenn ein männlicher Promi auftaucht. Ich kenne diese Anzeichen und Symptome aus zwei Gründen: mein Job und mein Hobby.

Ich bin Projektleiterin in der Social-Media-Marketing-Abteilung von Davidson & Croft Media. Mein Spezialgebiet ist das öffentliche Image von Prominenten. Gebt mir einen blamierten Promi, Politiker oder sonst eine Person, die in der Öffentlichkeit steht - Sexvideo-Skandal, Trunkenheit am Steuer, Festnahme, Ausbruch aus der Entzugsklinik, Sexting mit der Praktikantin (was ich "Schwanzwedeln" nenne) -, und ich bringe den Ruf dieser Person wieder auf Vordermann.

Ich bringe sie zum Strahlen. Zum Leuchten. Ich bin eine Legende auf meinem Gebiet. In dem, was ich mache, bin ich die Beste.

Und das sage ich ganz ohne Einbildung oder Eitelkeit, denn in fast allem anderen bin ich schlecht. Zum Beispiel Gehen oder Reden, ganz zu schweigen von Gehen und Reden. Oder Lächeln. Oder Nicht-seltsam-Sein. Oder Leute-nicht-Vergraulen. Oder Nicht-der-Grund-für-jedes-peinliche-Schweigen-im-Umkreis-von-fünf-Meilen-Sein.

Die einzigen Dinge im Leben, die ich hervorragend beherrsche, sind: 1) verantwortungsvolle Finanzplanung, 2) mein Hobby-Blog und 3) essen.

Was mich zurück zum Thema bringt, zu Tom's Southern Kitchen , und zu der Horde von Frauen, die sich aufplusterten, um sich diesem höchst attraktiven Mann an den Hals zu werfen, der soeben das Lokal betreten hatte.

Ich spähte zu ihm und den Frauen hinüber und versuchte, ihn einzuordnen. Er stand im Profil, und sein schöner Mund formte ein geduldiges, höfliches Lächeln. Schwer zu sagen, ob er die Aufmerksamkeit genoss oder einfach nur ausgezeichnete Manieren hatte.

Auf jeden Fall sah er wie der irische Schauspieler Colin Farrell aus, eben nur wie ein zehn bis fünfzehn Jahre jüngerer Colin Farrell, der sein Leben lang trainiert und Beine wie Baumstämme hatte. Vielleicht ein Colin Farrell, der beim Schönheitschirurgen und im CrossFit Boot Camp gewesen war. Dieses atemberaubende Exemplar der männlichen Spezies hatte dunkelbraunes, kurzes Haar. Seine Nase war perfekt, beinahe entzückend, und passte zu seinem Gesicht. Sein Kiefer war kantig und breit. Sogar hohe Wangenknochen hatte er, dunkelbraune Augenbrauen, lange Wimpern und seelenvolle dunkle Augen, genau wie der Schauspieler.

Ich konnte wirklich nicht sagen, ob er ein Doppelgänger oder der echte war, aber das machte nichts. Er war perfekt für meinen samstäglichen Celebrity Stalker Post - den für gewöhnlich beliebtesten Post der Woche.

Was mich zu meinem größten und wohlgehüteten Geheimnis bringt. Ich, Annie Catrel, bin The Socialmedialite, die Betreiberin und Autorin des Blogs New York's Finest .

Es stimmt.

Ich bin The Socialmedialite.

Ich bin die einflussreichste Infotainment-Bloggerin der Welt.

Und weil Sicherheit mein oberstes Gebot ist, weiß niemand, wer ich bin ... dass ich sie bin ... dass sie ich ist.

Wie auch immer. Ihr wisst, was ich mein

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen