text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Jesus Christus: Rückkehr ins Heilige Land Roman von Rice, Anne (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.02.2016
  • Verlag: dotbooks
eBook (ePUB)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Jesus Christus: Rückkehr ins Heilige Land

Ein historischer Roman jenseits religiöser Dogmen: 'Jesus Christus - Rückkehr ins Heilige Land' von Bestsellerautorin Anne Rice als eBook bei dotbooks. Er ist nur ein kleiner Junge, gerade sieben Jahre alt. Und doch reich auf einmal ein Wort von ihm, um einen Gegner niederzustrecken, und eine Berührung, um diesen ins Leben zurückzuholen. Jesus, der Sohn der Maria, spürt, dass er anders ist als die anderen. Noch kann er nicht begreifen, zu was er bestimmt ist - und welche Gefahren ihn erwarten ... Mystiker, Prophet, Mensch - virtuos erzählt Anne Rice von der kaum bekannten Kindheit jenes Mannes, der wie kaum ein andere die Geschichte der Welt prägte. Jesus und seine Geschwister, das alte Galiläa und eine Kultur im Umbruch: ein facettenreicher Roman, der bewegt! 'Die Schönheit dieses Romans wird die bisherigen Leser von Anne Rice verblüffen und neue begeistern.' The New York Times Jetzt als eBook kaufen und genießen: 'Jesus Christus - Rückkehr ins Heilige Land' von Bestsellerautorin Anne Rice. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag. Anne Rice, geboren 1941 in New Orleans, studierte in San Francisco Englisch, Kreatives Schreiben und Politikwissenschaften. 1976 wurde sie mit ihrem Debütroman 'Interview mit einem Vampir' weltberühmt. Mehr Informationen finden sich auf ihrer Website: www.annerice.com Die Autorin bei Facebook: www.facebook.com/annericefanpage Bei dotbooks veröffentlichte Anne Rice die Romane 'Jesus Christus - Rückkehr ins Heilige Land' (auch erhältlich unter dem Titel 'Der junge Messias') und 'Jesus Christus - Die Straße nach Kanaa'. Weitere eBooks sind in Vorbereitung.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 360
    Erscheinungsdatum: 24.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958246102
    Verlag: dotbooks
    Originaltitel: Christ the Lord. Out of Egypt
    Größe: 1138 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Jesus Christus: Rückkehr ins Heilige Land

Kapitel 1

Ich war sieben Jahre alt. Was weiß man schon, wenn man sieben ist? Mein ganzes Leben lang, so dachte ich zumindest, lebten wir in der großen Stadt Alexandria, in der Straße der Zimmerleute, wo auch die anderen Galiläer wohnten. Doch früher oder später würden wir in das Land unserer Väter zurückkehren.

Es war später Nachmittag. Wir spielten, unsere Bande gegen seine, und als er mich wieder anrempelte, dieser gemeine Kerl, der viel stärker war als ich, und mich aus dem Gleichgewicht brachte, spürte ich, wie diese Kraft von mir ausging, als ich ihn anschrie: "Du wirst niemals dein Ziel erreichen!" Worte, die ich selbst nicht verstand.

Und da stürzte er schon, das Gesicht kalkweiß, auf die sandige Erde, und alle scharten sich um ihn. Die Sonne brannte herab, und meine Brust hob und senkte sich, als ich sah, wie schlaff und reglos er dalag.

Als hätte jemand mit den Fingern geschnippt, wichen plötzlich alle zurück. In der ganzen Straße war es mit einem Mal ruhig geworden, nur noch das Hämmern der Zimmerleute war zu hören. Nie zuvor hatte ich eine solche beängstigende Stille vernommen.

"Er ist tot!", sagte der kleine Joses. Und dann stimmten alle ein und riefen: "Er ist tot, er ist tot, er ist tot."

Ich wusste, dass sie recht hatten. Leblos lag sein Körper auf dem staubigen Boden.

Eine tiefe Leere breitete sich in mir aus. Alle Kraft war aus mir herausgeflossen.

Seine Mutter kam aus dem Haus gerannt, ihre Schreie hallten von den Hausmauern wider. Von überall her strömten die Frauen nun herbei.

Meine Mutter hob mich hoch. Sie trug mich die Straße hinunter, durchquerte mit mir den Hof und trat in das dunkle Haus. Meine Cousinen und Cousins drängten sich hinter uns herein, und Jakob, mein größerer Bruder, zog den Vorhang vor.

Mit dem Rücken zum Vorhang sagte er: "Jesus war es. Er hat ihn getötet." Seine Stimme bebte vor Angst.

"Hör auf, solchen Unsinn zu reden!", fuhr Mutter ihn an. Sie drückte mich so fest an sich, dass ich kaum Luft bekam.

Josef war nun ebenfalls erwacht.

Er war mein Vater, weil er mit meiner Mutter verheiratet war, aber ich nannte ihn nie Vater. Ich sollte ihn einfach nur Josef nennen. Warum, das wusste ich nicht.

Er hatte auf der Matte am Boden geschlafen. Den ganzen Tag über hatten er und seine Brüder an Philons Haus gearbeitet. In der Hitze des Nachmittags hatten sie sich hingelegt, um sich auszuruhen. Er setzte sich auf.

"Was ist das für ein Geschrei da draußen?", fragte er.

Er sah meinen Halbbruder Jakob an, seinen ältesten Sohn aus der Ehe mit seiner ersten Frau, die gestorben war, bevor er meine Mutter geheiratet hatte.

Jakob wiederholte, was er zuvor gesagt hatte.

"Jesus hat Eleasar getötet. Er hat ihn mit einem Fluch belegt, und da ist er tot umgefallen."

Josef starrte mich an, das Gesicht noch schlaftrunken. In der Straße wurden die Schreie immer lauter. Er fuhr sich mit der Hand durch seine Locken.

Inzwischen waren meine kleineren Cousins durch die Tür geschlüpft und drängten sich um uns.

Meine Mutter zitterte. "Nie könnte er so etwas tun", sagte sie. "Niemals!"

"Ich habe es mit eigenen Augen gesehen", sagte Jakob. "Ich habe gesehen, wie er am Sabbat Vögel aus Ton geformt hat. Der Gelehrte hat ihm gesagt, dass er das am Sabbat nicht tun darf. Da hat Jesus die Vögel angeschaut, und plötzlich wurden sie lebendig und flogen davon. Du hast es doch auch gesehen, Mutter. Und jetzt hat er Eleasar getötet!"

Meine Cousins bildeten einen Kreis aus blassen Gesichtern im Dämmerlicht des Zimmers: der kleine Joses, Judas, der kleine Symeon und Salome, alle besorgt, dass man sie im nächsten Moment hinausschicken könnte. Salome war genauso alt wie ich und stand mir am nächsten. Sie war wie eine Schwester für mich.

Dann kam Kleopas herein, der Bruder meiner Mutter, einer, der sich immer gern reden hörte. Auch mein Cousin Silas, der e

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen