text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Julia Bestseller Band 171 von Kendrick, Sharon (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.02.2016
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Julia Bestseller Band 171

BEIM BLICK IN DEINE AUGEN Sie ist so zart! Und ihr sturmumwölkter Blick bewegt sein Herz. Nichts möchte der Reeder Constantine mehr, als Laura wie in ihrer einen Liebesnacht vor sieben Jahren wieder erobern - und dann sie und ihren gemeinsamen Sohn glücklich machen. Stünde die Vergangenheit nicht zwischen ihnen ... TU, WAS DEIN HERZ BEFIEHLT Trotz aller Zweifel: Alessandra und Cameron sind nach ihrer Blitzhochzeit weiter glücklich! Ihr Geheimrezept? Nur eine Wochenend-Ehe führen! Bis Alessandra der heimlichen Sehnsucht nachgibt und Cameron bei einer Tagung überrascht - und etwas passiert, das alles verändert ... PRICKELNDES ABENTEUER UNTER SIZILIANISCHER SONNE Er ist ein feuriger, attraktiver Sizilianer - na und? Niemals wird sich Jessica in ein arrogantes, reiches Scheusal wie ihren Chef Salvatore Cardini verlieben. Doch warum klopft dann ihr Herz so schnell, als er ihr ein verführerisches Angebot macht?

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 448
    Erscheinungsdatum: 19.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733707286
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 1356 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Julia Bestseller Band 171

1. KAPITEL

Alles in Laura spannte sich an, als im Radio sein Name fiel. Normalerweise hörte sie nur mit einem Ohr zu, wenn die Morgennachrichten im Radio liefen. Und Meldungen über die internationale Wirtschaft interessierten sie überhaupt nicht.

Aber Karantinos war ein ungewöhnlicher Name. Einer, den sie niemals überhören würde.

Sie war gerade damit beschäftigt, Brot zu backen - gab eine Handvoll Körner in den Teig, bevor sie den letzten Laib in den Ofen schob. Doch jetzt hielt sie mit zitternden Händen inne und lauschte - wie ein kleines Tier, das sich plötzlich allein und verängstigt mitten in feindlichem Territorium wiederfand.

"Der griechische Milliardär Constantine Karantinos hat für seine Schifffahrtslinien Gewinne in Rekordhöhe vermeldet", verkündete die trockene Stimme des Nachrichtensprechers. "Der als Playboy bekannte Karantinos hält sich derzeit in London auf. Im Granchester Hotel, wo ihm zu Ehren heute Abend eine Party stattfindet, wird er Gerüchten zufolge seine Verlobung mit dem schwedischen Topmodel Ingrid Johansson bekannt geben."

Laura schwankte und musste sich an der Arbeitsplatte festhalten, um nicht umzukippen. Sie war kaum in der Lage zu begreifen, was sie gerade gehört hatte, und ihr Herz schlug mit einer überraschend schmerzhaften Heftigkeit. Weil sie den Constantine von damals einfach nicht vergessen konnte. Wenn sie an ihn dachte, schien es, als wäre die Zeit stehen geblieben - eine bittersüße Erinnerung an den Mann, nach dem sie sich noch immer sehnte. Aber die Zeit stand niemals still - sie wusste das besser als jeder andere.

Was hatte sie denn auch erwartet? Dass ein Mann wie Constantine für immer allein blieb? Dass er mit seinem lässigen Charme und seinem scharfen Intellekt, mit diesem kraftvollen Körper und diesem Gesicht eines gefallenen Engels keine Partnerin finden würde? Sie war nur überrascht, dass es nicht schon früher passiert war.

Mit immer noch klopfendem Herzen erledigte sie ihre morgendliche Routine und räumte die Küche auf, bevor sie nach oben ging, um ihren Sohn zu wecken. Oft sagte sie sich, wie viel Glück sie hatte, direkt über dem Geschäft zu wohnen. Obwohl es nicht ihr Lebenstraum gewesen war, eine kleine Bäckerei zu führen, sicherte es ihr zumindest ein bescheidenes Einkommen, das sie gelegentlich durch Aushilfsjobs als Kellnerin aufbesserte. Aber vor allem sorgte es dafür, dass sie ein Dach über dem Kopf hatten - was Alex Sicherheit gab. Und das war in Lauras Augen mehr wert als alles andere.

Ihre Schwester Sarah war schon auf und gähnte, als sie aus einem der drei winzigen Schlafzimmer kam und sich mit den Fingern durch ihre dichte dunkle Mähne fuhr, die in einem krassen Gegensatz zu Lauras feinerem, hellerem Haar stand.

"Morgen, Laura", murmelte Sarah und blinzelte dann, als sie das Gesicht ihrer älteren Schwester sah. "Was zur Hölle ist passiert? Sag nicht, der Ofen ist schon wieder kaputt!"

Stumm schüttelte Laura den Kopf und nickte dann zum Zimmer ihres Sohnes hinüber. "Ist er schon wach?", flüsterte sie.

Sarah schüttelte den Kopf. "Noch nicht."

Laura blickte zur Uhr an der Wand hinüber, die ihr hektisches Leben bestimmte, und sah, dass ihr noch zehn Minuten blieben, bevor sie Alex für die Schule fertig machen musste. Sie zog Sarah in das kleine Wohnzimmer, machte die Tür zu und drehte sich dann, am ganzen Körper zitternd, zu ihrer Schwester um.

"Constantine Karantinos ist in London", flüsterte sie heiser.

Ihre Schwester starrte sie an. "Und?"

Laura unterdrückte das Zittern ihrer Hände. "Er gibt eine Party." Sie schluckte. "Und sie sagen, dass er sich verloben wird. Mit einem schwedischen Topmodel."

Sarah zuckte mit den Schultern. "Was soll ich dazu sagen? Dass ich überrascht bin?"

"Nein ... Aber ich ..."

"Aber was, Laura?", meinte Sarah ungeduldig. "Du scheinst nicht akzeptieren zu können, dass dieser nichtsnutzi

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen