text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Julia Extra Band 440 von Mortimer, Carole (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.10.2017
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Julia Extra Band 440

ZEIT DER LIEBE - ZEIT DER WUNDER? von FORBES, EMILY
Wiedersehen ohne Happy End? Der Schnee glitzert wie damals, die Sonne taucht das Bergdorf in stimmungsvolles Licht, und Lucas' Gefühle lodern immer noch heiß! Doch anders als vor sieben Jahren, als der erfolgreiche Hotelier mit der schönen Jess eine Affäre hatte, scheint sie nun gebunden ...

IM CHÂTEAU DER ERFÜLLTEN TRÄUME von CREWS, CAITLIN
Der spanische Millionär Izar Agustin hat einen romantischen Plan: In seinem Château in den Schweizer Alpen will er seiner jungen Geliebten Liliana einen Antrag machen. Aber plötzlich plagen ihn Zweifel, denn Liliana wurde ihm einst anvertraut - als sein Mündel ...

WEIHNACHTZAUBER AUF BESTELLUNG von MORTIMER, CAROLE
Entsetzt hört Eventplanerin Sophie, dass ihr verboten reicher Auftraggeber Weihnachten normalerweise ignoriert. Jetzt will sie nicht nur das Haus des Workaholic Max Hamilton in ein Winterwunderland verwandeln - sondern ihm zeigen, dass es in jeder Hinsicht ein Fest der Liebe ist!

DAS GLÜCK KAM IN DER CHRISTNACHT von MORGAN, SARAH
Tannenduft, Kerzenglanz, Zimtsterne: Für den Arzt Patrick ist das ein Albtraum, seit seine Frau ihn und die beiden Kinder vor zwei Jahren am Weihnachtstag verließ. Aber nicht in seinen kühnsten Träumen ahnt er, wer in diesem Jahr am Heiligen Abend an seine Tür klopft ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 448
    Erscheinungsdatum: 17.10.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733709105
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 1917 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Julia Extra Band 440

2. KAPITEL

"Mummy?"

Lilys Stimme riss Jess aus ihrer Träumerei, und sie erschauerte, als sie plötzlich spürte, wie kalt es draußen war. Wie lange stand sie denn schon hier auf dem Balkon?

Lily hielt ihr Lieblingskuscheltier im Arm, einen kleinen grauen Plüschkoala, den Jess ihr geschenkt hatte, als sie noch ganz klein gewesen war. Mit ihrem hellblonden Haar und dem herzförmigen Gesicht war sie ein kleines Ebenbild von Jess.

"Mummy, ich hab Hunger", sagte Lily, als Jess hereinkam und die Balkontür schloss.

Das überraschte Jess, denn Lily hatte selten Appetit, was ihr allmählich Sorgen machte. So war es in der Regel schwierig, etwas zu kochen, das ihrer kleinen Tochter wirklich schmeckte.

"Na komm, schauen wir mal nach, was wir im Kühlschrank finden." Jess ging mit Lily in die Küche und entdeckte im Kühlschrank Toastbrot, Milch, Butter, Marmelade, Eier, Käse, Schinken und Tomaten. "Na, damit lässt sich doch was anfangen. Wie wär's, wenn ich uns Schinken-Käse-Toasts zum Abendessen mache? Oder weichgekochte Eier mit kleinen Toaststreifen?"

Lily nickte. "Au ja. Eier mit Reiterchen."

Eine Viertelstunde später war das Essen fertig. Lilly schaffte ein Ei mit drei Toaststreifen, den sogenannten Reiterchen, die restlichen drei aß Jess mit Butter und Marmelade.

Danach ging Lily ins Bad, um sich zu waschen und die Zähne zu putzen, dann zog sie ihren Schlafanzug an und legte sich wieder ins Bett. Im Gegensatz zu ihrer kleinen Tochter, die kurz darauf erneut eingeschlafen war, fand Jess noch keine Ruhe, weil ihr einfach zu viel durch den Kopf ging. Nach einer Stunde gab sie es schließlich auf und schlich in die Küche, um sich Tee zu kochen.

Ob es wirklich die richtige Entscheidung gewesen war, nach Moose River zu kommen? Im Grunde war es paradox, zu glauben, dass sie ausgerechnet an dem Ort glücklich werden sollte, an dem sich vor sieben Jahren ein großes Drama abgespielt hatte. Doch Jess brauchte diesen neuen Job, der ihr so viele Vorteile bot. Als alleinerziehende Mutter war sie auf regelmäßige Arbeitszeiten angewiesen, und genau die wurden ihr im Medical Center von Moose River geboten, und das sogar mit dem Bonus einer Wohnung, die ausgesprochen günstig war. So konnte Jess morgens zu Hause bleiben, bis Lily zur Schule aufbrach, und kurz nach Lilys Schulschluss war auch ihre Arbeitszeit zu Ende, sodass sie keinen Babysitter brauchte, der eine Menge Geld kostete. Sie musste keine Überstunden oder Extraschichten einlegen, um eine teure Miete oder Kinderbetreuung zu bezahlen.

Es gab aber auch noch andere Dinge in Moose River, die Jess wichtig waren. In dem beschaulichen kleinen Dorf würde Lily eine unbeschwerte Kindheit haben, denn hier konnte sie sich - anders als in einer Großstadt - frei bewegen, was Jess als Kind und Teenager verwehrt geblieben war. Ja, Lily sollte eine Kindheit ohne Sorgen haben, voller Spaß und spannender Erfahrungen.

Jess ging mit ihrer Tasse zum Balkon und blickte gedankenversunken hinaus. Wo Lucas jetzt wohl sein mochte? Und was er wohl gerade tat?

Vielleicht leitete er ein großes Strandcafé am Bondi Beach , hatte eine hübsche Frau und Kinder, die die gleichen tollen blauen Augen hatten wie er, und sie waren eine glückliche Familie.

Möglicherweise hatte es das Schicksal aber auch nicht so gut mit ihm gemeint, und er hatte Pech gehabt. Weshalb sollte er ein glückliches und sorgenfreies Leben führen, während sie schwer kämpfen musste, um als alleinerziehende junge Mutter über die Runden zu kommen? Vielleicht hatte Lucas irgendeinen schlecht bezahlten Job und war dick und unansehnlich geworden. Ob sie sich dann besser fühlen würde?

Nein, ganz sicher nicht. Sie wünschte Lucas nichts Schlechtes, im Gegenteil, was hätte sie denn auch davon? Lucas war ihr Märchenprinz gewesen, doch das war Vergangenheit. Der Traum war ausgeträumt, und Jess befand sich im realen Leben.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen