text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Keiner gibt uns die Zeit zurück Dramatische Lebensgeschichte von Bingenheimer, Franz J. (eBook)

  • Verlag: Franz J. Bingenheimer
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Keiner gibt uns die Zeit zurück

Viele Intelektuelle waren von der Hölle Hitlers begeistert. Dies ist eine Geschichte in der Zeit, in der Tyrannei und Diktatur die Welt in Atem hielten. Fucht, Vergewaltigung, Misshandlung und Verletzung der Menschenrechte wird gespiegelt von zwei Menschen die im Strudel eines tyrannistischen Staatsimperiums zu ertrinken drohen. Die dramatische Lebensgeschichte hält den Leser in einer Spannung gefesselt, bis zum Ende des Buches. Der geistige Inhalt des Romans zeigt die Notwendigkeit einer Volksherrschaft und lässt unsere Demokratie in neuem Licht erscheinen. Ein Roman der zum Nachdenken auffordert.

Der Autor
Franz J. Bingenheimer erlernte zwei Berufe, besuchte die Technikerschule in Heidelberg. Danach Anstellung als Fernmelderevisor, Support-Ingenieur und Kaufmann. 1995 begann er zu schreiben. 2000 erschien der Erster Roman "Keiner gibt uns die Zeit zurück". Vier weitere Romane folgten. Franz J. Bingenheimer lebt heute in Sonthofen/Allgäu. Sein Ziel ist es, spannende, lebensnahe, sinnvolle Bücher zu schreiben.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 351
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783831100866
    Verlag: Franz J. Bingenheimer
    Größe: 310 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Keiner gibt uns die Zeit zurück

Seite 19

Plötzlich fiel in die Stille der Nacht ein Schuss! Was war da? Wir warfen uns sofort auf den Boden, verhielten uns einen Augenblick ruhig und beobachteten angespannt, das vor uns liegende Gelände. Nur wenige Sekunden später wurde der Himmel und das vor uns liegende Waldstück hell erleuchtet. Eine Leuchtkugel ging ca. dreihundert Meter vor uns langsam zu Boden. Das Gelände vor uns war jetzt für kurze Zeit hell erleuchtet. Was geht da vor! Haben sie uns vielleicht bemerkt. Oder ist etwas mit den zwei Einzelkämpfern schief gelaufen?

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen