text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Liebe in Reihe 27 Roman von Shortall, Eithne (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.06.2018
  • Verlag: Diana Verlag
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Liebe in Reihe 27

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der glamourösen Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die Sunday Times schreibt. "Liebe in Reihe 27" ist ihr erster Roman.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 384
    Erscheinungsdatum: 11.06.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641222819
    Verlag: Diana Verlag
    Originaltitel: Love in Row 27
Weiterlesen weniger lesen

Liebe in Reihe 27

1

1 Das Self-Check-in-Embargo war seit acht Tagen in Kraft, als eine Frau mit mehreren Tornistern an den Aer Lingus-Schalter trat und, ohne es zu ahnen, die größte Liebesgeschichte im Leben der Cora Hendrick ins Rollen brachte. Eine Liebesgeschichte, die umso reizvoller war, da Cora nicht selbst die Hauptrolle darin spielen musste. Cora war an einem Punkt angelangt, an dem sie völlig zufrieden war, in Herzensangelegenheiten nur eine Nebenrolle zu spielen.

Es war der letzte Julitag, und Cora arbeitete erst seit knapp einem Monat bei der Fluggesellschaft. Sie hatte kaum Zeit gehabt, sich einzugewöhnen, als das Embargo den gesamten Flughafen Heathrow in ein völliges Chaos stürzte. Sie fertigte gerade die endlose Schlange der zunehmend gereizten Passagiere ab und tat ihr Bestes, den Eindruck zu vermitteln, als hätte sie alles unter Kontrolle, als sich die vollbepackte Dame näherte und ein kleines Aufnahmegerät auf Coras Schalter legte.

"Das ist für meinen Podcast." Die Frau betätigte einen Schalter an der Seite des Geräts und ließ ihren Wust an Taschen auf den blitzblanken Flughafenboden fallen. "Keine Sorge. Das hört sich sowieso niemand an. Mein Podcast läuft jetzt schon seit knapp einem Jahr, und bis jetzt hatte ich nicht mehr als drei Zuhörer." Die Frau steckte ihren Kopf in eine überquellende Handtasche und kramte nach ihrem Reisepass. "Und obwohl sie behauptet, dass sie das nicht ist, weiß ich genau, dass meine Mutter eine davon ist ... Gefunden!"

Cora nahm den zerfledderten Reisepass entgegen und tippte die Daten der Frau ein. "Und um was geht es in Ihrem Podcast?"

"Es ist eine Buch-Reise-Sendung. Ich habe mir immer gesagt: 'Trish, du musst mehr reisen und du musst mehr lesen.' Als dann mein Freund mit mir Schluss gemacht hat - über den ich übrigens total weg bin, don't cry for me, Argentina - habe ich beschlossen, das als Chance zu sehen. Endlich kann ich all das tun, was ich immer tun wollte."

"Lesen und reisen?"

"Genau. Und es ist mir egal, wenn niemand sich das anhört. Ich vergesse und verliere ständig Sachen, da ist es gut, alles aufzuzeichnen. Das hier" - sie tippte das Mikro an - "ist quasi die mündlich überlieferte Geschichte einer befreiten, sprich emanzipierten, jungen Frau."

"Klingt toll", sagte Cora aufrichtig. Ihr altes Ich hätte gerne etwas Ähnliches gemacht, doch als Cora "befreit" wurde, um den euphemistischsten aller Euphemismen zu verwenden, hatte sie eher den klischeehaften Weg eingeschlagen und sich in ein Häufchen Elend verwandelt.

"Ich lese tonnenweise Bücher, über die ich hier berichte, und wenn sie etwas taugen, versuche ich die Orte zu besuchen, an denen sie spielen. Die Sendung heißt 'Ganz viel Buch(en)' - falls Sie meine vierte Zuhörerin werden wollen."

"Sitz 27B, Gate B", sprach Cora vorgebeugt ins Mikro, als sie der Frau ihren Reisepass mit dem Flugticket darin zurückgab. "Und was ist das für ein Buch, das Sie nach Belfast führt? Ein Thriller?"

"Ehrlich gesagt habe ich hier ein wenig geschummelt. Ich habe mit dem Lesen der Game of Thrones-Bände zur gleichen Zeit angefangen wie mit dem Podcast. Mein Ex hat Fantasy gehasst, deshalb habe ich sie anfänglich einfach aus Trotz ausgesucht, aber inzwischen bin ich völlig vernarrt in die Reihe! Egal, doch da Westeros nicht wirklich existiert, habe ich mir gedacht, ich fliege nach Belfast, wo die Serie gedreht wurde. Das kommt dem wohl am nächsten."

"Ehrlich gesagt hatte ich es nie so mit Science-Fiction."

Die Frau hielt inne. "Das ist Fantasy."

"Aha."

"Da geht es nicht um Wissenschaft."

"Das war mir nicht klar."

"Das sind völlig unterschiedliche Genres."

Cora schaffte es, den Augenkontakt abzubrechen. "Na schön, ich werde mir auf jeden Fall Ihre Sendung mal anhören."

"Danke!" Die Frau stopfte ihr Aufnahmegerät zusammen mit ihrem Reisepass in

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen