text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Mein Herz ist frei für dich von Pappano, Marilyn (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.12.2017
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Mein Herz ist frei für dich

Guthrie hat der jungen Witwe Olivia aus Mitleid einen Job auf seiner Ranch angeboten. Doch schon bald ändern sich seine Gefühle für die schöne Städterin. Sie bezaubert ihn immer mehr. Am liebsten würde er sie nie wieder gehen lassen ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 130
    Erscheinungsdatum: 02.12.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733754433
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 1607 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Mein Herz ist frei für dich

1. KAPITEL

An einem schwülwarmen Morgen im Mai, wenige Tage nach der Beerdigung ihres Mannes, musste Olivia Miles erkennen, dass ihre Welt wie ein Kartenhaus zusammengefallen war.

Zwar waren seit diesem furchtbaren Tag, an dem der Anwalt ihr eröffnete, dass ihr Mann außer Schulden nichts hinterlassen hatte, inzwischen zwei Wochen verstrichen, doch noch immer erinnerte sie sich an jedes einzelne seiner Worte. Von Spielschulden hatte er gesprochen. Von Pfändungen und aufgelösten Lebens- und Ausbildungsversicherungen.

David, ihr Mann, der Vater ihrer Kinder, hatte sie mittellos ihrem Schicksal überlassen. Sie hatte alles verloren. Haus, Auto, Geld. Und jegliche Sicherheit.

Auch jetzt, zwei Wochen danach, hatte sie keine Idee, wie es weitergehen sollte. Doch sie durfte nicht aufgeben. Schließlich hatte sie zwei Töchter, für die sie sorgen musste.

An die beiden hatte David anscheinend keinen Gedanken verschwendet, als er jeden Cent, der für ihre Zukunft angelegt war, abgehoben und auch die Zahlungen für Haus, Auto und Lebensversicherungen eingestellt hatte.

Eigenhändig hätte sie ihn umgebracht, wäre er nicht schon tot gewesen.

Sie beugte sich über die Straßenkarte. Wenn sie sich nicht irrte, mussten sie ihrem Ziel sehr nahe sein. Sie sah sich um. Weit und breit nichts als Bäume und Viehweiden. Keine größere Stadt. Die Landschaft war völlig anders als in Georgia. Schon jetzt sehnte sie sich nach Atlanta. Nach ihrem Zuhause.

Doch dieses Zuhause gab es nicht mehr. Ihr Zuhause war jetzt hier. Auf einer Ranch, die David aus irgendeinem unerfindlichen Grund nicht auch aufs Spiel gesetzt hatte.

In Heartbreak, Oklahoma.

Fast hätte sie gelacht. Nachdem sie alles verloren hatten, endeten sie und ihre Töchter in einem Ort namens Heartbreak - Herzeleid. Wie passend!

Es waren noch zirka zwanzig Meilen bis dorthin, so dass sie bis zur Mittagszeit da sein müssten. Zeit genug, sich die Ranch anzuschauen und sich als der neue Besitzer vorzustellen. Sie hoffte nur, dass die Cowboys keine Probleme damit hatten, für eine Frau zu arbeiten. Zumal sie von der Arbeit auf einer Ranch nicht die blasseste Ahnung hatte.

Eins allerdings stand fest. Wenn sie, Emma und Elly überleben wollten, dann brauchten sie diese Ranch. Sie war das Einzige, was sie noch hatten.

"Weiter geht's, Kinder." Sie setzte den verbeulten Kombi, der ihren gepfändeten Mercedes ersetzen musste und weder über eine Klimaanlage noch Ledersitze verfügte, wieder in Bewegung. Immerhin hatte er sie von Atlanta bis nach Oklahoma gebracht. Und das war das Wichtigste.

"Sind wir bald da?", fragte Elly. Sie war achtzehn Minuten älter als Emma und die Temperamentvollere der beiden. Emma war ein stilles, ernstes Kind.

"Ja. Es ist nicht mehr weit. Bald sind wir zu Hause."

Trotz des Motorenlärms war Emmas weinerlicher Protest nicht zu überhören. "Zu Hause ist in Georgia."

Für Emma war es am schwersten gewesen, das große schöne Haus in Atlanta aufzugeben. Aber auch Olivia fiel es immer noch schwer, zu akzeptieren, dass sie und die Kinder für die Spielsucht ihres Mannes büßen mussten.

"Wir werden wieder nach Atlanta zurückkehren, Emmy. So bald wie möglich. Das verspreche ich dir", versuchte sie ihre Tochter zu trösten.

Eine halbe Stunde später fuhren sie an einem verwitterten Ortsschild vorbei, das sie in Heartbreak willkommen hieß. Lediglich ein paar verstreute Häuser entlang der Straße waren zu sehen. Erst einige hundert Meter weiter tauchte der kleine Ort auf. Ein dreistöckiges Backsteingebäude, offenbar die Schule, überragte die umliegenden Häuser. Hier also würden ihre Töchter Schreiben und Rechnen lernen.

Vor der Post hielt Olivia an, um sich nach dem Weg zur Ranch zu erkundigen.

Die Dame hinter dem Schalter lächelte ihnen freundlich entgegen. "Kann ich Ihnen helfen?"

"Wir suchen die Harris-Ranch. Können Sie uns sagen, wie wir dorth

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen