text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Neues Glück in Willow Cottage Liebesroman von Osborne, Bella (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.01.2019
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Neues Glück in Willow Cottage

Beth hat das Cottage mit der knorrigen alten Weide im Vorgarten spontan auf einer Auktion gekauft - ohne es vorher gesehen zu haben. Ein Zufluchtsort für sich und ihren kleinen Sohn. Aber jetzt stellt sie fest: Es zu ihrem Zuhause zu machen wird sehr viel Arbeit werden. Dann lernt sie Jack kennen, der irgendwie immer da ist, wenn Beth Hilfe braucht. Doch sie merkt auch, dass es einfacher ist, ein Haus zu renovieren, als ein gebrochenes Herz zu kitten. "Ich habe es geliebt! Wunderbar erzählt und eine zauberhafte Geschichte - ein toller Roman!" Leserstimme In Bellas Romanen geht es um Freundschaft, Liebe und was das Leben sonst noch bereithält. Sie schafft es, auch in dunklen Momenten ihren Humor nicht zu verlieren. Für Bella gibt es nichts Schöneres, als sich Geschichten auszudenken, direkt gefolgt von guten Gesprächen, Schokolade, Sekt und Reisen. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer wundervollen Tochter lebt sie in England.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 480
    Erscheinungsdatum: 04.01.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955768607
    Verlag: MIRA Taschenbuch
    Serie: Mira Taschenbuch Bd.843
    Originaltitel: Escape to Willow Cottage
    Größe: 3495 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Neues Glück in Willow Cottage

1. Kapitel

Beth hatte den Tag umgeben von Leuten verbracht, die ihrer Meinung nach alle ganz genau wie ihre Passbilder aussahen - niemand hatte auch nur ansatzweise ein Lächeln auf den Lippen. Beth gähnte und streckte ihre Arme über den Kopf; sie hatte einen langen Tag gehabt.

"Geboten von der Dame rechts", sagte der Auktionator und fuhr mit seinem Hochgeschwindigkeits-Zahlensingsang fort.

Beth schaute sich erschrocken um. Sie saß rechts, aber das konnte doch nicht sie gewesen sein, oder? Niemand um sie herum bewegte sich oder zeigte auch nur die leiseste Regung. Ihr Herz raste, und sie fühlte Panik in sich aufsteigen.

"Zwo-neunzig dort hinten", sagte der Auktionator, und Beth seufzte erleichtert. Noch mal Glück gehabt.

"Bietet irgendwer mehr als zwo-neunzig?" Der Auktionator sah Beth an.

Auf was hatte sie eigentlich geboten? Sie nahm den Katalog und blätterte darin, vorbei an ihrer ersten Wahl an Apartments, die sie hatte kaufen wollen, was ihr Budget jedoch bei Weitem überstiegen hätte.

"Verkauft für zwo-neunzig", verkündete der Auktionator und sah zu jemandem in den hinteren Reihen. "Grundstück 37, Willow Cottage, verkauft für zweihundertneunzigtausend Pfund."

Beth fand Willow Cottage im Katalog und überflog den Text. Es klang nach einem Stückchen vom Paradies - ein Cottage mit Blick über eine Dorfwiese im Herzen Cotswolds. Sie biss sich auf die Lippe. Es war wie dieser Augenblick bei eBay, wenn einem etwas gefällt: Es ist nicht exakt das, was man gesucht hat, doch der Wunsch, dieses Schnäppchen zu bekommen und als Gewinner dazustehen, ist plötzlich stärker als alles andere.

"Verkauft für den Preis von zweihundertneunzigtausend Pfund, zum Ersten, zum Zweiten ..."

Beth wedelte mit ihrer Bieterkarte. "Dreihunderttausend", krächzte sie und fragte sich, was um alles in der Welt sie da tat. Sie sollte auf die Versteigerung der Apartments ihrer zweiten Wahl warten.

"Dreihunderttausend zu meiner Rechten, danke", sagte der Auktionator. Er hielt einen Moment inne, um weiteren Bietern eine Chance zu lassen, und verkündete dann: "Verkauft an die Lady zu meiner Rechten mit der verkehrt herum hochgehaltenen Bieterkarte." Der Hammer erzeugte einen dumpfen Laut, als er aufs Holz niedersauste.

"Sie haben Ihr Ziel erreicht", verkündete das Navigationsgerät mit einer unumstößlichen Zuversicht. Beth hielt mit dem Mietwagen am Bordstein, stellte den Motor ab und sah sich um. Sie parkte neben einer großen Rasenfläche, auf der vereinzelt Bäume standen, und die eingefasst war von beeindruckenden alten Gebäuden unterschiedlicher Größe.

Beth nahm den Auktionskatalog, betrachtete das körnige kleine Foto und las die Beschreibung darunter noch einmal - Willow Cottage befindet sich in einer abgeschiedenen Lage, mit Blick auf die Dorfwiese des malerischen Dorfs Dumbleford in den Cotswolds. Günstige Gelegenheit, dieses frei stehende Haus zu erwerben. Grundstück circa 0,6 Hektar groß, mit einem Bach, der durch das Areal fließt. Renovierungsbedürftig.

Irgendwo in ihrem Hinterkopf erinnerte Beth sich daran, wie ein bestimmter Jemand gesagt hatte, er würde ums Verrecken nicht auf dem Land leben wollen. Jetzt kam ihr das wie eine zusätzliche Belohnung vor. Sie drehte sich zum Rücksitz um. Leo erwachte gerade, nachdem er die Fahrt über geschlafen hatte, und lächelte sofort, als er seine Mutter erblickte. Der Sechsjährige war eigentlich schon zu groß für seinen Kindersitz, sie würde ihn bald durch eine einfache Sitzerhöhung austauschen müssen. Doch vorerst wollte Beth ihren Sohn im sicheren Kindersitz lassen.

"Ich wünschte, du hättest mein iPad mitgebringt", sagte Leo und streckte sich.

"Tut mir leid, ich konnte es nicht finden. Und 'mitgebracht' ist die richtige Vergangenheitsform von 'mitbringen'. Okay?" Was lernten die Kinder auf diesen Privatschulen eigentlich? "Wollen wir uns mal unser neues Zuhause anschauen?" Sie

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen