text.skipToContent text.skipToNavigation

One Night - Das Geheimnis Die One Night-Saga 2 von Malpas, Jodi Ellen (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.08.2017
  • Verlag: Goldmann
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

One Night - Das Geheimnis

Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat. Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine Welt ist düsterer, als sie ahnt - und die Beziehung der beiden lockt einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten ...

Jodi Ellen Malpas wuchs im englischen Northampton auf, wo sie auch heute noch mit ihren beiden Söhnen und einem Beagle lebt. Bevor sie zum Schreiben kam, arbeitete sie im familieneigenen Bauunternehmen. Mit ihrem erotischen Debüt, der Trilogie "Lost in you", begeisterte sie auf Anhieb die Leserinnen und war wochenlang auf den Bestsellerlisten der "New York Times" und der "Sunday Times" vertreten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 576
    Erscheinungsdatum: 21.08.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641210458
    Verlag: Goldmann
    Serie: One Night .2
    Originaltitel: One Night: Denied (Book No. 2)
    Größe: 1654kBytes
Weiterlesen weniger lesen

One Night - Das Geheimnis

Kapitel 1

M ein Schicksal wurde von einem anderen bestimmt. Meine ganzen Bemühungen, meine Vorsicht und die Schutzschilde, die ich so mühevoll aufgerichtet hatte, wurden an dem Tag niedergerissen, da ich Miller Hart kennenlernte. Schnell wurde mir klar, dass ich mich gerade jetzt eigentlich auf meine wichtigen Überlebensstrategien hätte besinnen müssen, dass ich meine äußerlich so ruhige Fassade bewahren und wachsam hätte bleiben müssen. Denn dieser Mann würde unzweifelhaft eine schwere Prüfung für mich sein. Und das war er. Ist es noch. Noch nie hatte ich mich einem Mann anvertraut, mich ihm ganz und gar hingegeben. Doch bei ihm tat ich es, und jetzt wünsche ich mir von ganzem Herzen, es ungeschehen machen zu können. Die Angst, dass er mich wegen meiner Vergangenheit verlassen würde, war eigentlich Zeitverschwendung. Das hätte die geringste meiner Sorgen sein sollen.

Miller Hart ist ein Edel-Callboy. Er sprach von "Escort-Boy", aber man kann es nicht aufhübschen, indem man einen weniger tabuisierten Begriff benutzt.

Miller Hart verkauft seinen Körper.

Miller Hart erniedrigt sich.

Hiller Hart ist das männliche Gegenstück zu meiner Mutter. Ich liebe einen Mann, den ich nicht haben kann. Er gab mir das Gefühl, lebendig zu sein, nachdem ich viel zu lange nur existiert hatte, aber dieses berauschende Gefühl hat er mir wieder genommen, und jetzt herrscht nichts als Trostlosigkeit in meinem Innern. Ich fühle mich noch viel lebloser als vor den Zusammentreffen mit diesem Mann.

Noch schlimmer als das demütigende Bewusstsein, sich geirrt zu haben, ist der lähmende Schmerz, der alles andere ausblendet. Die beiden vergangenen Wochen vergingen quälend langsam, und den Rest meines Lebens habe ich schließlich noch vor mir. Am liebsten würde ich die Augen schließen und nie wieder öffnen.

Immer wieder spiele ich im Geiste diese Nacht im Hotel durch - die Fesseln, die mir Miller um die Handgelenke legte, seinen kalten, unbeteiligten Gesichtsausdruck, als er mich geschickt zum Höhepunkt führte, der Ausdruck nackter Qual auf seinem Gesicht, als ihm klar wurde, wie weh er mir damit getan hatte. Natürlich musste ich flüchten.

Mir war nur nicht klar, dass ich einem viel größeren Problem direkt in die Arme laufen würde. William. Ich weiß, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor er mich findet. Ich sah die Überraschung auf seinem Gesicht, als ich ihm über den Weg lief, und ich sah auch, dass er Miller wiedererkannte. William Anderson und Miller Hart kennen einander, und William wird wissen wollen, was ich mit Miller zu schaffen habe, und - bei Gott - was ich in diesem Hotel zu suchen hatte. Durch diese Befürchtung waren die letzten zwei Wochen die Hölle. Ständig blickte ich über die Schulter, weil er jeden Augenblick hinter mir auftauchen konnte.

Nachdem ich mich in die Dusche geschleppt und danach wahllos irgendetwas übergeworfen habe, trotte ich die Treppe hinunter, wo ich Nan vor der Waschmaschine knien sehe. Ich schlüpfe leise auf einen Stuhl am Tisch, aber Nan scheint in den letzten Tagen eine besondere Antenne für mich zu haben. Sie registriert jede Bewegung, jeden Atemzug, jede Träne, egal ob sie im gleichen Zimmer ist wie ich oder nicht. Sie ist fürsorglich, aber auch verwirrt, mitfühlend und gleichzeitig ermutigend. Es scheint momentan ihr Lebensziel zu sein, mir die positiven Seiten meiner Zusammentreffen mit Miller Hart vor Augen zu führen, aber ich sehe nichts als das drohende Elend und spüre nichts als anhaltenden Schmerz. Jemanden wie ihn wird es nie wieder geben. Kein Mann wird jemals wieder solche Empfindungen in mir wecken können, sodass ich mich beschützt, geliebt und sicher fühle.

Was für eine Ironie! Mein ganzes Leben habe ich meine Mutter verachtet, weil sie mich wegen eines Lebens voller Männer, Lust und Luxusgeschenke verlassen hat.

Und dann entpuppt Hart sich als Escort-Boy. Er verkauft seinen Kö

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.