text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Pole Poppenspäler Novelle von Storm, Theodor (eBook)

  • Verlag: S. FISCHER
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Pole Poppenspäler

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit den Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Ein Marionettentheater kommt in die Stadt. Der Handwerkersohn Paul ist fasziniert von den geheimnisvollen Figuren und der fremdartigen Bühnenwelt. Zwischen ihm und der Tochter der Puppenspieler entwickelt sich eine innige Kinderfreundschaft. Jahre später begegnen sie sich unter dramatischen Umständen wieder: Es sieht schlecht aus für das Marionettentheater. Solidarität und Mut, sich über gesellschaftliche Vorurteile hinweg zu setzen, sind gefordert, um der Verbindung von künstlerischer und bürgerlicher Existenz eine Zukunft zu geben.

Theodor Storm, einer der ästhetisch bedeutendsten und erfolgreichsten Novellisten des 'Poetischen Realismus', wurde am 14. September 1817 in Husum geboren. Er studierte von 1837 bis 1842 Jura in Kiel und Berlin und wirkte von 1843 bis 1852 als Rechtsanwalt in Husum. Von 1853 bis 1864 war er Gerichtsassessor und Kreisrichter in Potsdam und Heiligenstadt, von 1864 bis 1880 Landvogt, Amtsrichter und Amtsgerichtsrat in Husum. Ab 1880 bezog er seinen Alterssitz in Hademarschen in Holstein, wo er am 4. Juli 1888 starb.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 105
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783104018621
    Verlag: S. FISCHER
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen