text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Strömung des Lebens Roman von Roberts, Nora (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.09.2019
  • Verlag: Diana Verlag
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Strömung des Lebens

Von außen betrachtet ist das Leben der Bigelows perfekt. Doch hinter den Kulissen tyrannisiert der Vater seine Familie. Als Sohn Zane sich schließlich zur Wehr setzt, kommt das jahrelange Martyrium ans Licht. Fast zwanzig Jahre später findet die junge Landschaftsgärtnerin Darby McCray in Lakeview ein neues Zuhause. Auch Zane kehrt als erfolgreicher Anwalt in seinen Heimatort zurück. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch ihre aufblühende Liebe wird von der Vergangenheit überschattet. Was damals geschehen ist, holt die beiden wieder ein und wird zur gefährlichen Bedrohung ... Hinter der Fassade einer perfekten Familie lauert die Angst - der neue große Roman von Nora Roberts! Nora Roberts schreibt einfühlsam über eine dunkle Kindheit und die heilende Kraft der Liebe Die Autorin der Superlative: eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren und mehr als 195 Titel auf der New-York-Times-Bestsellerliste (Stand März 2019) Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland. Unter dem Namen J. D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 528
    Erscheinungsdatum: 30.09.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641250812
    Verlag: Diana Verlag
    Originaltitel: Under Currents
    Größe: 2474 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Strömung des Lebens

1

V on außen betrachtet war das Haus in Lakeview Terrace einfach perfekt. Die prächtigen drei Stockwerke des hellbraunen Ziegelbaus verfügten über große Fenster mit einem herrlichen Blick auf den Reflection Lake und die Blue Ridge Mountains. Die beiden Erkertürmchen mit Kupferdach verliehen ihm europäisches Flair und zeugten von Wohlstand, ohne zu protzen.

Sattgrüner Rasen stieg sanft bis zu einer dreigliedrigen Treppe empor, gefolgt von einer breiten weißen Veranda, die im Frühling von rubinrot blühenden Azaleen gesäumt wurde. Auf der Rückseite des Hauses lag ein großzügig überdachter Außenbereich mit Sommerküche, von dem aus man das fantastische Seepanorama genießen konnte. Der sorgfältig gepflegte Rosengarten sorgte für eine romantisch-elegante Atmosphäre. War Saison, lag eine Segeljacht am privaten Anlegesteg. Kletterrosen rankten sich am Grundstückzaun empor. Im Garagenanbau gab es einen Luxus- SUV und einen Kombi derselben Marke, zwei Mountainbikes und Skiausrüstung. Gerümpel war nirgendwo zu sehen.

Die Innenräume hatten hohe Decken. Sowohl Salon als auch Wohnzimmer verfügten über Kamine, die mit den gleichen goldbraunen Ziegeln verkleidet waren wie die Fassade. Die stilvolle Einrichtung entsprach ganz dem Geschmack des hier wohnenden Paares, auch wenn sie vielleicht ein wenig zu gewollt war. Ruhige Farben und aufeinander abgestimmte Stoffe. Zeitgemäß, ohne zu modern zu sein.

Dr. Graham Bigelow hatte das Grundstück in der Siedlung Lakeview Terrace gekauft, als sein Sohn fünf und seine Tochter drei Jahre alt gewesen waren. Er war es auch, der damals den zu ihm und seiner Familie passenden Grundriss aussuchte, die notwendigen Um- und Anbauten ausführen ließ, Details wie Bodenbeläge, Fliesen und Gartenplatten auswählte und am Ende eine Innenarchitektin beauftragte.

Seine Frau Eliza überließ ihm die meisten Entscheidungen liebend gern, weil sie fand, dass er einen makellosen Geschmack besaß. Hatte sie selbst einen Vorschlag oder eine Idee, hörte er ihr geduldig zu, um ihr dann häufig zu erklären, warum das alles nicht passte. Es kam jedoch durchaus vor, dass er auf die eine oder andere Anregung einging.

Genau wie Graham legte Eliza Wert darauf, dass die kleine exklusive Siedlung am See im High Country North Carolinas brandneu war und ihren Wohlstand offen zur Schau stellte. Sie war bereits in einen solchen Lebensstil hineingeboren worden, wenn auch in einen von der langweilig-altmodischen Sorte, den sie für spießig hielt. So wie das Haus auf der anderen Seeseite, in dem sie aufgewachsen war. Deshalb hatte sie ihren Anteil nur zu gern an ihre Schwester verkauft und das Geld in die brandneue Einrichtung des Hauses in Lakeview Terrace gesteckt. Sie hatte Graham den Bankscheck vertrauensvoll übergeben und es nie bereut.

Seit fast neun Jahren lebten sie jetzt glücklich und zufrieden hier, zogen zwei intelligente, wunderschöne Kinder groß und gaben Dinner-, Cocktail- und Gartenpartys. Als Ehefrau des Chefchirurgen am Mercy Hospital im nahe gelegenen Asheville bestand ihre Rolle vornehmlich darin, elegant und gepflegt auszusehen, die Kinder gut zu erziehen, das Haus in Ordnung zu halten, Einladungen zu geben und verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen zu leiten. Dreimal die Woche kam eine Putzfrau und Köchin sowie wöchentlich der Gärtner. Ihre Schwester nahm nur allzu gern die Kinder, wenn Graham und sie einen freien Abend haben oder einen Wochenendtrip machen wollten. So blieb ihr genug Zeit, sich um ihr Aussehen und ihre Garderobe zu kümmern.

Eliza versäumte keine Schulveranstaltung und war sogar zwei Jahre lang Elternbeiratsvorsitzende gewesen. Wenn Grahams Beruf ihm Zeit dazu ließ, ging sie mit ihm gemeinsam zu den Theateraufführungen. Sie kümmerte sich darum, Spenden für die Schule sowie fürs Krankenhaus zu sammeln. Seit Britts viertem Geburtstag saß sie bei jeder Ballettvorstellung in der Mitte der ersten Reihe. Auch fast allen Ba

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen