text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

The Doctor Is In!: Dr. Heartbreaker b029 refname='Subtitle'¿ von Monroe, Max (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 22.03.2019
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

The Doctor Is In!: Dr. Heartbreaker

Mein Name ist Dr. Nick Raines. Nachdem ich in der Vergangenheit aus Egoismus die mir nahestehenden Menschen verletzt und im Stich gelassen habe, ließ ich mich als Leiter der Neurochirurgie des St. Lukes Krankenhaus in New York nieder, um näher an meiner zehnjährigen Tochter Lexi zu sein und ihr ein besserer Vater zu werden. Endlich mache ich Fortschritte in der Beziehung zu meiner Tochter, und ich werde alles dafür tun, dass nichts unsere neue Bindung zerstört.

Plötzlich tritt unerwartet die Headhunterin Charlotte Hollis in mein Leben. Extrovertiert, impulsiv und wunderschön ist sie. Mir wird immer klarer, wie sehr ich mich nach einer Frau wie ihr gesehnt habe. Vom gemeinsamen Quizabend bis zu leidenschaftlichen Nächten ist es nicht weit. Das Leben könnte nicht schöner sein!

Doch dann erfahre ich ein Geheimnis aus Charlottes Vergangenheit, dessen Bekanntwerden mit einem Schlag Lexi aus meinem Leben reißen könnte.

Es ist eine Schlacht - meine Schlacht: Verstand gegen Herz!

Der dritte und abschließende Teil der 'The Doctor Is In!'-Serie des New York Times-Bestseller-Autorenduos Max Monroe.

Vor ein paar Jahren schlossen sich zwei Liebesromanautorinnen und langjährige Freundinnen unter dem Pseudonym Max Monroe zusammen, und der Rest ist Geschichte ... Als Max Monroe veröffentlichten sie seitdem mehrere erfolgreiche Contemporary Romances und erklommen die New York Times und USA Today Bestsellerlisten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 327
    Erscheinungsdatum: 22.03.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864953330
    Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
    Größe: 381 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

The Doctor Is In!: Dr. Heartbreaker

 

Kapitel 1

 

Charlotte

 

Taxis rasten mit mindestens hundert Stundenkilometern an mir vorbei und bremsten auf null ab, als die Ampel rot wurde. Ungeduldige hupten ihre liebevolle Botschaft und nervten die anderen unruhigen Fahrer, die auf Grün warteten und bereits wie Pferdejockeys in Startposition gingen. Fußgänger bevölkerten die Gehsteige, und Straßenhändler hinter ihren Ständen gaben sich Mühe, die Vorbeigehenden zu überzeugen, ihnen etwas abzukaufen. Und ein Mann in den Mittsiebzigern mit einem Buckel und einem rosa Tutu über einem Tanga torkelte auf dem Gehweg vor mir und bot jedem an für ein Trinkgeld zu tanzte.

Ich bin wieder da, Leute!

New York City - die einzige Stadt, die sich immer wie zu Hause anfühlte. Und sie war noch genauso großartig, einzigartig, eigensinnig und pulsierend wie damals vor über zwölf Jahren, als ich sie verlassen hatte. Zwar war ich zu Besuch hier gewesen, denn die Anziehungskraft der alten Stadt war zu groß, um ihr zu widerstehen, aber es war nicht dasselbe wie zu wissen, dass ich von nun an hier leben würde.

Der Kreis hatte sich geschlossen, und der Job, der mich einst dem Big Apple gestohlen hatte, brachte mich nun zu meinem liebsten Ort auf der Welt zurück.

Chase Murray International, kurz CMI, war mein Arbeitgeber, und ich arbeitete seit meinem Universitätsabschluss für diese weltbekannte Personalfirma. Spezialisiert auf internationales Marketing und die Abwerbung für Eliteangestellte im professionellen medizinischen Bereich, richteten wir unsere Aufmerksamkeit nur auf die Chefs und medizinisch überaus talentierten Leute der Welt.

Mein Spezialgebiet waren Ärzte. Chirurgen, um genau zu sein. Obwohl ich meinen Abschluss an der NYU in Betriebswirtschaft gemacht und keine Erfahrungen im Gesundheitswesen hatte, bewies ich über die Jahre, dass ich ein Händchen dafür hatte, die besten Chirurgen zu finden. Und ich war noch besser darin, sie zu überzeugen, ihre Arbeitsstelle zu kündigen und in ein Hospital zu wechseln, das ihre Erfahrung wirklich brauchte und wünschte.

Zwar war dieser Job nicht unbedingt der, den ich mir anfangs vorgestellt hatte, aber inzwischen schätzte ich die Freiheit, die er mir erlaubte. Ich legte meine eigenen Termine fest, die Arbeitszeiten und durfte mir meine Zeit selbst einteilen. Das war auf jeden Fall körperlich viel weniger anstrengend als beispielsweise Strippen. Anstatt meine Zeit damit zu verbringen, meine Figur schlank zu halten, bestach ich Leute, indem ich sie zum Essengehen einlud.

Essen siegt!

Ehrlich gesagt war es ein Traumjob. Das einzig Negative war, dass ich hatte umziehen müssen. Aber CMI hatte einiges geändert, und jetzt war ich wieder in New York stationiert und musste nur gelegentlich woanders hinreisen. Außerdem konnte ich nun endlich mein Erspartes einsetzen, das ich wenig einfallsreich Hauskauf-Rücklage genannt hatte.

Seit ich bei CMI angefangen hatte, hatte ich Geld weggelegt, um irgendwann einmal in der Lage zu sein, mir ein Haus zu kaufen. Aber seither war ich nie lange genug an einem Ort, um die Suche nach einer festen Bleibe auch nur zu erwägen. Doch jetzt war ich wieder in meiner Stadt und würde nicht nur den Anblick, die Geräusche und die energiegeladenen Schwingungen genießen, sondern auch nach einer geeigneten Immobilie Ausschau halten.

Ich drückte mir selbst die Daumen und die großen Zehen, dass ich eher früher als später etwas finden würde, denn in einem Wohnklo in der Größe einer Sardinenbüchse in Chinatown zu leben, machte keinen Spaß.

"Hey, aufpassen, Lady!", rief ein Taxifahrer aus seinem Fenster, als ich die Straße überquerte, und hupte zur Bekräftigung zweimal.

Ich zuckte zusammen, meine Handtasche fiel fast auf den Boden, aber dann lächelte ich. Das war New York! Himmel, diese Stadt war einfach

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen