text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Trau dich: Es ist Liebe! von Jackson, Brenda (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.05.2016
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
2,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Trau dich: Es ist Liebe!

Eine dreiwöchige Mittelmeerkreuzfahrt? Jillian freut sich wahnsinnig über das Geschenk ihrer Eltern. Doch endlich auf Reisen, traut sie ihren Augen nicht! An Bord des Luxusliners trifft sie auf Aidan - ihren Ex! Zufall oder Schicksal? Jillian ist sich nicht sicher, aber eins wird ihr schnell klar: Noch immer bringt Aidan ihr Herz zum Pochen, und noch immer sehnt sie sich mit jeder Faser ihres Körpers nach seinen Zärtlichkeiten. Berauscht vom mediterranen Urlaubsflair, landet Jillian erneut in Aidans Armen - und in seinem Bett! Hat ihre Liebe doch noch eine Chance?

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 03.05.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733721619
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 878 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Trau dich: Es ist Liebe!

PROLOG

Jillian Novak sah ihre Schwester fassungslos an. "Was soll das heißen - du kommst nicht mit? Das ist doch verrückt, Paige! Du warst diejenige, die die Reise geplant hat!"

"Daran brauchst du mich nicht zu erinnern, Jill, aber bitte versteh doch mein Dilemma." Zerknirscht hielt Paige dem Blick ihrer Schwester stand. "Eine Rolle in einem Film von Steven Spielberg ist einfach ein Traum. Du kannst dir nicht vorstellen, wie es ist, als Anfängerin ein solches Angebot zu bekommen! Zuerst war ich vor Freude im siebten Himmel - und dann zu Tode betrübt, als ich sah, dass die Dreharbeiten genau in der Woche beginnen, in der ich mit dir auf Kreuzfahrt sein sollte."

"Lass mich raten - die Freude hat die Oberhand behalten." Jillian spürte, wie sich ein pochender Kopfschmerz anbahnte. Sie hatte sich aus verschiedenen Gründen sehr auf diese Mittelmeer-Kreuzfahrt gefreut, und nun sah es so aus, als fiele das Ganze ins Wasser.

"Es tut mir leid, Jill. Ich weiß, wie sehr du dir diese Reise gewünscht hast."

Paiges Entschuldigung verstärkte Jillians Qual nur noch. Sie verdarb ihrer Schwester die Freude an einer Entscheidung, die sie selbst nicht anders getroffen hätte.

"Ich bin hier diejenige, die sich entschuldigen sollte, Paige. Ich habe nur an mich gedacht. Es wäre verrückt, eine solche Chance nicht zu nutzen. Ich freue mich wirklich für dich. Herzlichen Glückwunsch!"

Jetzt strahlte Paige über das ganze Gesicht. "Danke. Dabei wäre es so schön gewesen, wenn wir wieder mal ein bisschen Zeit für uns gehabt hätten. Am schönsten wäre es natürlich gewesen, wenn wir alle vier hätten zusammen sein können - du, ich, Pam und Nadia."

Nadia, die noch das College besuchte, war ihre jüngste Schwester. Mit ihren einundzwanzig Jahren war sie zwei Jahre jünger als Paige und vier Jahre jünger als Jillian. Die älteste Schwester, Pamela, war zehn Jahre älter als Jillian. Alle waren sich einig, dass sie die beste älteste Schwester war, die man haben konnte. Pam hatte bereits die ersten Erfolge im Filmgeschäft gefeiert, als ihr Vater starb - und sie hatte der Glitzerwelt Hollywoods sofort den Rücken gekehrt und war nach Hause gekommen, um sich um ihre drei jüngeren Schwestern zu kümmern. Zu Hause - das war Gamble in Wyoming. Jetzt lebte Pam in Denver. Sie war inzwischen verheiratet, hatte zwei Kinder und leitete zwei Schauspielschulen, eine in Gamble, die zweite in Denver. Paige war in ihre Fußstapfen getreten und wollte ebenfalls Schauspielerin werden. Sie hatte bereits kleinere Rollen gehabt, studierte aber noch in Los Angeles.

Pam hatte so viel um die Ohren, dass sie eine Teilnahme an der Reise von vornherein ausgeschlossen hatte. Nadia wäre gern mitgekommen, aber verschiedene Prüfungstermine sprachen dagegen. Jillian hatte sich wenigstens eine ihrer Schwestern als Reisebegleitung gewünscht. Nachdem sie ihr Staatsexamen endlich hinter sich gebracht hatte, brauchte sie diese zweiwöchige Reise, um etwas Abstand zu gewinnen, bevor sie die Zeit als Assistenzärztin antrat. Und es gab noch einen zweiten Grund, wieso ihr diese Kreuzfahrt so wichtig war.

Aidan Westmoreland.

Es war kaum zu glauben, dass schon mehr als ein Jahr vergangen war, seit sie die Beziehung zu ihm beendet hatte. Noch heute tat es ihr weh, daran zu denken. Sie sehnte sich nach ein wenig Ablenkung von ihren Erinnerungen.

"Bist du okay, Jill?"

Jillian sah auf und zwang sich zu einem Lächeln. "Ja, natürlich - wieso fragst du?"

"Ich hatte den Eindruck, dass du völlig abwesend warst, während ich dir alles Mögliche erzählt habe. Ist wirklich alles in Ordnung?"

Jillian winkte ab. Unter gar keinen Umständen wollte sie, dass Paige sich Sorgen machte und weiter in sie drang. "Ja. Alles okay."

Paige schien nicht überzeugt. "Hmmm, ich weiß nicht. Vielleicht sollte ich den Film doch vergessen und stattdessen lieber mit auf die Kreuzfahrt kommen."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen