text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Unheilvolle Sehnsucht Kriminell verliebt von White, Alica H. (eBook)

  • Verlag: BookRix
eBook (ePUB)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Unheilvolle Sehnsucht

Niemand ahnt etwas von Elas Doppelleben als Sub. Ihre Schwäche für dominante Bad Boys hat sie immer wieder in Schwierigkeiten gebracht. So beschließt sie eines Tages, ein neues Leben zu beginnen. Nie wieder will sie sich demütigen lassen. Doch sie muss feststellen, dass sie sich in einem skrupellosen Umfeld befindet, aus dem man nicht ohne Weiteres aussteigen kann. Zu allem Überfluss stellt auch noch ein neuer Nachbar ihr Gefühlsleben auf den Kopf. Er versteht sich zwar gut mit ihrer Tochter, aber kann man ihm wirklich vertrauen? Luca kennt nur noch ein Ziel in seinem Leben. Er will die Schuldigen für den Tod seines Bruders zur Verantwortung ziehen. Dem ordnet er alles unter, zieht sogar in die Nachbarschaft von Ela, denn er will durch sie an wichtige Informationen kommen. Die Lage wird kompliziert, als er Gefühle für sie entwickelt. Romantic Thriller ab 18 Jahren. Spannend - berührend - tiefgründig - anders 'YOLO, You Only Live Once' ist eine Liebesroman-Reihe, die in der reichen Modestadt Düsseldorf und ihrer Umgebung spielt. Die Helden sind Menschen, die ihrem Leben noch einmal eine ganz neue Richtung geben. Im Mittelpunkt stehen dabei Freundinnen, die sich nicht nur bei ihren SatV-Treffen (Sex and the Village) in Liebes- und Lebensfragen beraten. Alle Geschichten sind vollkommen unabhängig voneinander zu lesen, mit einem Schuss Erotik und natürlich Happy End. In jedem Band gibt es ein Wiedersehen mit den Helden aus den anderen Bänden. Band 1: Bittersüßer Kaffee 1 - Elias' Song (Frauke) Band 2: L(i)ebe lieber ungefährlich - Tims Geständnis (Lea) Band 3: Unheilvolle Sehnsucht - Kriminell verliebt (Ela) Band 4: Verfahren - Bad Boys bleiben nicht zum Frühstück (Anne)

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 196
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783743859173
    Verlag: BookRix
    Größe: 712 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Unheilvolle Sehnsucht

Kapitel 1 - Der Schnitt

"Manuela, hast du dir das wirklich gut überlegt? Du willst es wirklich machen?", fragte Jennifer, während sie mit den Händen durch die nassen, langen Haare fuhr. Die Bewegung ihrer Mähne trieb Manuela die typische Mischung von Parfüm und Chemie eines Friseursalons in die Nase. Mit zusammengepressten Lippen beobachtete sie im Spiegel, wie ihre Haarpracht einmal auseinandergefächert wurde und wieder aus Jennifers Fingern floss.

Manuela atmete einmal tief durch. "Ja, hab ich. Aber es soll nur das äußere Zeichen eines ganz neuen Lebens sein. Deswegen möchte ich auch, dass du mich Ela oder Manu nennst. Lieber Ela. Ich kann meinen langen Namen nicht mehr hören. Du weißt ja, wir Frauen verändern immer gerne unsere Frisur, wenn wir unser Leben verändern."

"Und ihren Namen, wenn sie es wirklich ernst meinen", erwiderte Jennifer. "Aber was können diese wundervollen Haare dafür. Wenn ich sie dir jetzt so kurz schneide, wie du möchtest, werden sie sich nur schwer bändigen lassen. Die Naturkrause wird sich durchsetzen ... spätestens, wenn das Wetter feucht ist."

"Das ist mir egal, es geht um den Schnitt - ein großer Einschnitt in meinem Leben."

Jennifer seufzte und fasste noch einmal in den wilden Schopf. "Na ja, wenn ich dich nicht überzeugen kann ... Weißt du, die Männer stehen auf solche Mähnen, wie du sie hast. Sieh dir meine dünnen Haare an. Da könnte ich nur mit Extensions etwas machen, aber die kann ich mir nicht leisten", murmelte sie, während sie die Deckhaare hochsteckte.

"Genau, die Männer stehen drauf."

"Willst du damit sagen, du willst den Männern nicht mehr gefallen?"

"Ich will mich nicht mehr verbiegen, um ihnen zu gefallen. Das sind die Männer gar nicht wert."

Jennifer schüttelte verständnislos den Kopf. "Also ... ich finde, das kann man doch nicht so pauschal sagen."

"Also, meine Erfahrungen sprechen da für sich. Punkt. Und jetzt ab damit. Wenn sie sich wirklich nicht bändigen lassen, werde ich sie mir abscheren."

Jennifer schnappte nach Luft und schüttelte nochmals mit dem Kopf. Ela zog ihre Augen zu Schlitzen. Sie blickte Jennifer über den Spiegel ärgerlich an und forderte sie so wortlos auf, fortzufahren.

Ela hätte ihr von den Momenten erzählen können, in denen die Männer die Kontrolle über sich verloren und sie so brutal an den Haaren gezogen hatten, dass sie Büschel davon in den Händen hielten. Was nützten alle Abmachungen, Verträge und Safewords, wenn sie nicht eingehalten wurden?

Mit kurzen Haaren würde ihr so leicht keiner mehr Schmerzen zufügen können.

Dabei fing damals mit Karl alles so harmlos an. Irgendetwas an seiner Art machte ihn für sie unwiderstehlich. Schon als sie ihn das erste Mal sah, auf der Baustelle gegenüber ihres Zuhauses, raubte er ihr fast den Atem. Er pfiff ihr hinter her, als sie an ihm vorbeiging. Es war heißes Wetter. Er stand da, mit nacktem, muskulösem Oberkörper, und grinste. Seine Haut war mit Tattoos übersät und aufgrund der Hitze mit einem leichten Schweißfilm überzogen. Die maskuline Ausstrahlung, zusammen mit dem deutlich wahrnehmbaren männlichen Geruch, löste sofort etwas in ihr aus.

Er war ein typischer Macho und sie ging auf seine plumpe Anmache ein - sie konnte nicht anders. Wie ein Magnet zog er sie an. Aber auch sie provozierte ihn jedes Mal, wenn sie an ihm vorbeikam. Und sie fand viele Gründe, an ihm vorbeizugehen. Es dauerte einige Zeit, bis er sie wirklich wahrnahm. Sie war damals jung und unschuldig. Er war so ziemlich der attraktivste Mann, den sie kannte. Schöne, männliche Gesichtszüge mit einem Dreitagebart.

Ela schloss kurz die Augen. Wie immer, wenn er in ihrer Vorstellung erschien, kam ihr sogar sein Geruch wieder in Erinnerung. Er nannte sie 'Küken' und war geschmeichelt von der Hartnäckigkeit, mit der sie seine Nähe suchte.

Täglich flirteten sie, begleitet von den Bemerkungen seiner Koll

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen