text.skipToContent text.skipToNavigation

Verlangen auf den ersten Blick von Mann, Catherine (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 14.06.2016
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
2,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Verlangen auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick? Daran glaubt die schöne Schmuckdesignerin Amie nicht. An Leidenschaft auf den ersten Blick dagegen schon! Denn die spürt sie, als sie auf einer Party einem breitschultrigen Fremden gegenübersteht. Er ist so umwerfend, dass sie sich von ihm küssen, umarmen und sogar sinnlich lieben lässt! In seinen Armen vergisst sie selbst ihre allergrößte Sorge: Das Familienunternehmen steht vor dem Ruin ... Doch kaum kehren sie erhitzt zur Party zurück, erfährt Amie schockiert, mit wem sie eben ein unerhört lustvolles Rendezvous hatte!

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 14.06.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733722975
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 745kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Verlangen auf den ersten Blick

PROLOG

Zwei Monate zuvor

Amie McNair hatte noch nie in ihrem Leben über einen One-Night-Stand nachgedacht. Bis zum heutigen Abend.

Sie stand neben einem sprudelnden Champagnerbrunnen. Der Saal war voller Gäste, die sich versammelt hatten, um die Verlobung ihres Cousins zu feiern. Zwar hatte sie sich bislang leidlich gut amüsiert, doch durch die Arbeit war sie hochkarätige Anlässe wie diesen gewöhnt.

Der Abend war nichts Besonderes, und Amie grübelte bereits über eine Ausrede nach, um früher gehen zu können. Sie wünschte sich nichts sehnlicher, als endlich ihr Galakleid auszuziehen und in ihren bequemen Baumwollpyjama zu schlüpfen. So prachtvoll die diamantenbesetzte, eng anliegende Kette auch war, die sie um den Hals trug, sie schnürte ihr die Luft ab. Ihre eigenen langen, bunten Ketten waren ihr eindeutig lieber.

Doch all diese Gedanken waren mit einem Schlag verflogen, als er den Raum betrat.

Ein großer, dunkelhaariger Mann durchschritt selbstbewusst den Saal. Sein Anblick verschlug ihr den Atem. Als ihre Blicke sich trafen, schien die Luft zu knistern. Mit einem Mal sehnte sie sich nicht mehr nach ihrem bequemen Pyjama, sondern nach etwas ganz anderem. Ihre Haut begann am ganzen Körper zu kribbeln.

Schnell wandte sie den Blick ab. Was war nur mit ihr los? Amie begriff es nicht. Sicher, dieser Mann war zweifellos attraktiv. Doch in den Kreisen, in denen sie verkehrte, wimmelte es von attraktiven, dominanten Männern.

Da waren die kernigen Cowboys, die auf der Hidden Gem Ranch arbeiteten, der Ferienranch ihrer Familie, und natürlich die Manager im Schmuckunternehmen Diamonds in the Rough . Doch dieser Mann ließ sich keiner der beiden Welten eindeutig zuordnen. Mit seinem muskulösen Körper, dem maßgeschneiderten Anzug und seinem schwarzen Stetson hätte er überall eine gute Figur gemacht.

Smoking und Stetson. Das war eine Mischung ganz nach ihrem Geschmack.

Er war braun gebrannt, hatte markante Züge und ein kantiges Kinn. Sein pechschwarzes Haar war an den Schläfen bereits von einigen silbernen Strähnen durchzogen. Er wirkte klug, entschlossen.

Erfahren.

Unwillkürlich durchlief ein Zittern ihren Körper.

Trotzdem waren es vor allem seine Augen, die sie faszinierten. Seine Augenfarbe war eine Mischung aus Gold- und Grüntönen, die immer wieder anders aussah, je nachdem wie ihm das Licht des Kronleuchters ins Gesicht fiel. Seine Augen erinnerten sie an Bernstein. Diesen vielschichtigen Farbton hatte sie schon immer geliebt, und sie experimentierte bei ihren Schmuckentwürfen gern damit. Der Fremde ließ seinen Blick durch den Raum schweifen.

Wieder trafen sich ihre Blicke. Diesmal wandten sie sich nicht voneinander ab.

Amie bebte noch immer. Es fühlte sich an, als würde glühende Lava durch ihre Adern fließen. Mit zitternder Hand stellte sie ihr Champagnerglas beiseite und ging, ohne es bewusst zu wollen, auf ihn zu. Er übte eine magnetische Anziehungskraft auf sie aus. Sie musste mehr über ihn erfahren. Ihre Füße bewegten sich ganz von allein im Takt der Musik. Gerade spielte die Band einen Klassiker von Patsy Cline, ausgerechnet ein Liebeslied. An der Decke hingen unzählige Papierlaternen in allen Farben des Regenbogens.

Langsam kam sie dem geheimnisvollen Fremden näher. Und auch er drängte sich an Gästen in Smokings und Abendkleidern vorbei und steuerte auf sie zu.

Nicht nur ihr war der Fremde aufgefallen. Zahlreiche neugierige Blicke ruhten auf ihm. Doch er hatte nur Augen für sie.

Wer war er? Sie kannte die meisten Gäste im Saal, nur ihn nicht. Trotzdem nickte man ihm von allen Seiten freundlich zu.

Sie spürte seinen Blick auf der Haut wie eine Liebkosung. Warm und sanft. Offenbar war auch er von ihr fasziniert. Amie genoss das Gefühl in vollen Zügen. Das letzte Jahr war alles andere als leicht gewesen. Man hatte bei ihrer Gro

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.