text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Villa der Herrinnen II Einzug in die Villa (BDSM-Femdom-Domina-Fetisch-Geschichte) von T, Lady (eBook)

  • Verlag: Schwarze-Zeilen Verlag
eBook (ePUB)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Villa der Herrinnen II

Endlich hat Laura das richtige Haus für ihr Dominastudio gefunden. Es ist in ihren Augen perfekt, der Keller des Hauses hat sogar schon eine schwarze Vorgeschichte. Und auch Lady T lässt sich immer mehr von Lauras sadistischer Lust anstecken. Doch die Einrichtung macht mehr Arbeit, als die beiden dachten und so kommt Laura zu ihrem ersten Sklaven. Enzo ist ein wahrer Augenschmaus und so ist es nicht verwunderlich, dass die beiden ihn nicht nur bei jeder Gelegenheit schikanieren und züchtigen, sondern, dass er ihnen auch als Lustsklave dienen muss. Lady T lässt in dieser Kurzgeschichte, Domina Laura und sich selbst aus ihrem E-Book 'Domina beim Shoppen' weiterleben. Seien Sie gespannt auf eine weitere Episode aus dem Leben der beiden dominanten Freundinnen. Inhalt in Schlagworten: BDSM, Domina, Unterwerfung, Züchtigung, Analsex, Auspeitschen, Lustfolter, Sklave, Malesub, Femdom, Peitsche, Spanking, Oralsex, Gangbang, fesseln, Klammern, Fetisch. Textauszug: 'Mit der Zeit merkte ich, wie es ihm immer schwerer fiel, auf all den Nägeln zu sitzen. Weil er natürlich versuchte, meinen Schlägen auszuweichen, rutschte er mit seinem Arsch unaufhörlich über die Nagelspitzen und bald schrie er das ganze Haus zusammen. Zum Glück ist es hier so schön abgelegen, dass es niemand hören konnte. Als er seine ganze Beichte abgelegt hatte, habe ich ihm vergeben. Dann begann ich, alle seine Klammern abzumachen. Glaub mir, der hat um sein Leben geschrien. Das werde ich dir bei Gelegenheit mal zeigen. An nichts habe ich so viel Spaß, wie beim Klammern abmachen, so schmerzverzerrte Gesichter und Schreie bekommt man selten zu sehen und hören. Ich ließ ihn dann wieder aufstehen. Natürlich wollte ich als Erstes seinen Arsch sehen. Du glaubst ja nicht, wie der aussah, voller blutender Kratzer. Ich glaube, der hat seine Sünden wirklich bereut.' Bei diesen Worten fing meine Freundin an, laut zu lachen. Auch bei mir verfehlten ihre Worte nicht ihre Wirkung. Ich konnte es mir bildlich vorstellen und es kribbelte schon wieder zu verführerisch in der Lendengegend. Ca. 44 Taschenbuchseiten und 7992 Wörtern,

Im Alltag geht Lady T einem "ganz normalen" Beruf nach und fast niemand weiß von ihrem zweiten Leben als Herrin. Seit sie vor einigen Jahren ihren jetzigen Ehesklaven kennenlernte, lebt sie ihre dominanten und sadistischen Neigungen mit ihm aus und beide finden darin ihre Erfüllung. Mehr durch Zufall kam sie zum Schreiben von Femdom-Geschichten. Die sind geprägt von lustvoller Dominanz und prickelndem Sadismus. Jeder Zeile merkt man an, dass Lady T ganz genau weiß, worüber sie schreibt. Mehr Informationen über Lady T finden Sie auf ihrer Webseite: dominantelady.wordpress.com

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 44
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783945967096
    Verlag: Schwarze-Zeilen Verlag
    Größe: 298 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Villa der Herrinnen II

Immer noch überrumpelt nickt er nur mit dem Kopf. Jetzt kam Laura in Fahrt. Und diesmal dauerte es deutlich länger, bis er wieder aufbegehrte. Als Laura ihn das Andreaskreuz zum vierten Mal an die gleiche Wand stellen ließ, stemmte er seine Hände in die Hüfte und wollte keinen Handschlag mehr tun. "Chefin hin oder her, ich bin doch nicht dein Sklave!" Damit hatte er bei Laura voll ins Schwarze getroffen. Wie von der Tarantel gestochen, fuhr sie hoch und hatte ihm in Windeseile den Arm auf den Rücken gedreht und hielt ihn so in Schach. Da er völlig überrumpelt war, kam er aus ihrem Griff nicht raus und ging in die Knie. Jetzt eilte ich Laura zu Hilfe und legte ihm Handschellen an. ...

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen