text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wo mein Herz dich sucht: Herzkonfetti - Band 1 Roman von Henke, Sandra (eBook)

  • Verlag: dotbooks GmbH
eBook (ePUB)

5,99 €1

0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wo mein Herz dich sucht: Herzkonfetti - Band 1

Kann man einen Mann lieben, dem man nie begegnet ist? Der Liebesroman »Wo mein Herz dich sucht« von Romance-Queen Sandra Henke als eBook bei dotbooks. Sie liebt bunte Klamotten, hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen - und wenn doch einmal Gewitterwolken über ihr aufziehen, tröstet sich die junge Frau mit den Liebesromanen der Bestsellerautorin Birdie Malone. Kein Wunder, dass Lilly aus allen Wolken fällt, als sie erfährt, dass sich hinter diesem Pseudonym ein Mann verbirgt! Ist Benjamin Moon, der so hinreißend über Gefühle schreiben kann, vielleicht der Traumprinz, nach dem sie sich immer gesehnt hat? Lilly ist fest entschlossen, ihn kennenzulernen. Da gibt es nur ein Problem: Jack, den etwas mürrischen, dabei aber ausgesprochen attraktiven Gärtner von Benjamin Moon, der immer dann auftaucht, wenn Lilly es am allerwenigsten gebrauchen kann! »WO MEIN HERZ DICH SUCHT ist eine wunderschöne, anrührende und romantische Geschichte, die von der ersten Seite an eine enorme Sogwirkung entwickelt. Lilly und Benjamin sind unvergesslich!« Bestseller-Autorin Corina Bomann Jetzt als eBook kaufen und genießen: Das hinreißende Romantik-Highlight »Wo mein Herz dich sucht« von Sandra Henke, ursprünglich veröffentlicht unter dem Titel »Verliebt in den Mond«. Wer liest, hat mehr vom Leben! dotbooks - der eBook-Verlag.

Sandra Henke, geboren 1973, gehört zu den Autorinnen, die sich nicht auf ein Genre beschränken, sondern ihre Leserinnen auf die unterschiedlichste Art begeistern - mit großen Liebesgeschichten, Fantasyromanen und erotischer Literatur. Unter dem Namen Laura Wulff veröffentlicht Sandra Henke außerdem erfolgreich Thriller. Sie lebt, glücklich verheiratet, in der Nähe von Köln. Mehr Informationen finden sich auf den Websites der Autorin (www.sandrahenke.de), auf Facebook (https://www.facebook.com/sandra.henke.autorin) und auf Instagram (www.instagram.com/sandra.henke.liebesromane). Bei dotbooks veröffentlichte Sandra Henke die Hot-Romance-Romane »Jenseits aller Tabus«, »Flammenzungen«, »Die Maske des Meisters«, »Opfer der Lust«, »Loge der Lust«, »Lotosblüte« und »Gebieter der Dunkelheit« und die Contemporary-Romance-Highlights »Wo mein Herz dich sucht«, »Wer mein Herz gefangen nimmt«, »Wenn mein Herz dich findet« und »Was mein Herz sich wirklich wünscht«sowie den Sammelband »Fürstenkuss«, der die romantischen Romane »Verbotene Küsse«, »Prinzessin unter falschem Namen« und »Obwohl ich dich nicht lieben wollte« vereint. Unter dem Namen Laura Wulff veröffentlichte Sandra Henke bei dotbooks die Thriller »Leiden sollst du«, »Nr.13« und »Opfere dich«. Gemeinsam mit Kerstin Dirks verfasste Sandra Henke außerdem die erotische Trilogie über die Vampirloge Condannato, die ebenfalls bei dotbooks erschienen ist: »Die Condannato-Trilogie - Erster Band: Begierde des Blutes«, »Die Condannato-Trilogie - Zweiter Band: Zähmung des Blutes« und »Die Condannato-Trilogie - Dritter Band: Rebellion des Blutes«

Produktinformationen

Weiterlesen weniger lesen

Wo mein Herz dich sucht: Herzkonfetti - Band 1

Kapitel 1
Lilly

»Mein Name ist Lilly Beechem. Manche Menschen halten mich für einen Freak, aber ich bin harmlos, versprochen.«

Einen Monat vor dem Schwarzen Tag

Meine Familie nennt mich seit jeher 'Sonnenschein' und Bekannte bezeichnen mich als bunten - okay, ich geb's zu, manchmal auch als schrägen - Vogel, aber ich finde mich normal.

Vielleicht kommt mein sonniges Gemüt daher, dass es Sommer war, als ich vor fünfundzwanzig Jahren das Licht der Welt erblickte. Zudem an einem Sonntagmorgen um acht Uhr sechsunddreißig, wie Momma mir jedes Jahr mit einem liebevollen Strahlen im Gesicht an meinem Geburtstag mitteilt, als wüsste ich das nicht bereits.

Für meinen Optimismus wurde sicherlich schon als Kind der Grundstein gelegt, denn ich bin behütet aufgewachsen. Daddy führt eine Mischung aus Schreibwarenladen und Buchhandlung, in der die Studenten der Colorado State University ihre Studienbücher und Unterrichtsmaterialien einkaufen, und meine Mutter arbeitet als Lehrerin an der Fort Collins Highschool. Unschwer zu erraten, woher meine Liebe zu Büchern stammt, nicht wahr?

Als wäre das noch nicht genug, erlebte ich ausgerechnet in Loveland eine Zeit voller Harmonie und Liebe, bevor meine rosarote Brille zerbrach.

Vielleicht hat es auch einfach nur mit meinen Sommersprossen, den erdbeerblonden Locken und den farbenfrohen Klamotten zu tun, dass ich schon immer herausstach. Wer weiß?

Noch immer bekomme ich Lachanfälle, aber nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit. Noch immer tanze ich spontan in der U-Bahn-Station, wenn das Lied eines Straßenmusikers mich mitreißt, aber es ist seltener geworden. Mein Leben leuchtet nach wie vor in schillernden Farben, inzwischen haben sich jedoch Schatten eingenistet.

»Sie sollen weggehen!«, schreie ich die Wände an und wische unsichtbare Dämonen fort.

Sachte zieht mich Vanessa runter von ihrem Gästebett, auf dem ich herumspringe, um mir zu beweisen, dass noch der Kampfgeist und die Verrücktheit von Pippi Langstrumpf in mir stecken. »Das werden sie von selbst, wenn erst der Schwarze Tag vorbei ist.«

Sie meint den Jahrestag, der mein Leben mehr und mehr in Grau taucht, je näher er kommt. Wir nennen den 13. Mai so, weil ich ihn auf dem Kalender mit schwarzem Filzstift übermalt habe, sodass man das Datum nicht mehr sehen kann. Als würde er nicht existieren, als könnte man ihn einfach überspringen. Außerdem mag ich ihn nicht Jahrestag nennen, weil das nach Jubiläumsfeier oder Ehrenfest klingt, viel zu fröhlich. Doch diesen werde ich komplett unter der Bettdecke verbringen und erst wieder herauskommen, wenn er vorbei ist. Oder ich werde mich besinnungslos betrinken, damit ich ihn nicht mitbekomme. Oder beides.

Ich lasse mich auf mein Bett fallen, ziehe die Füße an und umarme meine Knie. »Das ist doch nicht normal. Das bin nicht mehr ich. Bisher hat mich noch nichts umgehauen, weder als das Dach in Loveland einstürzte, weil es die Schneemassen nicht mehr trug, und Patrick und ich für die Renovierung einen weiteren Kredit aufnehmen mussten, noch als Momma an Brustkrebs erkrankte.«

»Das ist etwas anderes. Diesmal ist es«, Vanessa, die Sanftmütige, nimmt neben mir Platz und umarmt mich, »endgültig.«

Momma ist wieder gesund und das Dach ist repariert, doch es wohnen Fremde in meinem ehemaligen Zuhause. Mein Herz krampft sich zusammen. Ich lehne mich gegen Vanessas Schulter. Sie ist die beste große Schwester, die man haben kann, aber nicht einmal sie findet die richtigen Worte, um mich aufzumuntern. »Das Leben ist doch nicht vorbei, nur ein Teil davon«, murmele ich trotzig.

»Deine ewige Heiterkeit scheint dich diesmal nicht weiterzubringen. Ich glaube, da gibt es etwas, das dir helfen könnte.«

»Ach, ja?« Hoffnungsvoll schaue ich sie an.

Sie streicht mir über die Haare, wie sie es früher schon getan hat, als man mich auf dem Schulhof schubste und ich mir böse

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen