text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Year of Passion. April Roman von Kenner, J. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.12.2018
  • Verlag: Diana Verlag
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Year of Passion. April

Alle lieben meinen anzüglichen Humor, doch niemand weiß, wie viel Schmerz sich dahinter verbirgt. Vor allem nicht die Frauen, die mein Bett teilen, denn ich lasse sie niemals an mich heran. Ich lasse sie niemals hinter die Fassade meiner Celebrity-Persönlichkeit blicken. Dann traf ich sie. Shelby Drake. Eine ehrgeizige, konservative, schüchterne Wirtschaftsprüferin, nicht der Typ Frau, der mir normalerweise auffällt. Doch ihr weicher Mund, die Andeutung ihrer Kurven, ihre tiefe Sinnlichkeit, das alles raubt mir den Verstand. Und nach einem betrunkenen One-Night-Stand bin ich mir sicher, dass ich mehr will. Viel mehr. Nun bin ich auf sinnlicher Mission. Denn ich werde alles tun, um Shelby zu beweisen, dass sich Gegensätze anziehen. Über "Year of Passion" Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke - in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen? Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Schnell wird klar, dass es um noch viel mehr geht als den Kalender: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle - und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen ... Die New-York-Times- und SPIEGEL-Bestsellerautorin J. KENNER arbeitete als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, widmete. Ihre Bücher haben sich weltweit mehr als 3 Millionen Mal verkauft und erscheinen in über 20 Sprachen. J. Kenner lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Texas, USA.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 211
    Erscheinungsdatum: 27.12.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641237202
    Verlag: Diana Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Year of Passion. April

1

"Guuuuuuuten Morgen, Austin!", schmetterte Nolan in bester Robin-Williams-Manier ins Mikrofon. "Es ist sechs Uhr am Mittwochmorgen, und wenn ihr geglaubt habt, früh genug aufgestanden zu sein, um dem Berufsverkehr zu entgehen, dann seid ihr noch durchgeknallter als ich. Da draußen herrscht das totale Chaos, aber das ist schon okay, weil's hier drin auch ganz schön verrückt zugeht. Allerdings werde ich hier sein, um eure Autofahrt noch ein bisschen abgefahrener zu machen. Ganz egal, ob ihr gerade einfach nur die Straße entlangfahrt oder durch die ganze Stadt düst."

Er drückte auf die Taste an seinem Bedienpult, um die Titelmelodie von Twilight Zone abzuspielen, dann lehnte er sich näher an das Mikro, senkte die Stimme und ahmte Rod Serling nach. "Es liegt zwischen Comedy und Dummheit, zwischen Humor und Schwachsinn. Ganz recht, liebe Leute. Ich bin euer Moderator - Nolan Wood! Und das hier ist ..." Er legte eine Kunstpause ein, während der Sendeleiter Connor den Hall bei den Soundeffekten erhöhte, und beendete das Ganze schließlich mit dem Titel der Sendung Mornings with Wood .

Seine kleine Showeinlage hatte er im Stehen gemacht - es mochte zwar erst sechs Uhr in der Früh sein, doch vor einer Sendung war Nolan immer aufgekratzt und gab gut gelaunt sein Bestes -, aber jetzt ließ er sich auf seinen Stuhl plumpsen. Er rollte gerade etwas zurück in Richtung Rückwand des kleinen verglasten Studios, als Connor das Zeichen gab, den Satisfaction-Soundeffekt abzuspielen. Das war ein kleiner Clip, den Nolan zusammengeschnitten hatte, der zu steigendem Applaus anschwoll und mit dem befriedigten "O Nolan!"-Schnurren einer Frau seinen Höhepunkt fand.

Dann wurde die Titelmusik der Show, die zur Hauptsendezeit lief, abgespielt. Sie endete mit dem Slogan, der von einem der Sprecher des Senders aufgezeichnet worden war: "Ihr hört Mornings with Wood bei KIKX Austin auf 96.3. Zeitlose Musik und klassenloses Gequatsche mit eurem Moderator - Nolan Wood!"

Ganz im Rhythmus - so natürlich wie Sex - war Nolan wie aufs Stichwort wieder zurück am Mikro, sein ganzer Körper summte vor Energie, als er in seine Rolle verfiel. "Ganz recht, Camper! Es ist ein wundervoller Maimorgen. Die Sonne scheint. Das Gras ist grün. Die Vögel zwitschern. Südlich von Mo-Pac in der Nähe der Far-West-Ausfahrt kommt es zu einem verdammt großen Verkehrsaufkommen. Haut ab, solange ihr noch könnt, weil das alles andere als schön ist. Und falls ihr keine alternative Route haben solltet ... na ja, dann hoffe ich, dass euch der Anblick von eurem Armaturenbrett gefällt, weil das - mit Ausnahme von dem Heck des Wagens vor euch - euer einziger Anblick sein wird, bis ihr von dem Highway zur Hölle wieder runterkommt. Und wenn das mal kein guter Übergang ist, dann fällt mir auch nichts mehr ein. Hier gibt's jetzt gleich AC/DC , um euch ein bisschen wachzurütteln und um euren Schmerz zu lindern."

Als Nolan aufhörte zu reden, spielte Connor Highway to Hell ab, und Nolan blickte grinsend auf. "Verdammt, ich liebe diesen Job!"

"Gut", erwiderte Connor. "Weil ich ihn nämlich mit Sicherheit nicht wollen würde." Er schaute runter auf den gelben Notizblock, den er immer dabeihatte. "Als Nächstes kommt ein Werbespot, und womit willst du danach weitermachen? Musikwünsche? Naked News? Super-Dating-Event?"

Das war einer der Gründe, warum Nolan es liebte, mit Connor zu arbeiten. Nolans letzter Sendeleiter hatte darauf bestanden, dass er das Programm immer im Voraus plante. Aber als Connor vor neun Monaten bei ihnen eingestiegen war, hatte Nolan gesagt, dass die Show mehr Energie haben würde, wenn er mehr Spielraum hätte. Eigentlich hatte er damit gerechnet, dass sein Wunsch auf Widerstand stoßen würde, doch der dünne ehemalige Surfer aus Kalifornien hatte lediglich mit den Schultern gezuckt und gemeint, dass, solange Nolan wusste, was er tat, er mit seiner

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen