text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

You - Ich darf dich nicht begehren von Blakely, Lauren (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2019
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

You - Ich darf dich nicht begehren

Mein Name ist Chase. Ich habe eine ganz besondere Gabe. Und damit meine ich nicht, dass ich jede Frau ins Bett kriegen kann. Das ist natürlich so, aber ich bin auch erfolgreicher Arzt und habe ein Herz aus Gold. Nur eins fehlt mir zu meinem Glück: Ein Appartement. Und das ist in New York in etwa so schwer zu finden wie die Frau fürs Leben. Apropos Frau fürs Leben: Josie, meine bezaubernde und brillante beste Freundin, hat gerade ein Zimmer frei. Problem gelöst! Und da ich aus bitterer Erfahrung genau weiß, wie fatal es ist, sich auf seine beste Freundin einzulassen, besteht auch keine Gefahr, dass wir uns zu nahe kommen. Sie schläft einfach nur nebenan ... in ihrem sexy Nachthemd ... und ich kann an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. "Blakely schreibt witzig, sexy und erfrischend anders. Ihre Protagonisten sind charmant, toll ausgearbeitet und vom ersten Augenblick an sympathisch." Romantic Times "Unglaublich sexy. Ein absoluter Buchgasmus! Eines der besten Bücher des Jahres!" USA Today-Bestsellerautorin Adriana Locke über "Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!" New-York-Times-Bestsellerautorin Lauren Blakelys Markenzeichen sind sexy Liebesromane voller Herz, Humor und heißer Bettszenen. Die Kuchen- und Hundeliebhaberin hat die meisten ihrer Erfolgsromane beim Gassigehen mit ihren vierbeinigen Freunden geplottet. Mit ihren heißen Romanen aus männlicher Perspektive trifft sie genau den Nerv der Leserinnen: Jeder Teil ihrer "Big Rock"-Serie stürmte direkt nach Erscheinen sämtliche amerikanischen Bestsellerlisten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 304
    Erscheinungsdatum: 01.03.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955768690
    Verlag: MIRA Taschenbuch
    Serie: Big Rock 4
    Originaltitel: Full Package
Weiterlesen weniger lesen

You - Ich darf dich nicht begehren

1. Kapitel

Ich habe eine Theorie, die besagt, dass das menschliche Hirn mindestens drei Versuche benötigt, um eine Information zu verarbeiten, wenn es sich dabei um das Gegenteil dessen handelt, was man gerne hören möchte.

So wie gerade bei mir.

Ich bin beim dritten Versuch.

Obwohl ich die Worte der Frau klar und deutlich verstehe, hoffe ich, dass, wenn ich sie in Form einer Frage wiederhole, die Frau schließlich das sagen wird, was ich gern hören möchte. "Ich kriege die Wohnung nicht ?" Ich versuche es erneut, denn gleich wird sich ihre schlechte Nachricht auf magische Weise in eine gute verwandeln. So als würde sich eine Reiswaffel in eine Pizza verwandeln, und zwar in eine mit extra Käse und Champignons.

Denn es kann einfach nicht sein, was die Maklerin mir hier erzählt.

"Der Vermieter hat seine Meinung geändert", sagt sie erneut und die niedliche Zwei-Zimmer-Wohnung in Chelsea geht mir endgültig durch die Lappen.

Zähneknirschend marschiere ich vor dem Eingang der Notaufnahme auf und ab, was gar nicht so leicht ist wegen der vielen anderen Ärzte, Krankenschwestern, Sanitäter und Besucher, die sich auf dem Bürgersteig drängeln. Ich wandere mit dem Handy am Ohr ein Stück an der Ziegelsteinfassade des Krankenhauses entlang, weg von dem Getümmel. "Jetzt geht mir schon zum fünften Mal eine Wohnung durch die Lappen", sage ich und gebe mir Mühe, gelassen zu klingen. Ich bin nicht jähzornig, werde nie wütend. Wäre ich so drauf, hätte ich jetzt einen passenden Anlass, um auszuflippen. Denn Dante lag falsch. Der zehnte Höllenkreis ist, in New York eine Wohnung zu finden. Und auch der elfte, zwölfte und dreizehnte.

Bisher verlief meine unmögliche Suche folgendermaßen: Bei der ersten Wohnung änderte die Vermieterin aus heiterem Himmel ihre Meinung. Beim zweiten erhielt ein Verwandter des Vermieters den Zuschlag. In der dritten Bude gab es Termiten. Ihr versteht, worauf ich hinauswill.

"Der Markt ist momentan ziemlich schwierig", sagt Erica, die Maklerin. Ich muss ihr zugutehalten, dass sie sich seit über einem Monat schwer für mich ins Zeug legt. "Ich werde weiter für Sie am Ball bleiben, irgendetwas wird sich schon finden."

"Danke. Mein Untermietvertrag läuft bald aus, und dann bin ich obdachlos." Ich wende mich um und kehre zum Eingang zurück. Mir einfach eine Wohnung zu kaufen ist keine Option für mich. Ich stottere immer noch meine Studiengebühren ab, und Ärzte verdienen heutzutage längst nicht mehr so gut wie früher. Besonders nicht die, die im ersten Jahr in der Notaufnahme arbeiten.

Erica lacht. "Sie werden bestimmt nicht obdachlos. Außerdem habe ich Ihnen doch gesagt, dass Ihr Name auf meinem Sofa steht. Und auf meinem Bett übrigens auch, wenn Sie verstehen, was ich meine."

Ich blinzele. Ich weiß genau, was sie meint. Ich hätte nur nicht gedacht, von meiner Maklerin an einem Mittwochnachmittag um zwei derart angemacht zu werden.

Oder wann auch immer.

"Danke für das Angebot", erwidere ich einigermaßen überrascht, weil ich dachte, sie wäre glücklich verheiratet.

"Überlegen Sie es sich, Chase. Ich mache ein köstliches Ceviche, bin sehr ordentlich und ich würde Ihnen keinen Cent Miete abnehmen. Sie könnten mich in Naturalien bezahlen", sagt sie schnurrend.

Wow. Meine Maklerin hat mich soeben tatsächlich gebeten, ihr Lustknabe zu sein. Fuck. Es wird Zeit, dass ich mir einen Bart stehen lasse. Ich weiß, dass ich für einen Arzt ziemlich jung aussehe, aber so jung, um als jugendlicher Sexdiener durchzugehen? Ich wende mich der Fensterscheibe des Krankenhauses zu und betrachte mein Spiegelbild. Frisch rasiert, haselnussbraune Augen, hellbraunes Haar, markantes Kinn ... Verdammt, ich bin schon ein ziemlicher Hingucker. Kein Wunder, dass Erica mich anbaggert. Vielleicht sollte ich die Frau ernster nehmen.

Obwohl ich null Interesse daran habe, als jemandes Sexsklave herzuhalten, ist ihr

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen