text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Finde dein Licht Mit den Engeln zu dir selbst, zu Heilung und deinem Seelenplan von Rath, Friederike (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.11.2014
  • Verlag: Ansata
eBook (ePUB)
11,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Finde dein Licht

Engel aus einer neuen, frischen Sicht - mit viel Humor und Bodenhaftung Auch wenn die meisten ihn nicht sehen können: Jeder Mensch hat mindestens einen Engel an seiner Seite, der ihm in entscheidenden Situationen des Lebens beisteht. Friederike Rath ist seit frühester Kindheit in enger Verbindung mit den himmlischen Helfern. Auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen, ihrer Erlebnisse mit zahlreichen Klienten und mit der Hilfe der Engel entwickelte sie die "Energetische Engel-Heilung", eine Methode, mit der es für jeden möglich wird, einfach in direkten Kontakt mit seinen Engeln zu treten und mit ihrer Unterstützung in ein freies und glückliches Leben zu finden. Mit großer Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit erzählt die Autorin dabei auch von ihrem eigenen faszinierenden Weg und eröffnet einen vollkommen neuen Zugang zu der geistigen Welt. Friederike Rath, geboren 1988, kommuniziert seit ihrer frühen Kindheit mit Engeln. In ihrer Praxis 'Bewusste Engelheilung' in München hilft sie Menschen, (wieder) Kontakt zu ihren Engeln aufzunehmen. Ihre Klienten sollen ermutigt werden, sich selbstständig auf den Weg zu machen, um ein glücklicheres, bewussteres Leben zu führen. Seit einiger Zeit bietet Friederike Rath neben der Einzelberatung auch Kurse für Menschen an, die anderen im Kontakt mit den Engeln zur Seite stehen wollen. Daraus ist der DVD-Kurs 'Engel - Ausbildung zum Engel-Medium' entstanden. Als Modedesignerin plant sie in den kommenden Jahren mit Hilfe der Engel, eine stilvolle, ökologisch nachhaltige Kollektion ohne tierverletzende Materialien zu produzieren.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 272
    Erscheinungsdatum: 24.11.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641142964
    Verlag: Ansata
    Größe: 1329 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Finde dein Licht

Wie entstehen Störungen und Krankheiten?

B evor wir darüber sprechen, wie du dich selbst mit Hilfe der Engel heilen kannst, will ich ein paar grund legende Dinge darüber sagen, wie Krankheiten und Störungen laut meinen Engeln entstehen. Denn genau dort setzt ja die Heilung an.

Dabei sind zwei Prinzipien ganz wichtig. Sie sind tat sächlich so wichtig, dass ich sie schon fast als Naturgesetze bezeichnen möchte: das Spiegelgesetz und das Resonanzgesetz. Wer sie versteht, der kann sich auch ganz einfach auf die heilende Kraft der Engel einlassen.

Das Spiegelgesetz

S tell dir vor, du spazierst ganz einfach durch dein Leben und spürst plötzlich, dass du dich über irgendetwas aufregst, dass dich irgendetwas stört. Das kann eine kleine, harmlose Störung sein. Es kann aber auch sein, dass eine Erfahrung, ein Erlebnis, das Zusammensein mit einem anderen Menschen, eine Situation im Beruf oder in der Familie dich regelrecht krank macht. Wann immer das passiert, kannst du davon ausgehen, dass dir etwas "gespiegelt" wird.

Alles, was mich am anderen stört, ärgert, aufregt und in Wut geraten lässt, alles, was ich anders haben will, das habe ich selbst in mir. Alles, was ich am anderen kritisiere und bekämpfe oder verändern will, unterdrücke, bekämpfe und kritisiere ich in Wahrheit in mir und hätte es gern anders.

Es gibt auch sehr schöne, angenehme Spiegelungen. Alles, was mir am anderen gefällt, was ich an ihm liebe, bin ich selbst und habe ich selbst in mir. Genau deshalb liebe ich es im anderen. Ich erkenne mich selbst im anderen, denn wir sind in diesen Punkten eins.

Aber in der Regel brauchen wir Menschen erst einmal einen unangenehmen Stupser, um aufmerksam zu werden.

So eine Spiegelung ist also nichts anderes als ein Hin weis: Schau mal genauer hin. Da ist etwas, was du genauer ansehen, einsehen und heilen solltest.

Dazu eine Geschichte von meiner Klientin Martina. Mit ihrem Exfreund hatte sie viele solche Spiegelungen erlebt. Sie hatten sich wirklich sehr gern, waren ein Stück weit Seelenverwandte - aber sie trugen beide noch so viele Verletzungen aus ihrer Kindheit mit sich herum, dass sie sich ständig sehr unangenehme Dinge spiegelten. Auf die Dauer konnte das nicht gut gehen, und schließ lich haben sie sich getrennt, weil meine Klientin sich irgendwann aus den alten Verletzungsmustern gelöst hatte und danach für ihn nicht mehr als Spiegel "funktionierte".

Das ist der Normalfall: Menschen spiegeln sich gegenseitig Dinge und suchen sich in der Regel einen "Spiegelpartner". Das kann ein Liebespartner sein, muss aber nicht, auch Kolleg(inn)en im Beruf oder Freund(inn)en sind Spie gel, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Die Muster sind auf beiden Seiten dieselben, nur die Rollen sind unterschiedlich. Wir können eine Täterrolle übernehmen, eine Opferrolle oder eine Helferrolle. Und die Frage, welche Rolle wir spielen, ist nicht an unsere Person gebunden, sondern an die Situation. Es kann also durchaus sein, dass ein schlimm verletzter Mensch in der einen Situation oder Beziehung zum Täter wird, in einer anderen Situation oder Beziehung aber zum Opfer. So erklärt sich zum Beispiel, warum Menschen, die extreme Gewalterfahrungen gemacht haben, auf der einen Seite dazu neigen, selbst gewalttätig zu werden, auf der anderen Seite aber auch immer wieder in Gewaltsituationen geraten können.

Bei Martinas Freund war es so, dass seine Eltern ihn als Kind sehr oft bloßgestellt hatten. Sie hatte etwas Derartiges auch erlebt. Bloßstellung war also ihr gemeinsames Thema. Die Auswirkungen waren alles andere als schön, denn sie übernahmen beide eine ganz klare Rollenverteilung: Er wurde zum Täter, sie zum Opfer. Und jedes Mal, wenn er sie in Gegenwart

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen