text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

49 Schlüssel zum Glück Durch Yoga-Coaching Lebensfragen lösen und Klarheit gewinnen von Ewert, Uma Ursula (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.06.2018
  • Verlag: Trias
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

49 Schlüssel zum Glück

49 Fragen zum Glück Wer bin ich? Wer will ich sein? Was stützt mich? Was hindert mich? Was möchte ich verstärken? Was will ich verändern? Die Potentiale und Blockaden in unserem Leben können nur wir selbst erkennen und lösen. Dieses Buch bietet Ihnen dafür 49 Schlüsselfragen, die mit jeweils 3 Übungen zum Nachdenken, Meditieren und Entfalten anregen. Seien Sie genau der Mensch, der Sie wirklich sein wollen.

Dr. Uma Ewert ist Verhaltensbiologin und systemische Psychotherapeutin, Klaus Ewert Projektmanager und Software Ingenieur. Ihr Wissen und ihre Erfahrung geben sie in Trainings für Unternehmen und bei Schulungen für Führungskräfte weiter. Als Lehrtrainer für systemisches Coaching, NLP und Yogalehrer bilden sie Menschen aus, die andere ganzheitlich begleiten und unterstützen möchten. Über ihr Konzept sagen sie: "Intervention ist am erfolgreichsten, wenn sie ganzheitlich erfolgt, d.h. ausnahmslos den Körper (Vitalität und Gesundheit), die mentalen Fähigkeiten (Intellektuellen Zugang und Struktur) und die emotionale Befindlichkeit (Inspiration und Motivation) mit einbezieht." Aus dieser Erfahrung entstand Yoga Coaching als Kombination aus den Erkenntnissen jahrtausendealten Wissens mit den Methoden moderner Kommunikationswissenschaften und qualitativem Führungsmanagement. Weitere Informationen: http://yogacoaching.at/

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 192
    Erscheinungsdatum: 13.06.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783432107349
    Verlag: Trias
Weiterlesen weniger lesen

49 Schlüssel zum Glück

2 Die sieben Lebensphasen

In sieben Lebensphasen durchlaufen wir Reifungsprozesse: Kindheit, Jugend, Ausbildung, Partner- und Elternschaft, Berufstätigkeit, reifes Erwachsenenleben und Alter.

Diese uralten biologisch bedingten Rhythmen prägen tief die Befindlichkeit des Menschen. Erschöpfung, Burn-out und depressive Verstimmungen sind häufig erste Anzeichen eines ernst zu nehmenden Ungleichgewichts zwischen den sich verändernden körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnissen in den unterschiedlichen Lebensphasen. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, auf welchen Ebenen ihrer Existenz ein Ungleichgewicht herrscht. Sie können die beginnenden Anzeichen oft nicht rechtzeitig erkennen und fühlen sich von unangenehmen Symptomen bedrängt oder überwältigt, die sie nicht richtig einordnen können. In konventionellen Arbeits- und Lebenszusammenhängen gibt es selten genügend Raum für gesunde körperliche Balance und inspirierende, individuelle Entwicklung. Werden natürliche Rhythmen und Entwicklungsstufen aber auf Dauer ignoriert, so wird der Mensch unglücklich oder krank.

Jeder Mensch befindet sich in einem ganz bestimmten Entwicklungsstadium, das von seinem individuellen Lebensalter, seiner Lebensstufe und seinen bisherigen Erfahrungen geprägt wird. Menschen, denen diese entwicklungsbedingten Besonderheiten nicht bekannt sind, reden oft aneinander vorbei. Es ist für sie schwierig, gemeinsame Ziele zu verfolgen und Enttäuschungen zu verarbeiten. Die Kenntnis dieser Stufen erlaubt es, voneinander zu lernen und motiviert, an der Entfaltung des eigenen und gemeinsamen Potenzials zu arbeiten.

Im direkt anschließenden einführenden Buchteil werden sieben traditionelle Lebensstufen und die ihnen zugehörigen Kernkompetenzen beschrieben. Der darauffolgende Praxisteil des Buches beleuchtet in 49 Schlüsselfragen die subtilen Aspekte dieser Kernkompetenzen und macht sie mit praktischen Übungen erfahrbar. Es ist nie zu spät, diese zu erlernen, wenn das in der eigenen Biografie bisher nicht vollständig möglich war.

Wenn dieses Buch dazu beitragen kann, dass die Arbeit von Familien als frühester und wichtigster Baustein in der gesunden Entwicklung des Menschen anerkannt wird und deutlich höhere Wertschätzung sowie finanzielle Förderung erfährt, dann wäre sehr viel von dem erreicht, wofür wir unser Wissen und unsere Erfahrung seit vielen Jahren einsetzen.

Die Tore des Lebens sind ein Sinnbild für die Stufen menschlicher Entwicklung. Jeder Mensch wächst sowohl für sich allein als auch gleichzeitig mit und durch andere. Aus diesem Grund sind auf den folgenden Bildern zu den sieben Toren Menschen einer Familie in spielerischen Yogapositionen abgebildet, die einander Schutz und Vertrauen schenken, gemeinsam Balance finden und dabei kreativ sind, Stärke und Mut entwickeln und Liebe leben. Das gehört zum Wertvollsten, das man Kindern und Jugendlichen vermitteln kann. In ihrem späteren Leben sind sie damit jeder Herausforderung gewachsen. Aber auch als Erwachsener ist es noch möglich, mit Willenskraft und Geduld neue Kompetenzen zu erwerben.

»Gesundheit ist Reichtum, geistiger Frieden ist Glück. Yoga zeigt den Weg.«

Swami Sivananda

2.1 Kindheit und Vertrauen

»Der Yogaweg des zwischenmenschlichen Verhaltens umfasst Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Großzügigkeit, Handeln im Bewusstsein des Göttlichen und Anspruchslosigkeit. Meisterschaft entsteht, wenn wir uns unbeeinflusst von Herkunft, Ort, Zeitpunkt oder Situation, in der wir sind, an diese Regeln halten.«

Yoga Sutra des Patanjali 2.30 und 2.31

In unserer Kindheit durchschreiten wir - wenn alles gut läuft - das Tor des Urvertrauens durch die tiefe Erfahrung von Geborgenheit und elterlicher Liebe. Wurde dieses Bedürfnis in der Kindheit nicht gestillt, so bleiben wir oft noch als Erwachsene ängstliche Bittsteller statt kühne Botschafter der L

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen