text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Express-Rezepte Die Almased-Diät optimal unterstützen von Stern, Marie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.04.2016
  • Verlag: Trias
eBook (PDF)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Express-Rezepte

Almased für Eilige! Die reine Shake-Phase Ihrer Almased-Diät haben Sie hinter sich und nun werden 1-2 Shakes am Tag durch Mahlzeiten ersetzt - aber die Zeit zum Kochen ist oft knapp? Dann haben wir etwas für Sie: Über 50 Mahlzeiten mit nur drei frischen Zutaten, die garantiert in 20 Minuten auf dem Tisch sind. Dazu sind sie so gestaltet, dass sie Ihre Almased-Diät optimal unterstützen: wenig Kohlenhydrate, leicht und mit wertvollem Eiweiß. Diät halten kann so einfach sein!

Marie Stern ist Diplom-Ökotrophologin und lebt in Hamburg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 96
    Erscheinungsdatum: 27.04.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783432102375
    Verlag: Trias
    Größe: 6431 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Express-Rezepte

2 Die Almased-Express-Küche

Sie gehen lieber ins Fitness-Studio oder joggen eine Runde durch den Park als am Herd zu stehen? Sehr gut! Je mehr Sie sich bewegen, desto leichter geht es mit dem Abnehmen. Wie versprochen brauchen Sie für die Zubereitung der Rezepte nicht mehr als 5-20 Minuten. Mit maximal 3 frischen Zutaten pro Rezept und einem überschaubaren Vorratsbestand hält sich auch der Aufwand fürs Einkaufen in Grenzen.
2.1 Sie brauchen nur 3 frische Zutaten pro Rezept

Direkt nach der Ernte liefern reife Früchte und Gemüse besonders viele Nährstoffe. Kaufen Sie bevorzugt die Sorten, die in Ihrer Region gerade Saison haben. Für die wenigen frischen Zutaten, die Sie benötigen, reicht es, 2- oder 3-mal in der Woche einen kleinen Einkauf zu machen. Das geht auch problemlos auf dem Nachhauseweg von der Arbeit, wenn Sie an einem Supermarkt vorbeikommen. Wenn Sie regionale Wochenmärkte oder einen Bioladen bevorzugen, umso besser. Doch das soll wirklich jedem selbst überlassen bleiben.

Zu den frischen Zutaten zählen Obst, Gemüse, Salate, frische Kräuter und auch leicht verderbliche Kühlwaren wie Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte. Auch Feta oder andere Milchprodukte, die sich nicht lange halten oder die Sie nicht häufig brauchen, gehören dazu.
2.1.1 Tiefkühlprodukte: fast so gut wie frische Lebensmittel

Bevor Sie zu welkem Gemüse greifen oder Fleisch nehmen, das offenbar schon länger auf einen Käufer wartet, verwenden Sie lieber Tiefkühlprodukte. Achten Sie darauf, dass diese frei von Zusätzen sind. Portionierbare TK-Kräuter sind vor allem in der kräuterfreien Zeit sehr praktisch. Falls Sie über einen Tiefkühler verfügen, legen Sie gern einen Vorrat an Tiefkühlgemüse, -obst, -fisch bzw. -fleisch an. Sie müssen nur ans rechtzeitige Auftauen denken. Einfach morgens das Tiefkühlprodukt in den Kühlschrank legen, und wenn Sie abends nach Hause kommen, können Sie es gleich verarbeiten.
2.2 Füllen Sie Ihren Vorratsschrank auf

Ein Großeinkauf, um die haltbaren Vorräte aufzufüllen, steht nur alle paar Wochen an. Orientieren Sie sich am besten an der unten stehenden Einkaufsliste für den Vorratsschrank. Auch Kühlwaren wie Milch, Butter, Sahne, Naturjoghurt, Butterschmalz etc., die praktisch in jedem Haushalt zur Grundausstattung gehören und alle 1-2 Wochen eingekauft werden müssen, werden zum Vorrat gezählt. Genauso Eier (bitte den Kartonaufdruck beachten, ab wann sie gekühlt werden müssen) sowie Zwiebeln und Knoblauch, die zwar zum Gemüse gehören, sich aber kühl und dunkel gelagert dennoch über mehrere Wochen halten.

Einkaufsliste für haltbare Vorräte:

Almased

Balsamico-Essig (hell und dunkel)

Bohnen, weiße (Dose)

Cornichons (Glas)

Cranberries, getrocknet

Gemüsebrühe

Haselnussmus (Glas)

Honig

Kichererbsen (Dose/Glas)

Kidneybohnen (Dose)

Knoblauch

Kokosmilch

Kokosraspeln (Packung)

Leinsamen, geschrotet

Linsen, rote (Packung)

Mais (Dose)

Mandarinen (Dose)

Mandelblättchen

Meerrettich (Glas oder Tube)

Nussmus (Glas)

Oliven (schwarz; in Wasser eingelegt)

Oliven- und Rapsöl

Pesto (grün)

Pistazienkerne

Rote Bete (vakuumverpackt)

Senf

Sesam, hell

Sojaflocken

Tomaten (Dose)

Tomatenmark

Tomaten, getrocknet (in Öl eingelegt)

Thunfisch, im eigenen Saft (Dose)

Walnüsse

Vollkornm

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen