text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

SOS Sodbrennen Refluxbeschwerden natürlich in den Griff bekommen - Extra:Ernährungsprogramm mit vielen Rezepten von Seiderer-Nack, Julia (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 14.09.2020
  • Verlag: Südwest
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

SOS Sodbrennen

So stoppen Sie das Feuer im Hals
Rund ein Drittel der erwachsenen Deutschen kennen es: Besonders nach fettigem oder zu reichhaltigem Essen macht sich ein brennender Schmerz hinter dem Brustbein bemerkbar, oft in Kombination mit saurem Aufstoßen und schlechtem Geschmack im Mund.
Das sind typische Symptome von Sodbrennen. Der Magen produziert zu viel Säure, die dann besonders nachts in Richtung Rachen zurückläuft. Aus schulmedizinischer Sicht sind hier säurebindende Mittel und sogenannte Protonenpumpenhemmer das Mittel der Wahl. Neue Studien haben allerdings ergeben, dass besonders Protonenpumpenhemmer zahlreiche Nebenwirkungen auf den Körper haben, eine Dauereinnahme begünstigt das Risiko für Knochenbrüche, Demenz und Nierenversagen.
Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack zeigt in ihrem neuen Buch, wie Sie durch kleine Änderungen im Lebensstil und einer gesunden, ausgewogenen Ernährung Sodbrennen in den Griff bekommen und auf Medikamente verzichten können. Ein 2-Wochen-Programm mit tollen und abwechslungsreichen Rezepten bietet Ihnen den Einstieg in ein Leben ohne Reflux.

Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack ist Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin und lehrt als Professorin in München. Sie ist spezialisiert auf die ganzheitliche Behandlung von gastroenterologischen Erkrankungen und hat neben ihrer Praxistätigkeit bereits mehrere Gesundheitsratgeber veröffentlicht.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 160
    Erscheinungsdatum: 14.09.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641268268
    Verlag: Südwest
    Größe: 7996 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

SOS Sodbrennen

KAPITEL 2
REFLUX - MAGENSAFT IM RÜCKWÄRTSGANG

Kennen Sie GERD? Eine reizende Bekanntschaft, die Ihnen sauer aufstoßen und nicht nur in Ihrer Speiseröhre einen bleibenden Eindruck mit saurem Beigeschmack hinterlassen kann ...

SODBRENNEN - SÄUREATTACKE AUF DIE SPEISERÖHRE

Fast jeder macht in seinem Leben einmal die Bekanntschaft mit Sodbrennen. Nach üppigem, fettreichem Essen und alkoholhaltigen Getränken ist es auch bei sonst gesunden Menschen möglich, dass nach der Völlerei saurer Nahrungsbrei aus dem prall gefüllten Magen in die Speiseröhre zurückfließt und brennt. Typischerweise treten die Beschwerden dabei nach dem Essen auf oder werden durch das Hinlegen nachts verstärkt. Das Brennen in der Speiseröhre ist Ausdruck dessen, dass die sensible Schleimhaut der Speiseröhre nicht für Saures gemacht ist und auf einen intensiveren Kontakt mit saurem Nahrungsbrei aus dem Nachbarorgan sehr gereizt reagieren kann, was von den Schmerzrezeptoren in der Speiseröhrenschleimhaut auch registriert und gefunkt wird: SOS, Schleimhaut ohne Säureschutz!

Sodbrennen ist streng genommen keine Krankheit, sondern ein Symptom. Es ist ein Warnsignal unseres Körpers und zeigt an, dass die Speiseröhre in Säure-Schwierigkeiten steckt - manchmal ist sie nur in einem gereizten Zustand, manchmal hat sie jedoch auch ernsthafte Probleme wie etwa eine Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis) oder mehr. Bei manchen Patienten mit Sodbrennen finden sich auch Veränderungen der Schleimhaut, die das Krebsrisiko erhöhen. Sodbrennen ist daher nicht immer harmlos, und der Brandherd hinter dem Brustbein verdient unsere Aufmerksamkeit. Grund genug, nun ein bisschen mehr ins Detail zu gehen und sich im wahrsten Sinne des Wortes "reizenden" neuen Bekanntschaften zu widmen - oder wussten Sie schon, wer GERD ist?

Herzinfarkt oder Sodbrennen?

So mancher Patient, der mit starken Schmerzen hinter dem Brustbein in die Notaufnahme kommt und davon ausgeht, nun einen Herzinfarkt zu erleiden, ist erstaunt, wenn nach diversen Untersuchungen die Diagnose GERD gestellt wird. Das passiert öfter als gedacht: Die Schmerzen bei einem schweren Reflux können in der Tat denen eines Herzinfarkts sehr ähnlich sein und nur durch weitere Diagnostik unterschieden werden. Jetzt verstehen Sie auch, warum Sodbrennen auf Englisch Heartburn, also "Herzbrennen" und nicht "Sodbrennen" heißt ...

WER IST GERD? REIZENDE BEKANNTSCHAFTEN BEI REFLUX

Vorsicht: Nicht jeder Patient mit Sodbrennen hat eine GERD, und nicht jeder Patient mit GERD hat Sodbrennen. Sodbrennen kann auch bei anderen Störungen des Verdauungstrakts (als nicht-saurer Reflux), bei Speiseröhrenentzündung z. B. durch infektiöse Ursachen oder bei der eosinophilen Ösophagitis, bei Magenentleerungsstörungen, einem Magengeschwür, einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder einem Reizmagen auftreten.

Auch seltene Erkrankungen wie das Zollinger-Ellison-Syndrom (überschießende Bildung des Hormons Gastrin durch Tumore) können Sodbrennen bewirken.

Sodbrennen ist andererseits nicht das einzige Symptom, das durch den sauren Reflux verursacht werden kann. Mundgeruch und schlechter Geschmack im Mund, saures Aufstoßen, Heiserkeit und häufiges Räuspern gehören ebenso zu den häufigen Beschwerden wie auch chronischer Husten, Kehlkopfentzündung oder Atemprobleme (siehe Übersicht). Die Beschwerden können dabei von Patient zu Patient in ihrer Art und Intensität sehr verschieden sein.

Diese Vielfalt der Erscheinungsformen wird in der Medizin unter dem Begriff GERD (Gastro-Esophageal Reflux Disease) - also gastroösophageale Refluxkrankheit - zusammengefasst. Als die reizende Bekanntschaft GERD wird genau genommen ein Zustand definiert, bei dem der Rü

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen