text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Allergien - Die wahren Ursachen Neue Therapien - Wirkliche Heilung von Alderman, Peter F. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 29.08.2016
  • Verlag: Book-Network AG
eBook (ePUB)
16,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Allergien - Die wahren Ursachen

Allergien - die wahren Ursachen Neue Therapien - Wirkliche Heilung Schwere Atemnot und Husten durch Asthma bronchiale, brennende Augen und triefende Nasen. Hautjucken das nicht weggeht. Kaum wird das Wetter schön, fliegen die Pollen und Millionen leiden an Heuschnupfen. Zwischen 20 und 35 % der Bevölkerung in den westlichen Industriestaaten leiden unter Allergien, Asthma und Neurodermitis. Und die Schulmedizin? Sie verschreibt Medikamente und beschränkt sich auf die Linderung der Symptome, genau wie die Pharmaindustrie. Ein Inhalator gegen Luftnot, ein Nasenspray gegen Schnupfen und eine Creme gegen das Jucken. Der medizinische Durchbruch ist hier ausgeblieben. Die Behandlung gegen Allergien mildert nur die Symptome, heilt aber nicht die Krankheit. Wirkliche Heilung gibt es nur, wenn der Allergiker seine Allergie Ursache beseitigt, dann ist er allergiefrei. Basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Veröffentlichungen beschreibt der Autor, Peter F. Alderman, langjähriger Allergiker, wie Allergene in unserem Körper eindringen können. Die Ursachen sind sehr komplex und auf sehr kleiner molekularer Ebene. Diese Erkenntnisse werden in seinem Buch so einfach erklärt, dass sie für die Allgemeinheit verständlich sind. Dieses Buch ist der Schlüssel zu einem allergiefreien Leben nach Beseitigung der Ursache. Wir müssen uns fragen, wie kommen die Allergene durch die Haut, und was steuert den Prozess, so dass sich die Hautmal öffnet und mal wieder verschließt? Die Wächter dieses Prozesses sind so genannte Tight Junctions was soviel heißt wie dichte Verbindungen. Sie werden auch Proteintore oder Zellschleusen genannt. Bei Allergikern sind diese Tight Junctions entweder ungewollt geöffnet oder zerstört. Werden diese Tight Junctions zerstört, können Fremdkörper wie Teile von Gräserpollen oder andere Allergene unkontrolliert in den Körper hineingelangen und im Immunsystem eine Reaktion hervorzurufen. In seinem Buch stellt Alderman Regeln für den Allergiker zusammen, so dass jeder nach seiner persönlichen Allergie Ursache suchen kann. Ohne diese Regeln lassen sich die Ursachen nicht finden und die Allergien nicht beseitigen. Das Buch enthält ebenfalls ein Sonderkapitel für Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder. Außerdem gibt es eine Anleitung, das Peter F. Alderman 5 Schritte Programm. Mit dieser Hilfe können Allergiker ihre persönliche Ursache herausfinden und wie man dann diese Ursache beseitigt - für ein allergiefreies, unbeschwertes Leben.

Peter F. Aldermann Er war selbst Asthmatiker und Allergiker. Als Kleinkind hatte er Neurodermitis, als Jugendlicher kam eine Pollenallergie dazu, später noch Asthma, die typische Allergie-Karriere also. Heute ist er geheilt - weil er sich nicht mit seiner Krankheit abfinden wollte. Ausgangspunkt war eine überraschende Erfahrung nach einem Übersee- Urlaub: Fünf Tage lang war er trotz hoher Pollenintensität frei von Heuschnupfen geblieben, bis die Allergie auf einmal wieder einsetzte. Fast 20 Jahre hat er nach der Ursache für sein Leiden geforscht, die medizinische Literatur eingehend studiert und diverse Heilverfahren an sich selbst probiert. Die Suche war schließlich erfolgreich, die Ursachen von Allergien sind jetzt kein Geheimnis mehr. Vor allem aber: Seine Erfahrungen sind übertragbar und eröffnen nun jedem Allergiker die Möglichkeit, die persönlichen Ursachen seiner Allergie zu finden und den Heilungsprozess selber zu gestalten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 100
    Erscheinungsdatum: 29.08.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783952441435
    Verlag: Book-Network AG
    Größe: 5881 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Allergien - Die wahren Ursachen

2.Zivilisations- und Berufskrankheit Allergien - wie die Schulmedizin über die Ursachen spekuliert und wo sie wirklich liegen

Jedes Frühjahr das gleiche Schauspiel in den Medien: Wenn die Heuschnupfensaison beginnt, lassen Magazine, Boulevardzeitungen oder Online-Portale Allergieexperten zu Wort kommen, die uns ihre angeblich neuesten Erkenntnisse präsentieren und Tipps verkaufen wollen, was wirklich gegen Allergien hilft. Doch schauen Sie in die Archive, stellen Sie fest, dass nichts davon wirklich neu ist. Es sind die gleichen Tipps wie schon im vergangenen Jahr. Die vermeintlichen Experten entpuppen sich als ahnungslos. Woher auch sollen sie es wissen? Die Schulmedizin gibt selbst zu, dass die Ursache von Allergien, Asthma und Neurodermitis noch unbekannt oder nicht ausreichend erforscht ist.

 

Obwohl es keine systematische Datenbasis gibt, wissen wir aus Meldungen von Hautärzten und Allergologen, dass Allergien seit Beginn des 20. Jahrhunderts stark zugenommen haben. Wir kennen folgende Daten:

Tabelle 1: Prävalenz Pollenallergien Schweiz (AHA 2015)

Jahr

Allergierate*

1900

0,0 %

1926

0,8 %

1958

4,8 %

1985

9,6 %

1991

14,2 %

2009

20,0 %

2025

30,0 % (geschätzt)

(*) in Prozent der Bevölkerung

Abbildung 1: Allergieverlauf über 100 Jahre

Das ergibt folgende Kurve. Ein Journalist in der "ÄrzteZeitung" sieht dies noch viel dramatischer. Er schätzt, dass wir schon jetzt einen Anteil von 30 Prozent Allergiker haben: "Deutschland steht vor Allergieschock" (af, 2015)!

Dieser Verlauf gilt in etwa für Mitteleuropa, wobei große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern, in den Ländern und sogar innerhalb bestimmter Regionen bestehen. So hat Schottland einen wesentlich höheren Anteil an Asthmatikern als England.

 

In Deutschland ist allein in den 90er Jahren der Anteil der unter Heuschnupfen Leidenden von 10 auf 17 Prozent gewachsen. Und ein Ende des Allergie-Booms ist nicht in Sicht. Manche Wissenschaftler befürchten eine Verbreitung der Allergien auf bis zu 50 Prozent der Bevölkerung. Einige Forscher wollen herausgefunden haben, dass Allergien gegen Nahrungsmittel, Medikamente, Insektengifte sowie Kontaktallergien und Neurodermitis schon heute in Deutschland zusammen 50 Prozent ausmachen. Das heißt natürlich nicht, dass jeder zweite Deutsche heute Allergiker ist, weil viele Betroffene unter mehreren Allergieformen leiden.

Tabelle 2: Anteil der Allergiker in Deutschland 2011 (Statista 2015)

Allergietyp

Anteil in %

Heuschnupfen

25,0

Kontaktallergie

8,5

Neurodermitis

6,5

Nahrungsmittelallergie

6,0

Hausstaub

5,0

Insektengiftallergie

2,5

Allergien als Berufskrankheiten bestimmter Branchen

Rasant sind auch die Fälle berufsbedingter Allergien gestiegen. Hier verfügen wir über exakte Zahlen durch die Berufsgenossenschaften. So wissen wir, dass immer mehr Bäcker auf Me

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen