text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Live & Love Secondhand von Neumann, Stephanie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 31.05.2018
  • Verlag: Heel Verlag
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Live & Love Secondhand

Secondhand in seiner (mode-)bewussten Form ist aktueller denn je. Das Öko-Image von gestern ist längst einem jungen Trend gewichen und It-Pieces und Must-haves aus zweiter Hand begeistern mit ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit. Aber wie und wo findet man die besten Secondhand-Stu?cke? Welche Produkte sind Secondhand-Verkaufsschlager? Oder wie unterscheidet man Marken-Pieces von Fakes? Die Autorinnen Stephanie Neumann, Swantje Pawlitschek - Gründerinnen der Meta-Suchmaschine Prelovee - und Marlena Scheuer leben und lieben Secondhand mit Passion. Voll leidenschaftlicher Begeisterung möchten sie auch anderen Fashionistas den Zugang zu Secondhand-Mode erleichtern und so Klassikern neues Leben einhauchen oder Träume von Designer-Mode erfu?llen. Ordne mit den Autorinnen und zahlreichen Fakten, Tipps und Insider-Hinweisen Deinen Kleiderschrank und begib Dich - unterstützt von den aktuell angesagtesten Fashion-Influencern - auf die Jagd nach Deinem nächsten (pre)loved Lieblingsstück. Dieses Buch ist Secondhand-Ratgeber, Fake-Check-Nachschlagewerk und (pre)loved City-Guide in einem! Swantje Pawlitschek und Stephanie Neumann lieben Secondhand - so sehr, dass sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und Prelovee, die Suchmaschine für Mode aus zweiter Hand gegründet haben. Durch ihre Erfahrungen im Marketing von LLOYD Shoes bzw. im Finanzbereich von Google Irland und Ernst & Young sind sie bestens gerüstet. Marlena Scheuer vervollständigt die geballte Kompetenz mit ihrem tiefgehenden Wissen rund um Marken und ergänzt das Team seit der ersten Stunde.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 240
    Erscheinungsdatum: 31.05.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958437487
    Verlag: Heel Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Live & Love Secondhand

Die Geschichte des Secondhand

Bevor Du in die Tiefen der Secondhand-Insidertipps abtauchst und zu einer Secondhand-Fashionista wirst, findest Du hier zunächst einmal die Grundlagen, Insights und das Hintergrundwissen, damit Du weißt, woher dieses sogenannte "Secondhand" eigentlich kommt.
VOM ÖKO-IMAGE ZUM IT-PIECE

Der Begriff "Secondhand" ist Dir sicherlich schon bekannt. Doch was bedeutet er eigentlich? Secondhand ist, wie Du wahrscheinlich sowieso schon weißt, gebrauchte Kleidung oder Mode aus zweiter Hand - oder eben etwas liebevoller gesagt: (pre)loved Fashion. All diese Begriffe stehen im Prinzip für dasselbe, nämlich das, was Du vielleicht bis vor einigen Jahren noch mit Ramsch, schmuddeligen Kleidungsstücken und leicht nach dem Dachboden Deiner Uroma riechendenden Uraltkostümen verbunden hast. Dieses Image konnte nur noch übertrumpft werden von dem der Ökotante, die in ihrer Teenagerzeit während der 1970er stehen geblieben ist und sich nun ausschließlich in ungewaschene Kleidung aus der Altkleidersammlung oder von sehr dubiosen Flohmärkten wirft und auch heute noch diese Stücke nur mit Gallseife wäscht. Aber genau das ist es heute nicht mehr und in diesem Buch wirst Du erfahren, wieso, was dahintersteckt, worauf Du bei Secondhand-Mode achten solltest, welche Tipps und Tricks es gibt und wie Du step by step zur absoluten Secondhand-Fashionista wirst.

Secondhand ist ja eigentlich auch kein neuer Trend oder etwas, das es erst seit kurzem gibt. Secondhand gibt es schon seit Jahrtausenden. Bereits, wenn Du den Pullover Deiner großen Schwester bekommst, weil er ihr zu klein wird, trägst Du im Prinzip Secondhand-Mode. Genauso war es natürlich auch zu früheren Zeiten. Kleidung wurde von allen Kindern in einer Familie getragen, bis das gute Stück auseinanderfiel. Anders war es damals finanziell oft einfach nicht möglich. Die Sachen wurden geflickt, repariert oder sogar etwas aufgehübscht, aber es blieb ab der zweiten Person, die es bekam, ein Secondhand-Stück.

Ob die heutige Bewegung im Bereich Secondhand, die dieses Thema so richtig ins Rollen gebracht hat, ihren Ursprung in Frankreich oder in Belgien hatte, ist nicht ganz sicher. Vermutlich verlief die Bewegung auch relativ parallel, wie das bei vielen Trends und Bewegungen eben so läuft. Im 19. Jahrhundert sollen dort jedenfalls bereits die ersten Flohmärkte entstanden sein. Auch der Begriff Flohmarkt soll aus dem

Französischen kommen. Trödel- oder Flohmarkt heißt dort: Marché aux Puces, was nichts anderes bedeutet als Flohmarkt. Und wieso genau jetzt Flohmarkt? Der Begriff "Flohmarkt" stammt in einer überlieferten Version wohl eben noch aus jener Zeit, in der Hygienebedingungen noch eher Sache der Oberschicht waren und gebrauchte Kleidung, also Secondhand, oft übersät von Flöhen war. Klar, denn die Mittel- und vor allem die Unterschicht konnte es sich nicht leisten, Neukleidung zu kaufen, und Hygiene war früher auch eines der weniger essentiellen Themen. Nachdem 1890 in Paris dann jedoch eine große Plage hierdurch hervorgerufen wurde, wurden die Händler von gebrauchter Kleidung und Produkten an einen zentralen Ort in den Norden von Paris verbannt, wo dann auch der erste sogenannte "Flohmarkt" abgehalten wurde.

Die zweite Version der Geschichte, die es zur Entstehung von Secondhand- bzw. Flohmärkten gibt, besagt, ein Mann habe - ebenfalls in der Zeit des 19. Jahrhunderts - beim Anblick dieser Secondhand-Märkte gerufen: "Hier sieht es aus wie auf einem Markt voller Flöhe!" Dieser Mann sprach von Märkten, auf denen Händler auf festen, von der Stadtverwaltung zugewiesenen Plätzen Gegenstände verkauften, die sie nachts in den Straßen aufgekauft hatten. Bis heute ist einer dieser Pariser Plätze, nämlich der Les Puces de Paris Saint-Quen, einer der größten Flohmärkte für allerhand Antiquitäten und alles, was schon einmal geliebt wurde.

Grundsätzlich kann aber auf jeden Fall einmal festgehalte

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.