text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das große Buch vom Handarbeiten Häkeln - Stricken - Nähen

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2015
  • Verlag: Naumann & Göbel
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das große Buch vom Handarbeiten

Ran an Stoff, Garn und Wolle! ? Über 55 Modelle zu den Themen Kleidung, Accessoires, Babysachen, Dekoration und Praktisches für den Alltag ? Alle Schnittmuster zum Downloaden und Ausdrucken im Originalformat. ? Fundiertes Nachschlagewerk mit allen Grundlagen zum Häkeln, Stricken und Nähen ? Ideen und Inspiration für Anfänger und Wiedereinsteiger Kaum ein Trend ist in den letzten Jahren so stark gewachsen wie der zum Handarbeiten. Denn das Kreativsein mit Häkelnadel, Stricknadeln und Nähmaschine macht nicht nur großen Spaß, die selbst gefertigten Modelle können auch ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden und lassen sich prima verschenken. Dieses eBook präsentiert in drei Kapiteln (Häkeln, Stricken, Nähen) jeweils eine umfassende Grundanleitung mit zahlreichen Step-Fotos sowie viele abwechslungsreiche Modelle zum Nacharbeiten. Somit ist es perfekt sowohl für (Wieder-) Einsteiger als auch für alle, die ihre Grundkenntnisse ausbauen und anwenden möchten. Rasch haben Sie die wichtigsten Maschen, Stiche und Nähte gelernt oder nachgeschlagen, sodass Sie schnell Ihr Lieblingsmodell aus dem Buch anfertigen können. Häkeln Sie z.B. eine süße Eule, eine bunte Mütze, eine Baby-Decke aus Granny Squares oder stricken Sie kuschelig warme Socken, einen Loop-Schal, Babyschuhe oder nähen Sie eine trendige Tasche, ein Portemonnaie, eine Küchenschürze - worauf warten Sie noch?

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 304
    Erscheinungsdatum: 01.03.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783815588895
    Verlag: Naumann & Göbel
    Größe: 27986 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das große Buch vom Handarbeiten

Das Häkelzubehör

Häkelnadeln

Häkelnadeln gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Designs. Entscheidendes Kriterium für die Auswahl ist, dass die Nadel gut in der Hand liegt und Ihnen beim Häkeln nicht aus der Hand rutscht. Auch sollte die Nadel keine rauen Stellen haben, damit das Garn nicht hängen bleibt. Weiterhin kann auch die Garnqualität, die Sie verarbeiten möchten, für eine Häkelnadel aus einem bestimmten Material sprechen. So empfiehlt sich zum Häkeln mit glattem Materialien eher eine Holznadel, während Flauschiges besser über eine Nadel aus Aluminium rutscht. Dass die Nadelstärke zur Stärke des Garns passen sollte, versteht sich von selbst.
Die Nadelstärke

Im Normalfall ist eine Zahl auf die Nadel gedruckt oder geprägt. Sie gibt Auskunft über die Stärke des Hakens und den Durchmesser des Schafts unterhalb des Hakens (in mm). Die erhältlichen Nadelstärken reichen von 0,6 für die Verarbeitung feinster Garne bis zu Jumbonadeln der Stärke 20. Obwohl es sich um ein standardisiertes Maß handelt, können die Stärken zwischen verschiedenen Herstellern etwas variieren. Wer es ganz genau wissen will, misst seine Nadel mit einem Nadelmaß .

Wenn Sie nach Anleitung arbeiten, werden Sie dort passend zum genannten Garn normalerweise eine Empfehlung zur Nadelstärke finden. Doch nicht nur die Dicke des verarbeiteten Garns ist entscheidend für die Auswahl der Nadelstärke, sondern auch die Art, wie Sie häkeln. Wer eher locker häkelt, braucht vielleicht eine etwas kleinere Nadelstärke, wer eher ein festes Maschenbild produziert, eine größere.
Häkelnadeln aus Aluminium

Häkelnadeln aus Aluminium gibt es in nahezu allen gängigen Größen, sodass Sie für die meisten Garnstärken auch die passende Alu-Nadel finden werden. Sie lassen das Garn sehr leicht durch die Maschen gleiten, können allerdings ein bisschen unbequem werden, wenn Sie ein eher schweres Häkelstück arbeiten oder einen mehrstündigen Häkelmarathon machen. In dem Fall kann es helfen, wenn Sie den Nadelschaft mit einem Stück Filz oder Schaumstoff umwickeln. Ist der Griff Ihnen zu dünn, hilft eine "Griffbandage" aus Klebe- oder Isolierband.
Häkelnadeln aus Kunststoff

Die Bandbreite der erhältlichen Stärken bei den Kunststoffhäkelnadeln ist ähnlich groß wie bei den Modellen aus Aluminium. Sie fühlen sich warm an und sind etwas flexibel, was sie besonders angenehm in der Handhabung macht. Wer es bunt mag, wird sich an der Vielfalt der Designs besonders erfreuen.
Häkelnadeln aus Holz und Bambus

Häkelnadeln aus Bambus sind hautfreundlich und leicht und fallen meist etwas länger aus als die Modelle aus Aluminium oder Kunststoff. Dank ihrer Griffigkeit fallen die Maschen nicht so leicht unbeabsichtigt von der Nadel. Handelsüblich sind Stärken von 3 bis 6 mm.

Holzhäkelnadeln werden im Normalfall von Hand gefertigt. Sie sind besonders hochwertig und etwas flexibler als Bambusnadeln. Besonders hübsch sind Modelle mit gedrechselten Griffen. Es gibt sie in Stärken von 3,5 mm aufwärts.
Häkelnadeln aus Stahl

Stahlhäkelnadeln kommen zum Einsatz, wenn man besonders feines Garn verarbeitet, etwa beim Häkeln von Filetspitzen. Das harte Material sorgt dafür, dass die Spitze mit dem winzigen Haken weniger leicht abbricht. Diese Nadeln haben meist einen Kunststoffgriff, damit der dünne Schaft besser in der Hand liegt, und eine Schutzhülse für die Spitze, die man bei der Arbeit auch als Verlängerung auf den Schaft stecken kann.

Häkelgarne

Prinzipiell kann man beim Häkeln fast jedes Garn verarbeiten, und Garne gibt es wie Sand am Meer. Für welche Stärke, Farbe, Struktur und Mat

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen