text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Licht und Spaß Elektronisches Basteln mit Licht

  • Erscheinungsdatum: 31.07.2015
  • Verlag: O'Reilly Verlag
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Licht und Spaß

Man bittet sechs erfahrene Makerinnen und Maker, jeweils drei Licht-Elektronikprojekte zu entwickeln, die man an einem Wochenende nachbauen kann - sei es allein, sei es in einer Bastelgruppe. Dann bringt man die Makerinnen und Maker zu einem gemeinsamen Wochenende zusammen und trägt 18 faszinierende Elektronikprojekte rund um das Thema Licht zusammen. Anschließend gibt man den Lichtkünstlerinnen und -künstlern knappe sechs Wochen Zeit, ihre Projekte zu beschreiben, vierfarbig zu fotografieren und - wo notwendig - Code zu schreiben. Herausgekommen ist dabei ein wunderschönes Bastelbuch zum Thema Licht und Elektronik, das für jeden etwas bereit hält: für den jungen Bastler, der gemeinsam mit seiner Mutter eine originelle Papierfigur faltet und sie mit leuchtenden LEDs bestückt (die sich auch auf jedem Geek-Schreibtisch gut macht) genauso wie für die Textilgestalterin, die mithilfe eines Arduinos LED-Streifen in allen erdenklichen Farben und Muster auf Textilien zum Leuchten bringen kann. Oder die Laserharfe für die nächste Party, um Musik damit zumachen, oder das selbstgebaute Infrarot-Thermometer für den Hobby-Bierbrauer oder oder oder.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 336
    Erscheinungsdatum: 31.07.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958750395
    Verlag: O'Reilly Verlag
    Größe: 37394 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Licht und Spaß

1 Das Hexentreppentier

von Roksaneh Krooß

Abbildung 1-1: Ein fertiger Marienkäfer

Das Hexentreppentier ist ein kleines Projekt, das sich mit den einfachsten Bauteilen innerhalb von 30 Minuten realisieren lässt. Es eignet sich sehr gut für den Einstieg in das Basteln mit LEDs und Licht, da in dem Projekt erklärt wird, wie ein Stromkreis aufgebaut ist, was die Zeichen + und - auf einer Batterie bedeuten und wie eine LED grundsätzlich funktioniert.
Material

- 2 Bierdeckel (0,20 EUR)

- 1-2 LED (0,50 EUR)

- 1 Pappe (1 EUR)

- 1 Fotokarton (1 EUR)

- 1 Knopfzellen-Batterie (0,50 EUR)
Benötigtes Werkzeug

- Tacker

- Klebestift

- Klebeband
Anleitung

Schritt 1

Eine Hexentreppe zu basteln, ist vielen vielleicht schon aus dem Kindergarten bekannt. Dazu werden zwei gleich lange Pappstreifen in einem rechten Winkel aufeinandergeklebt. Um ein Hexentreppentier zu basteln, reichen zwei Streifen von je ca. 25 cm Länge und 1 cm Breite aus.

Weil die Hexentreppe später im Inneren des Tieres verschwindet und von außen nicht mehr sichtbar ist, können dafür auch Pappreste aus dem Haushalt wie alte Tiefkühlpizza-Kartons oder Schachteln verwendet werden.

Abbildung 1-2: Die Pappstreifen werden aus alten Kartons ausgeschnitten

Im Wechsel werden nun die einzelnen Pappstreifen übereinandergefaltet, bis eine Art Ziehharmonika entsteht.

Abbildung 1-3: Die Pappstreifen werden aufeinandergelegt und abwechselnd übereinandergefaltet
Schritt 2

Die gebastelte Hexentreppe wird dann in die Mitte eines Bierdeckels geklebt. Damit der Bierdeckel später nicht mehr als Bierdeckel zu erkennen ist, kann man ihn zuvor mit etwas Pappe bekleben.

Abbildung 1-4: Die gefalteten Pappstreifen werden in die Mitte des Bierdeckels geklebt
Schritt 3

Jetzt muss eine Batteriehalterung gebaut werden, die halb so hoch ist wie die zusammengedrückte Hexentreppe. Dazu faltet man am besten ein Stück Pappe mehrfach, bis sie etwa halb so hoch ist wie die Hexentreppe, und klebt die Pappe kurz hinter der Hexentreppe mit Klebeband fest.

Abbildung 1-5: Eine "Batteriehalterung" wird hinter der Hexentreppe fixiert

Themeninsel: Die Batterie

Batterien gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen. Sie werden auch als galvanische Zellen bezeichnet. Bei den meisten Projekten in diesem Buch werden Batterien als Stromquellen verwendet.

In sogenannten Schaltplänen, auf die wir an späterer Stelle im Buch zurückkommen werden, werden Batterien als zwei parallele Striche, ein längerer und einen kürzerer, dargestellt.

Abbildung 1-6: Das Schaltplan-Symbol für einen Batterie

Die beiden Striche stehen jeweils für die beiden Pole einer Batterie. Jede Batterie hat zwei Pole, einen +-Pol und einen --Pol. Der +-Pol wird auch als Anode bezeichnet. Wenn hingegen der --Pol gemeint ist, spricht man von einer Kathode. Das ist wichtig, weil die elektrische Ladung in einer Batterie immer nur in ein und dieselbe Richtung fließen kann. Daher spricht man auch von einer Gleichspannung.

Wenn man sich eine Batterie genauer anschaut, erkennt man, dass auf jeder Batterie ein + und ein - aufgemalt oder eingraviert sind. Dadurch weiß man beim Basteln, wie herum die Batterie eingesetzt werden muss.

Batterien gibt es in vielen verschiedenen Formen:

Abbildung 1-7: Links: Blockbatterie. Mitte: Mignon. Rechts: Knopfzelle.

Für die ersten Projekte in diesem Buch reicht eine Knopfzelle aus. Sie heißt so, weil sie an einen Hosen- oder Jackenknopf erinnert.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen