text.skipToContent text.skipToNavigation

1 x 1 der Fotografie Typische Fehler erkennen und vermeiden. Mit vielen Tipps und praktischen Beispielen. von Adler, Almut (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.03.2015
  • Verlag: Humboldt
eBook (ePUB)
25,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

1 x 1 der Fotografie

Für den gelungenen Einstieg in die Fotografie Zwei Faktoren bestimmen die Qualität eines Fotos: der richtige Einsatz der Kameratechnik und die Fähigkeit des Fotografen, den Bildaufbau zu komponieren. Beides will geübt sein - und genau dabei hilft dieser Ratgeber. Ganz praktisch zeigt die Autorin, wie man typische 'Fotosünden' vermeidet und zu echten Erfolgserlebnissen und schönen Fotos kommt. Das Grundlagenbuch für alle Hobby-Fotografen! Typische Fehler beim Fotografieren - und wie man sie vermeidet.

Almut Adler ist ausgebildete Fotografin und studierte zusätzlich Grafikdesign. Mit ihrer Kamera unternahm sie unter anderem eine einjährige Weltreise. Sie veranstaltet regelmäßig Seminare zu Fotothemen in Deutschland und Spanien. Als Fotoexpertin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Mehr über die Autorin: www.fotovisuelle.de

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 10.03.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783869102436
    Verlag: Humboldt
    Größe: 85631 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

1 x 1 der Fotografie

"Parken" der Kamera

Die Ablage Ihrer Kamera sollte niemals eine wackelige Angelegenheit sein. Ein "Parkplatz" an einem felsigen Abgrund beispielsweise eignet sich nicht. Nehmen Sie sich immer die Zeit, Ihre Kamera sicher abzulegen.

Setzen Sie Ihre Fotoausrüstung niemals der prallen Sonne aus und lassen Sie Rucksack oder Fototasche nicht geöffnet herumliegen. Es kann etwas hineinfallen, eine Sandböe aufkommen oder ein Hund kurz sein Bein daran heben.

Die "Garage" Ihrer Kamera ist die Fototasche, der Fotorucksack, ein Fotokoffer oder eine Colttasche. Hier ist Ihre Kamera sicher aufbewahrt und vor Staub, Kratzern, Stößen und vor Nässe geschützt. Kaufen Sie dieses Behältnis nicht zu klein, denn Sie werden im Laufe der Zeit immer etwas dazukaufen oder zusätzlich noch etwas mitnehmen wollen. Eine halb leere Kameratasche wird sich schon füllen! Findet sich in Ihrer zu kleinen Fototasche kein Platz mehr, so ärgern Sie sich über den voreiligen Kauf.
Kameraschutz und Aufbewahrung

Wind und Wetter

Wenn die Kamera Ihr Baby ist, dann legen Sie "es" auch trocken. Nässe schadet einer Kamera und kann sie funktionsuntüchtig machen. Aber auch Sonne, Hitze, Kälte und Wind können Ihrer Kamera Schaden zufügen.

Der Wind wird dabei oft unterschätzt. In mediterranen Ländern kann buchstäblich in Windeseile eine heftige Sandböe aufkommen – so schnell können Sie gar nicht reagieren. Nicht selten entwickelt sich daraus ein Sandsturm – zähneknirschend müssen Sie dann feststellen, dass Sand im Getriebe ist und Ihre leichtläufigen Objektive schwergängig sind und kratzende Geräusche erzeugen.
Luftfeuchtigkeit der Tropen

Bei längeren Aufenthalten in tropischen Ländern ist die Gefahr von Objektivpilzen (Fungus) zwischen den Linsenelementen nicht auszuschließen. Mehr als 90 % Luftfeuchtigkeit bilden den idealen Nährboden für Linsenpilzbefall, der mit auskeimenden Pilzsporen an Glaselementen seine Sporen vermehrt.

Objektivlinsen werden durch Fungus-Belag stark geschädigt und können durch hervorgerufene Trübungen ein Objektiv unbrauchbar machen. Bewahren Sie deshalb in tropischen Ländern Ihre Fotoausrüstung möglichst geschützt in einem Alu-Tropenkoffer auf und legen Sie kleine Beutel mit dem Trockenmittel Silikagel bei. Die kleinen Kügelchen wirken stark hygroskopisch (Wasser anziehend) und eignen sich bestens als "Feuchtigkeitsschlucker". Aus diesem Grund liegen originalverpackten Kameras und Objektiven kleine Beutelchen mit Silikagel bei. Verstauen Sie ein oder zwei dieser Beutelchen ruhig in Ihrer Fototasche – auch bei deutschem Dauerregen können die Kügelchen nicht schaden.
Pilzsporen können entstehen bei

längerer Lagerung in Luftfeuchtigkeit über 70 %
Lagerung bei völliger Dunkelheit
Lagerung in luftfeuchten Kellern
längerer Aufbewahrung in Ledertaschen oder Holzkisten
Faservlies-Beutel mit ca. 100 g Silikagel-Füllung.

Der "Safe" Ihrer Kameraausrüstung in den Tropen ist ein Aluminiumkoffer.

KURZ NACHBELICHTET: Behandlung der Objektive

Hüten Sie Ihre Objektive wie Ihren Augapfel – denn die Linsen sind die Augen Ihrer Kamera! Schützen Sie Objektive vor Nässe, Staub und Sonneneinwirkung. Putzen Sie die Oberflächen eines Objektivs mit einem weichen, fu

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen