text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Businessfotografie Professionelle Porträts von Menschen und Marken von Klebe, Alexander (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.12.2019
  • Verlag: dpunkt
eBook (ePUB)
27,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Businessfotografie

Werden Sie zum erfolgreichen Businessfotografen! - Praxisnahe Tipps aus dem Alltag eines Businessfotografen - Grundlagen zur nötigen Ausstattung/Technik - Lichtsetups für Studio und On Location - Informationen zu Angebotsberechnung, Marketing und Kommunikation mit Kunden - Interviews mit Experten (u.a. Peter Hurley) Im beruflichen Kontext spielen Fotos eine entscheidende Rolle, um mögliche Kunden auf sich und die eigenen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen oder den nächsten Traumjob zu landen. Aus diesem Grund greifen Unternehmen und Bewerber gerne auf die Leistungen eines spezialisierten Fotografen zurück. Möchte man sich als Fotograf in dieser Branche behaupten, benötigt man nicht nur die Werkzeuge, sondern auch eine Menge Know-how - denn der Markt ist umkämpft und jedes Unternehmen individuell. Dieses Buch bündelt das Fachwissen aus unternehmerischer, fotografischer und psychologischer Perspektive und bietet einen roten Faden durch die vielen Themen- und Fachbereiche, mit denen sich ein Businessfotograf auseinandersetzen darf. Alexander Klebe ist in Berlin als Businessfotograf tätig und weiß, wie man Kunden gewinnt und mit Bildern überzeugt. In seinem Buch vermittelt er die fotografischen Grundlagen und erklärt, welche Ausstattung erforderlich ist, welche Möglichkeiten der Lichtsetzung sich für welchen Zweck eignen und wie ein effizienter Workflow aussieht. Neben den fotografischen Themen, die einen Businessfotografen erfolgreich machen, behandelt das Buch die Kommunikation mit dem Kunden, das Thema Marketing sowie fundamentale Dinge wie die Berechnung eines Tagessatzes und das Schreiben eines Angebots. Der Autor vermittelt vieles anhand persönlicher Erlebnisse und ermöglicht einen praxisnahen Zugang zum Thema. Bereichert wird das Buch durch zahlreiche Experteninterviews aus den Bereichen Bildeinkauf/Art-Buying, Marketing/SEO, Fotorecht und Management. Alexander Klebe arbeitet seit mehr als 15 Jahren als Fotograf und unterhält ein Tageslichtstudio in Berlin. Seine Leidenschaft für innovative Themen, lebendige Reportagen und aussagekräftige Porträts ist Kern seines Antriebs und erlaubt es ihm, für Auftraggeber aus Kultur, Politik und Wirtschaft visuell gestaltend tätig zu sein.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 346
    Erscheinungsdatum: 10.12.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783960889090
    Verlag: dpunkt
    Größe: 17125 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Businessfotografie

KAPITEL 2

MARKETING

Marketing ist die Kunst, Chancen aufzuspüren

Zugegeben, es wäre einfacher, sich vermarkten zu lassen - am besten mit einem eigenen Agenten oder Manager. Viele Fotografen fühlen sich auch für diese Art von externer Vermarktung berufen. Doch dieses Glück wird so schnell nicht jedem zuteil und ist noch lange kein Garant für Aufträge, die zur Tür hereinflattern. Wer die Leidenschaft zur Fotografie dennoch in ein Business verwandeln möchte, braucht daher ein starkes Marketing.

Aus dem Alltag: Es ist Montag, der Nebel hängt tief. Es wirkt, als wäre alles noch im Dornröschenschlaf. Diese Woche stehen neben der Bildbearbeitung für vergangene Klienten keine Shootings an. Vielleicht liegt es am Wetter. So bleibt gezwungenermaßen Zeit für andere Aufgaben. In ruhigen Phasen ist es ja nie verkehrt, etwas mehr Aufmerksamkeit in das eigene Marketing zu stecken und nicht gleich mental zu hyperventilieren. Alles wird gut.

Die beste Werbung ist es, gar keine Werbung zu benötigen. Doch bis es so weit kommt, ist es noch ein langer Weg. Bevor man von den großen Agenturen, Magazinen und Galerien mit Kusshand genommen wird, braucht man eigene Kunden, um zu zeigen, was man drauf hat.

Tipp: Regelmäßig werden von Agenturen Mappenreviews für Fotografen veranstaltet, die gut zum Kontaktesammeln geeignet sind. Doch das ist nicht der einzige Weg, damit man als selbstständiger Fotograf nicht nur Blumen und Landschaften fotografiert.

Effizienz braucht effizientes Marketing

Alles ist eine Frage der Effizienz. Die Spezialisierung auf ein Fachgebiet ermöglicht die Arbeitsteilung. Man spezialisiert sich auf das, worin man gut und effizient ist. Das erhöht die Produktivität und die gegenseitige Abhängigkeit. Designer, Berater, Speaker, Musiker - all diese Berufe wären nicht möglich, wenn es keinen spezialisierten Markt gäbe, auf dem sie ihre Leistungen anbieten können. Der Markt ist ein unsichtbarer Mechanismus zum Austausch von Waren. Das Anbieten der eigenen Leistung, "das zu Markte tragen", ist das Marketing.

Tipp: Lerne, Dich und Deine Leistung so früh wie möglich zu verkaufen, denn das ist die wahre Kunst. Nutze Empathie und das Gespür dafür, wie Du etwas von Dir kaufen würdest.

Früher hat der Austausch von Waren auf dem lokalen Markt funktioniert: Der Bäcker brachte sein Brot, der Bauer sein Gemüse, der Metzger sein Fleisch und der Schmied seine Werkzeuge zum Markt in der nächst größeren Stadt, wo sie teils lautstark zum Verkauf angeboten wurden. Die Waren wurden auch so ausgelegt, dass die vorbeiziehenden Interessenten sie begutachten und sich von der angebotenen Qualität überzeugen konnte. Der Preis war leichter verhandelbar, wenn jemand anderes die gleichen Waren anbot. Künstler konnten ihre Werke (gemalte Porträts oder Skulpturen von Heiligen) auf dem Markt oder institutionellen Abnehmern wie der Kirche anbieten. Die Auftragskunst wie z. B. das Anfertigen von Porträts für Adlige hatte aber den Nachteil, dass es ein Erfahrungsgut ist, also die Qualität erst nach der Anfertigung subjektiv begutachtet werden kann. So wusste der Kunde nicht genau, was er bekommt. Das macht es für den Künstler schwieriger als für den Bauern, der sein Gemüse verkauft. Einen Vorteil hatten Bilder jedoch - sie konnten nicht verderben.

Wie funktioniert Marketing für Fotografen heutzutage?

Auf der Suche nach dem perfekten Kunden ist es manchmal so wie bei der Suche nach einem passenden Partner: Du findest ihn nicht unbedingt, wenn Du zu Hause auf der Couch wartest. Man schafft passende Gelegenheiten, um den perfekten Kunden zu finden. Das bedeutet, das

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen