text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Essenz der Fotografie von Barnbaum, Bruce (eBook)

  • Erschienen: 09.12.2014
  • Verlag: dpunkt
eBook (ePUB)
27,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Essenz der Fotografie

Zur Fotografie gehört weit mehr, als eine Kamera auf etwas zu richten und auszulösen. Ein gutes Foto bedarf der Überlegung und Vorbereitung, der Kenntnis fotografischer Prozesse und einer ordentlichen Portion Verständnis von Licht und Bildgestaltung. Es erfordert eine innere Beteiligung sowie persönlichen Ausdruck und verlangt ein Experimentieren im Bewusstsein dessen, dass nur ein geringer Prozentsatz der Experimente erfolgreich endet. In diesem reichhaltig bebilderten Buch lässt Bestsellerautor, Fotograf und Workshop-Dozent Bruce Barnbaum Sie an seinen persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen aus über 40 Jahren des Fotografierens und Lehrens teilhaben. Neben der Fotografie zieht Bruce Barnbaum eindrucksvolle Beispiele für kreatives Denken aus Malerei, Musik und Literatur sowie aus Wissenschaft und Ökonomie heran. Seine Anekdoten und Beispiele verhelfen Ihnen zu intensiverem Sehen und steigern Ihre eigene Intuition und Kreativität. Dieses Buch geht intensiv auf Bruce Barnbaums Lehrmethoden ein, die er in seinen Workshops angewendet hat. Sein Buch soll den Leser dazu bewegen, seine Leidenschaften und Motivationen zu ergründen, die seine eigene Fotografie antreiben. Folgende Themen werden vertiefend behandelt: - Wie Sie Ihren eigenen Rhythmus und Ihre eigene Herangehensweise als Fotograf finden - Wie ein Amateur und wie ein Profi an die Fotografie herangeht - Wie Sie das Motiv vor Ihnen in ein Bild umsetzen - Potenzial und Grenzen realistischer und abstrakter Darstellungsansätze - Wie Sie Ihre Kreativität und Ihr fotografisches Auge durch Kurse, Workshops und den Austausch mit anderen Fotografen erweitern - Warum Sie Kompositionsregeln ignorieren sollten - Wann Sie Kritik beachten sollten und wann nicht

Bruce Barnbaums fotografische Karriere begann als Amateur in den 60er Jahren, und die Liebe und Leidenschaft fu?r die Fotografie ist auch nach 50 Jahren noch präsent - selbst nachdem sie zu seinem Beruf wurde. Ausgebildet wurde Bruce als Mathematiker mit einem Abschluss an der UCLA. Nach wenigen Jahren wissenschaftlicher Arbeit auch fu?r die US-Ru?stungsindustrie, verließ er dieses Fachgebiet um sich ganz der Fotografie zu widmen. Bruce gilt als einer der besten Fine Art Drucker weltweit, sein Gespu?r fu?r Komposition und Lichtgestaltung sind einmalig. Die Arbeiten Bruce Barnbaums werden weltweit in Galerien gezeigt und sind Bestandteil vieler öffentlicher und privater Sammlungen.

Produktinformationen

    Größe: 8065kBytes
    Herausgeber: dpunkt
    Untertitel: Sehen lernen und bewusster gestalten
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 212
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783864916182
    Erschienen: 09.12.2014
Weiterlesen weniger lesen

Die Essenz der Fotografie

Monte Cristo Grade Road im Sonnenlicht.

Als sich an einem frühen Herbstmorgen der Nebel lichtete, wurde die Straße am anderen Flussufer in der Nähe meines Hauses verzaubert.
Kapitel 2

Persönliche Interessen zu Bildern machen

WENN SIE WIRKLICH SPASS AN DER FOTOGRAFIE HABEN und bedeutsame Bilder hervorbringen wollen, müssen Sie Inhalte finden, die Sie interessieren, für die Sie sich begeistern, die Sie anziehen und einbeziehen. Ich hatte in dieser Hinsicht Glück, da ich sehr gerne durch die Berge wandere und mich dies zur Fotografie brachte. So gesehen war mein fotografisches Interesse bereits vorbestimmt.

Sie haben vielleicht nicht so viel Glück. Eventuell interessieren Sie sich für Fotografie, weil Sie einige Fotos gesehen haben, die Ihnen gefallen, und jetzt eigene produzieren möchten. Vielleicht finden Sie aber auch schon seit ein paar Jahren Freude am Fotografieren, möchten jedoch die Qualität Ihrer Arbeiten verbessern. Vielleicht haben Sie sich dieses Buch in der Hoffnung gekauft, dass es Sie auf diesem Weg begleite, was auch genau meine Absicht war, als ich diese Zeilen schrieb. Machen wir uns also nun gemeinsam auf den Weg.

Zunächst möchte ich Ihnen allerdings eine kurze fünf- bis zehnminütige Aufgabe stellen. Ich glaube, dass sie sehr nützlich, wenn nicht sogar entscheidend für Sie sein kann. Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und einen Stift oder setzen Sie sich an Ihren Computer, schreiben die Namen Ihrer drei Lieblingsfotografen auf und erklären darunter in einem kleinen Absatz, was Sie an dem jeweiligen am meisten schätzen. Sind es nur zwei, nehmen Sie einfach diese. Bei mehr als drei machen Sie die Liste etwas länger, aber nicht zu lang, sondern beschränken sich auf Ihre echten Favoriten. Da ich glaube, dass diese Aufgabe wirklich wichtig ist, lege ich Ihnen ausdrücklich ans Herz, dieses Buch genau jetzt zur Seite zu legen, ein wenig nachzudenken und dann Ihre Auswahl und deren Begründung aufzuschreiben. Am Ende des Kapitels komme ich noch einmal darauf zurück und erkläre, warum diese Aufgabe so wichtig war.
Eigene fotografische Interessen identifizieren

Jetzt, da Sie die Aufgabe beendet haben, machen wir uns auf den Weg, Ihre fotografischen Interessen zu finden, vorausgesetzt, Sie wissen noch nicht so recht, was Sie wirklich begeistert. (Falls doch, sind Sie auf unserem gemeinsamen Weg schon einige Schritte voraus.) Wie finden Sie nun heraus, was das sein kann? Mein Vorschlag lautet zunächst, ein paar Dinge auszuprobieren. Versuchen Sie sich an Porträts, sei es in einem improvisierten Studio wie etwa vor einer Wand zu Hause, auf der Straße etwa vor Geschäften im Einkaufszentrum, an Bus- oder Straßenbahnhaltestellen oder sonst irgendeinem Ort, wo sich viele Menschen aufhalten. Höflichkeit und Zuversicht sind angesagt, wenn man Menschen bittet, für einen zu posieren. Die meisten werden das nicht wollen, aber einige dann doch. Sie müssen Geduld beweisen. Vielleicht fragen Sie sogar, ob jemand zu Aktaufnahmen bereit wäre (ein gewagter Vorstoß, doch auch dabei werden einige einwilligen, wenn auch nicht an Ort und Stelle) oder Sie engagieren einfach ein Aktmodell. Die Aktfotografie war schon immer ein beliebtes Genre, ebenso wie es der Akt in der Malerei während der Jahrhunderte vor Entwicklung der Fotografie war.

Fragen Sie Freunde und Familienmitglieder, ob Sie sie fotografieren können. Und wenn diese Kinder haben, fotografieren Sie sie nicht nur im Porträt, sondern auch beim Spielen und im sozialen Umgang miteinander. Derlei Action-Fotografie kommt gut an, ist eine Herausforderung und macht vor wie hinter der Kamera sehr viel Spaß.

Sie können aufs Land, an die Küste, einen nahe gelegenen Wald, die Berge oder sonst in eine Naturlandschaft fahren, um auszuprobieren, ob die Naturfotografie Ihre Sache ist. Versuchen Sie dabei einen breiten Motivbereich zu e

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.