text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Foto Pocket Olympus OM-D E-M5 Der praktische Begleiter für die Fototasche! von Wagner, Reinhard (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.03.2013
  • Verlag: Franzis
eBook (PDF)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Foto Pocket Olympus OM-D E-M5

Kompakte technische Erläuterungen, Miniexkurse aus dem Erfahrungsschatz eines Profifotografen und praxisorientierte Aufnahmetipps für Ihre Olympus OM-D E-M5.

Olympus-Enthusiast Reinhard Wagner zeigt in diesem Buch, wie Sie mit Ihrer OM-D nicht einfach nur Schnappschüsse machen, sondern erstklassige Fotos schießen.

Handlich
Ihr Begleiter für jede Fototour - immer zur Hand, wenn Sie ihn brauchen! Das Buch macht da weiter, wo die Bedienungsanleitung der Kamera aufhört.

Tipps und Tricks
Hier finden Sie wertvolle Tipps für die häufigsten Fotosituationen sowie konkrete Vorschläge für die optimalen Kameraeinstellungen.

Die wichtigsten Kennzahlen
Kameramenü-Übersichten, Tabellen und Referenzabbildungen zeigen die wichtigsten Parameter wie Blende, Verschlusszeit, ISOEmpfindlichkeit, Belichtungsmessmethoden und mehr.

Die wichigsten Handgriffe
Korrekt belichten, perfekt scharf stellen, optimal blitzen. So fotografieren Sie Porträts, Panoramen, Konzert- und Sportaufnahmen.

Aus dem 'Foto Pocket Olympus OM-D E-M5' Inhalt

Perfektes Setup der neuen E-M5-Funktionen
Umstellen der vorgegebenen Werkseinstellungen
Arbeiten mit Belichtungs- und Schärfespeicher
Programmautomatik, Blendenvorwahl, Zeitvorwahl
So legen Sie benutzerdefinierte Mysets fest
Fotografieren im manuellen Aufnahmemodus
Live BULB und Live TIME in Aktion
Faktoren für die perfekte Schärfentiefe
Die Wirkungsweise der neuen Artfilter und Effekte
Brennweiten für jede Motivsituation
Möglichkeiten der AEL/AFL-Taste
Farben und Helligkeiten: Der ideale Weißabgleich
Ran ans Motiv: Beherrschen der häufigsten Motivsituationen
Indirektes Blitzen und Blitzen auf Vorhang
Full-HD-Videoclips mit der E-M5
Auf dem Prüfstand: E-M5-Menüeinstellungen

Reinhard Wagner, Jahrgang 1963, bekam mit zehn Jahren eine Kodak Instamatic geschenkt, die ausschließlich quadratische Negative erzeugte.
Nachdem er einige Jahre hauptsächlich schiefe Bilder produziert hatte, weil lediglich in der Diagonalen genügend Platz fürs Motiv war, setzte er mit 14 eine Kleinbild-Exakta Varex IIa durch und ist seitdem vom Spiegelreflexvirus befallen. Seit 1981 macht er - mit Unterbrechungen - Zeitungsarbeit, setzt dabei seit 1999 auch Digitalkameras von Olympus ein und dreht Kurzfilme. Technischen Hintergrund erhielt er an der Universität Erlangen und der Fachhochschule Regensburg, seine Sozialisation übernahmen seine Frau und seine beiden Kinder.

Seit 2008 leitet er neben seinem 1995 gegründeten Verlag auch die Website oly-e.de, eines der größten Foren zu Olympus im deutschsprachigen Raum.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 128
    Erscheinungsdatum: 27.03.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783645202275
    Verlag: Franzis
    Serie: FotoPocket
    Größe: 12304 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Foto Pocket Olympus OM-D E-M5

1 Setup der neuen E-M5-Funktionen

EM-5: Beginn einer neuen Ära

Mit der OM-D E-M5 beginnt tatsächlich ein neues Zeitalter: die endgültige Ablösung des Spiegels. Die Kamera wird wie ihre Namensgeberin, die legendäre Olympus OM-1, eine neue Ära im digitalen Kamerabau einläuten.

Die Namenskürzel bei Olympus sind schon immer sehr einfach entstanden. Die ersten OM-Kameras von 1972 hießen ursprünglich simpel M-1 nach dem Konstrukteur Yoshihisa Maitani (1933–2009). Maitani hatte übrigens nicht nur die M-1 entwickelt, sondern auch 1958 die erste analoge PEN und 1963 die PEN F. Anfang Februar 2012 wurde die E-M5 der Öffentlichkeit vorgestellt, die erste echte "OM-D". "D" steht für "Digital" und tatsächlich ist die OM-D die erste rein digitale Kamera.

Die E-M5 legt die Messlatte im Systemkamerasegment wieder um einiges höher. Herausragend sind der integrierte elektronische Sucher, das weltweit erste 5-Achsen-System zur Bildstabilisierung und der schnellste Autofokus. E-System- und natürlich auch OM-Objektive lassen sich über einen entsprechenden Adapter ebenfalls verwenden.
Beeindruckende Leistungsdaten

Das Kürzel M5 steht für "Mini-5", die E-M5 ist also die kleine Version der E-5. Dabei ist die E-M5 natürlich nicht einfach nur eine eingeschrumpelte Version des FT-Flaggschiffs, obwohl beide die gleichen Dichtungen und den gleichen Magnesiumbody haben. Sie hat mittlerweile nicht weniger als vier Kerne im Bildprozessor, der Sensor hat auf 16 Megapixel zugelegt, die Dynamik ist erheblich gestiegen, und durch den extrem schnellen Sensor wurde der Rolling-Shutter-Effekt auf ein Minimum reduziert. Doch nicht nur diese Werte beeindrucken.

E-M5 silber mit montiertem Handgriff HLD-6 und 14-42.

Die Gesamtauslöseverzögerung der Kamera liegt mittlerweile unterhalb der einer Spiegelreflex, die Geschwindigkeit des Autofokus lässt das gesamte Umfeld sehr, sehr alt aussehen, und der neue 5-Achsen-Stabilisator ist eine Revolution, vor allem im Bereich Video. Zudem ist die E-M5 die erste Kamera, deren 3-D-Kontrast-AF tatsächlich einen sehr gut funktionierenden Nachführautofokus ermöglicht. Weltneuheit ist zudem der Live BULB – die Möglichkeit, bei einer Langzeitbelichtung die Entwicklung des Bilds mitzuverfolgen. Ein Feature, das nicht mehr und nicht weniger ist als die erste kreative Erweiterung der fotografischen Möglichkeiten durch Kameratechnik seit der Erfindung von Zoomobjektiven.

Die E-M mit montiertem Batteriegriff von hinten. Um die Konfiguration der vielen Knöpfe im Auge zu behalten, gibt es in der Monitoranzeige extra einen Punkt, an dem man nachsehen kann.

Die Bedienelemente der Olympus OM-D E-M5 aus der Vorderansicht und der Draufsicht.

Die Bedienelemente der Olympus OM-D E-M5 aus der Hinteransicht.

"THE BEGINNING OF THE NEW" ist, wenn man all dies berücksichtigt, eine Ansage, die für die Zukunft der OM-D zu den größten Hoffnungen Anlass gibt.
Umstellen der vorgegebenen Werkeinstellungen

Wenn Sie die E-M5 neu vor sich haben, stellen Sie zuerst ein paar Dinge im Setup der Kamera um, damit Sie die Kamera als schnelles und universelles Werkzeug sofort verwenden können. Die Werkeinstellungen sind in vielen Bereichen nicht optimal.
So arbeitet der Sucher nahezu verzögerungsfrei

Im Anwendermenü D stellen Sie den Art Liveview Modus auf mode2 . Damit haben Sie zwa

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen