text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Handbuch Korrekturlesen Erfolgreich Korrektur lesen. Korrekturwissen von A bis Z von Sailler, Johannes (eBook)

  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
29,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Handbuch Korrekturlesen

Diese ausführliche und praxisnahe Darstellung aller wichtigen Aspekte des Korrekturlesens ist Lehrbuch und Nachschlagewerk in einem, nicht nur für das professionelle Korrektorat, sondern für alle, die für die Qualität veröffentlichter Text Verantwortung tragen, etwa in den Bereichen Assistenz, Sekretariat, Lektorat, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Vertrieb, Übersetzung. Für Lektorinnen und Lektoren bietet das Werk zudem Informationen zur Vergabe von Korrekturaufträgen. Der Visualisierung und Auflockerung dienen zahlreiche Beispiele. Alles, was ein Handbuch braucht: Teil 1 erklärt leicht verständlich, was zum Korrekturlesen dazugehört und wie man zu guten Ergebnissen kommt, gibt Tipps für die Lesepraxis und die Zusammenarbeit von Auftraggeber und Auftragnehmer. Teil 2 bietet ein umfangreiches Glossar, das neben Fachbegriffen und orthotypografischem Know-how die ganz konkreten Korrekturerfordernisse zu den jeweiligen Stichwörtern vermittelt, erstmalig in dieser Ausführlichkeit und Übersichtlichkeit. Der Autor war von 1991 bis 2013 Leiter des Korrektorats der Verlage Duden, Brockhaus und Meyers, das heißt der maßgeblichen Unternehmen in den Bereichen deutsche Sprache und lexikalisches Wissen. Zu seinen Aufgaben gehörten dabei auch die Definition der Korrekturerfordernisse je nach Produktart, Produktionsstadium und Produktionsprozess, die Steuerung komplexer Korrekturprojekte, die Zusammenarbeit mit Dienstleistern sowie die Einarbeitung, Schulung und Weiterbildung zahlreicher angehender Korrektoren und freier Mitarbeiter. Seit 2014 arbeitet er als freier Korrektor und bietet Firmen und auf Anfrage auch Einzelpersonen Schulungen für erfolgreiches Korrekturlesen an.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 428
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783744859035
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 5230kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Handbuch Korrekturlesen

1 Leistungsumfang des Korrekturlesens

[...] nur ein Korrektor hat gelernt, dass die verbessernde Arbeit

als Einziges auf der Welt nie aufhört [...]

[José Saramago:

Geschichte der Belagerung von Lissabon]

Bei erster und oberflächlicher Betrachtung scheint jede und jeder zu wissen, was unter "Korrekturlesen" zu verstehen ist: Es geht um Rechtschreibung inklusive Worttrennungen und Zeichensetzung, wobei die grammatische Korrektheit zwar mitgedacht, aber selten explizit genannt wird. Aber ist damit wirklich schon alles gesagt? Wohl kaum! Denn bei genauerer Überlegung wird man von Korrekturlesenden auch erwarten, dass sie offensichtliche inhaltliche Widersprüche, Unverständliches, sprachliche Mängel wie schiefe Vergleiche, Uneinheitlichkeit aller Art sowie typografische Fehler in Ordnung bringen oder wenigstens darauf hinweisen. Leider fehlt eine exakte, allgemeinverbindliche Definition. Definitionen in Wörterbüchern und Lexika bleiben viel zu ungenau. Allen, die Korrektur lesen, und allen, die Korrekturaufträge erteilen, ist daher zu empfehlen, sich - gegenseitig - Klarheit über den Leistungsumfang bzw. die Erwartungen zu verschaffen, damit am Ende nicht wichtige Sachverhalte ungeprüft bleiben.

De facto geht die Unsicherheit so weit, dass selbst viele Branchenangehörige die Begriffe Lektorat und Korrektorat gleichsetzen. Die Gründe dafür dürften wohl hauptsächlich in den sich verändernden Berufsbildern und - was Korrekturleistungen angeht - in Deutschland auch im Fehlen eines Berufsverbandes zu suchen sein. Eine der Aufgaben des Lektorats in Verlagen ist der Kontakt mit Autorinnen und Autoren sowie die Begleitung und Betreuung ihrer Werke bis zum Erscheinen. Dazu gehören neben vielem anderen auch die inhaltliche Prüfung eines Textes, Fragen der inhaltlichen Struktur, der Schlüssigkeit, des Schreibstils - und das ist es auch, was man "klassisch" unter Lektorieren versteht. Seit den 1980er-Jahren sind Lektorinnen und Lektoren in den Verlagen aber immer mehr zu Programmmacherinnen und -machern geworden. Sie haben Jahr für Jahr erfolgreiche Bücher an den Markt zu bringen, die geeigneten Autoren zu finden und zu betreuen, Werbestrategien mitzuentwickeln und vieles mehr. Sie sind für den wirtschaftlichen Erfolg "ihrer" Titel verantwortlich, was ihnen - angesichts der Titelvielfalt - in aller Regel nicht mehr die Zeit lässt, ihre "klassischen" Aufgaben wahrzunehmen. Mit diesen werden dann oft "freie", also selbstständige Lektorinnen oder Lektoren beauftragt, die der Einfachheit halber und natürlich auch aus Kostengründen das Korrekturlesen gleich mit übernehmen sollen. Eine Entscheidung, die im Allgemeinen auf Kosten der eigentlichen Korrekturqualität geht, denn inhaltliche Arbeit entzieht der anders gearteten Arbeit des Korrekturlesens Aufmerksamkeit.

Eine klare Trennung der Tätigkeiten des Korrekturlesens und des klassischen Lektorierens ist daher unbedingt sinnvoll und zur Erreichung einer guten Qualität im Allgemeinen sogar unerlässlich. Zwar ergeben sich in Sachen Verständlichkeit, sprachliche Korrektheit und inhaltliche Plausibilität Überschneidungen, das ist aber nicht problematisch, sondern ganz im Gegenteil zu begrüßen und von großem Vorteil, denn gerade in so empfindlichen Fehlerbereichen wie den genannten ist eine Gegenkontrolle immer von Vorteil. Grundsätzlich gilt dabei: Korrekturlesen bedeutet, Fehler anzustreichen und auf mögliche Fehler aufmerksam zu machen. Es bedeutet nicht, inhaltlich oder stilistisch in Texte einzugreifen.
1.1 Rechtschreibung

Bei der Rechtschreibung geht es um die regelgerechte Wiedergabe der gesprochenen Sprache in Schriftzeichen, also die richtige Schreibung von Wörtern, die Getrennt- oder Zusammenschreibung, die Groß- oder Kleinschreibung, das richtige Setzen von Leerzeichen, im Grunde auch um Zeichensetzung und um die Worttrennungen, denen aus Gründen der Übersichtlichkeit hier eig

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen