text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Judo - Trainer-C-Ausbildung

  • Erscheinungsdatum: 25.02.2011
  • Verlag: Meyer & Meyer
eBook (ePUB)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Judo - Trainer-C-Ausbildung

Das vorliegende Buch enthält das Grundgerüst für die Ausbildung von Trainern im Deutschen Judo-Bund e.V. Diese Materialien stellen, ergänzt mit den Praxisthemen der Ausbildung, eine Handreichung dar, die die angehenden Judotrainer mit dem notwendigen Prüfungswissen versorgt. Das Buch wurde durchweg von Fachleuten entwickelt, die um die Anforderungen der Trainer-Praxis wissen und ihre bewährten Lösungen und Erfahrungen weitergeben.In Judo - Trainer-C-Ausbildung werden alle relevanten Themen der Prüfung und der späteren Praxis eines Judo-Trainers erörtert. Außerdem widmet sich dieses Buch auch den medizinischen Aspekten eines Judotrainings. Es werden Themen wie die allgemeine Fitness, Auswirkungen auf den Stütz- und Bewegungsapparat sowie die Verletzungsprophylaxe abgehandelt. Dieses Buch ebnet den Weg zum erfolgreichen Absolvieren der Trainer-C-Ausbildung und das hier vermittelte Wissen bleibt auch nach der Ausbildung ein hilfreiches Nachschlagewerk.

Ralf Lippmann ist Ausbilder im Deutschen Judo-Bund.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 360
    Erscheinungsdatum: 25.02.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783840329982
    Verlag: Meyer & Meyer
    Größe: 17533 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Judo - Trainer-C-Ausbildung

Handlungsfeld 1 Planen und Analysieren

Trainingsplanung - Aufbau eines Anfängerkurses

1 Einleitung

"Wer nicht weiß, was er will, darf sich nicht wundern, wenn er etwas erreicht, was er gar nicht wollte!"

Dieser etwas platte Spruch umreißt sehr gut die Problematik, die in einem ungeplanten, nicht systematisch vorbereiteten Judotraining bzw. Judounterricht steckt. Wenn wir es positiv ausdrücken, so kann man sagen, dass

nur gesteckte Ziele zu erreichen sind;
nur geplantes Lernen erfolgreich ist;
nur überprüfte Ergebnisse greifbar sind. 2 Voraussetzungen des Judounterrichts

Wer sich also mit Training und/oder Unterricht beschäftigt, muss sich über verschiedene Dinge, die dieses Training betreffen, Gedanken machen.

Der Trainer muss die Voraussetzungen bedenken, welche die Entscheidungen für seinen Unterricht betreffen. Dies sind:

a) die vorhandenen räumlichen und materiellen Voraussetzungen sowie die organisatorischen Bedingungen seines Vereins (soziokulturelle Voraussetzungen = durch die gesellschaftlichen und materiellen Bedingungen verursachte Voraussetzungen);

Folgende Fragen könnten zu diesem Bereich von Interesse sein:

Wie groß ist die Judomatte?
Wie lange dauert der Mattenaufbau?
Steht mir ein Hilfstrainer zur Verfügung?
Wann ist die Trainingszeit?
Trainieren gleichzeitig in der Halle andere Gruppen?
Wie oft proWoche soll die Gruppe üben?
An welchem Wochentag liegt das Training (häufig donnerstags Feiertagsausfall)?
Stehen Judoanzüge zur Verfügung?
Ist es eine "reine" Anfängergruppe?
Welche Übungs- und Hilfsmittel stehen zur Verfügung (Weichbodenmatte, Softbälle, Medizinbälle, Bänke, Klettertaue etc.)?
Zu welchem Zeitpunkt soll die Gruppe beginnen (irgendwann, nach den Oster-, Sommerferien . . .)?
Gibt es im Verein gemeinsame Prüfungstermine, auf die man sich einstellen muss (z. B. jeweils vor den Oster-, Sommer-, Weihnachtsferien)?
Bin ich mit den finanziellen Regelungen zufrieden?
b) die Voraussetzungen, die sich durch die zu unterrichtende Gruppe ergeben (Anzahl, Alter, Geschlecht, Trainingszustand, Motivation der Gruppe bzw. einzelner Teilnehmer), aber auch durch das vom Trainer eingebrachte Wissen und Können (Ausbildung, Gürtel, Erfahrungen als Trainer und/oder Kämpfer, Alter, Geschlecht etc.) (anthropogene Voraussetzungen = durch die am Unterricht teilnehmenden Menschen verursachten Voraussetzungen).

Folgende Fragen zu beantworten, hilft bei der Unterrichtsvorbereitung:

Wie alt sind die Mitglieder der Gruppe?
Welche Verteilung von Jungen und Mädchen?
Wie ist ihr Trainingszustand?
Wie ist ihre Motivation (warum kommen sie zum Judo)?
Kenne ich als Lehrer alle Techniken, Regeln, Namen, die vermittelt werden sollen, genau?
Kann ich alle Judotechniken, die unterrichtet werden sollen, fehlerfrei vorführen?
Wissen die Hilfstrainer (falls vorhanden), welche Aufgaben sie haben?
Folgende Fragen helfen, Entscheidungen in den einzelnen Feldern zu treffen:

A) Zielsetzungen

Welches langfristige Ziel strebe ich mit meiner Gruppe an?
Welches Ziel möchte ich nach einem Jahr erreicht haben?
Welche Ziele nehme ich mir für die Bereiche Können (Technik), Kennen (Wissen), Verhalten (Regeln) und Füh

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen