text.skipToContent text.skipToNavigation

Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software umsetzen von Männer, Ursula (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.03.2016
  • Verlag: Holzmann Medien, Bad Wörishofen
eBook (ePUB)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software umsetzen

Am 1. Dezember 2014 ist die Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss 'Geprüfte/r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung' in Kraft getreten. In dieser Verordnung werden als Inhalte dieser Fortbildungsprüfung die drei Handlungsbereiche 'Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen', 'Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten' sowie 'Unternehmensführungsstrategien entwickeln' genannt.
Neben diesen drei Handlungsbereichen, welche die Inhalte zum Teil III der Meisterprüfung im Handwerk und handwerksähnlichen Gewerben darstellen, wird der Abschluss 'Geprüfte/r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung' um vier weitere Wahlpflichthandlungsbereiche ergänzt:
Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen
Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen,
Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software umsetzen und
Projektmanagement im Handwerksbetrieb umsetzen.
Dieses Buch beschäftigt sich mit den Inhalten des Wahlpflichthandlungsbereichs
'Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz
branchenüblicher Software umsetzen'.
Dabei werden im ersten Kapitel zunächst die Grundlagen der Buchführung gelegt, ehe im zweiten Kapitel das notwendige Fachwissen zur Belegerstellung, -prüfung und -kontierung vermittelt wird. Das anschließende Kapitel widmet sich dem Anlegen, Führen und Prüfen des Kassenbuchs. Die Lohnabrechnung und die dazu borbereitenden Tätigkeiten sind Inhalte des vierten Kapitels. Im abschließenden Kapitel 5 wird das erforderliche Fachwissen zur Mitwirkung bei der Vorbereitung des Jahresabschlusses vermittelt. Als branchenübliche Software kommt in allen Kapiteln durchgängig Lexware zum Einsatz.
Am Ende der jeweiligen Kapitel erfolgen Wiederholungsfragen, die sowohl im Unterricht als auch im Selbststudium eingesetzt werden können. Durch diese Wiederholungsfragen wird eine lernprozessbegleitende Kontrolle genauso ermöglicht wie eine rationelle Vorbereitung auf die Prüfung.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 194
    Erscheinungsdatum: 02.03.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783778310687
    Verlag: Holzmann Medien, Bad Wörishofen
    Größe: 18409kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software umsetzen

2. Belege erstellen, prüfen und kontieren

Kompetenzen

Belegprüfung in die Organisationsbereiche der Geschäftsbuchhaltung einordnen.
Rechnungen erfassen.
Belege des Geschäftsverkehrs prüfen und EDV-gestützt verbuchen. 2.1 Kreditorenbuchhaltung

Ein Kreditor (lat. credere "glauben, anvertrauen") ist der Gläubiger von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Man nennt ihn Kreditor, weil er als Lieferant oder Dienstleister die Risiken eines Kreditgebers übernimmt. Kreditoren (also Lieferanten/Dienstleister) können natürliche Personen, Unternehmen oder juristische Personen des öffentlichen Rechts sein. Im Zentrum der Kreditorenbuchhaltung stehen alle Prozesse, die mit den Eingangsrechnungen in Zusammenhang stehen. Typische Tätigkeiten im Handwerksbetrieb sind dabei die Bearbeitung der täglich mit der Post eingehenden Rechnungen, die Durchführung von Zahlungen und die Korrespondenz mit den Kreditoren.

Zu den besonders wichtigen Aufgaben der Kreditorenbuchhaltung gehören vor allem:

Die Kreditorenstammsatzpflege
In der Kreditorenbuchhaltung wird die Kreditorenstammsatzpflege durch das Erfassen des Kreditors in das Buchhaltungsprogramm vorgenommen. Wichtige Informationen des Kreditors werden hierbei verwaltet. Dabei handelt es sich in der Regel vor allem um konstante Daten wie die Anschrift oder Gesellschaftsform der Unternehmen und weitere wichtige Kontaktdaten, wie z. B. die Bankverbindung. Dies vereinfacht die weitere geschäftliche Beziehung ebenso wie die Abwicklung der offen stehenden Rechnung an das Unternehmen.
Kreditorische Rechnungsprüfung
In diesem Tätigkeitsbereich kommt es bei der Kreditorenbuchhaltung vor allem auf die Überprüfung der Rechnungsangaben an. Hier wird unter anderem kontrolliert, ob die Mengenangaben auf der Rechnung den Angaben auf dem Lieferschein und dem Lieferungsumfang entsprechen und mit der Bestellung übereinstimmen. Diese Überprüfung ist die Voraussetzung einer korrekten und reibungslosen Zahlung der ausstehenden Eingangsrechnungen.
Erfassung der kreditorischen Eingangsrechnungen
Hier werden die eingehenden Rechnungen gesammelt und sortiert. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier der Aufteilung des Rechnungsbetrages in den Nettowert und die Vorsteuer.
Verwaltung der offenen Posten
Die offenen Rechnungen werden entsprechend ihrer Fälligkeit bearbeitet. Dieser Aufgabenbereich der Kreditorenbuchhaltung ist von besonderer Bedeutung für die kurzfristige Liquiditätsplanung, da hier alle Informationen über ausstehende Rechnungen und Zahlungsverpflichtungen im Handwerksunternehmen zusammenlaufen.
Veranlassung der Zahlung
Nach all diesen Tätigkeiten wird in der Kreditorenbuchhaltung die eigentliche Zahlung der offenen Rechnungen veranlasst. In der Regel wird im Handwerksbetrieb heutzutage mit Onlinebanking gearbeitet.
Archivierung der Eingangsrechnungen
Entsprechend der 10-jährigen Aufbewahrungspflicht sind auch die Handwerksbetriebe dazu verpflichtet, alle Rechnungen über diesen Zeitraum aufzubewahren, um eine lückenlose Überprüfung ihrer Geschäftstätigkeit zu gewährleisten. Die Archivierung kann sowohl in Belegform als auch digital vollzogen werden. 2.1.1 Lieferanten (Kreditoren) anlegen

Die Stammdatenanlage eines Lieferanten (Kreditor) in Lexware entsteht mittels eines Personenkontos, das bebucht werden kann.

Die Kreditorenkonten liegen in der Regel im Bereich der Kontennummern von 70 000 bis 99999.
2.1.2 Neues Kreditorenkonto in Lexware erstellen

Wählen Sie im Menüpunkt "Verwaltung" die Funktion "Kontenverwaltung". Im folgenden Dialo

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.